Startseite  

24.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Grillgenuss aus dem heimischen Beet

1000 gute Gründe, sein eigenes Kräuter- und Gemüsebeet anzulegen

Frühlingszeit ist BBQ-Zeit – spätestens ab Mai glühen die Grills der Deutschen auf Hochtouren. Dabei ist das „Outdoor-Kochen“ für viele inzwischen ein echtes Lebensgefühl. Gleiches gilt für eine bewusste, gesunde Ernährung und den Wunsch, Gemüse und Kräuter aus dem heimischen Beet zu verwenden.

Regionale Produkte liegen im Trend. Und regionaler als auf dem eigenen Balkon oder im Garten lassen sich die Zutaten für den vegetarischen Grillgenuss nicht anbauen. Besondere Hingucker und ein wahrer Gaumenschmaus sind zudem essbare Blüten wie Veilchen und Kapuzinerkresse. Sie sorgen bei jedem Grillevent für das gewisse Etwas.

Grillgenuss aus dem Garten: das eigene Gemüsebeet ist wieder „in“


Fleisch und Fisch brutzeln heute längst nicht mehr alleine auf dem Rost. Grillfans setzen vermehrt auf eine ausgewogene Ernährung. So gehört inzwischen eine bunte Vielfalt an Gemüsesorten – zum Beispiel Tomaten, Zucchini, Paprika und Auberginen – sowie verschiedene Kräuter wie Rosmarin, Basilikum und Schnittlauch zu den Grillzutaten, mit Vorliebe aus dem heimischen Garten. Für Menschen auf dem Land ist das eigene Gemüsebeet schon lange ein Thema. Doch auch Städter entdecken den „Urban Gardening“-Trend mehr und mehr für sich und bauen auf ihrem Balkon Gemüse und Kräuter an.
Besonders praktisch:
Mit dem eigenen Beet vor der Tür sparen sich Grillfans den Gang zum Supermarkt. Sie können Tomaten, Zucchini und Co. direkt zu leckeren Gemüsespießen oder anderen Leckereien verarbeiten und losgrillen. Zusammen mit erntefrischen Kräutern sorgt das knackige Gemüse garantiert für den perfekten Grillgenuss – und ist auch noch gesund.
Ernte-Tipp: Reifes Gemüse möglichst immer sofort vom Strauch pflücken. Umso schneller kann neues nachwachsen.
Das Auge isst mit: Veilchen, Kapuzinerkresse und Rosmarin machen das Grillevent perfekt

Wer seinen BBQ-Gästen etwas Besonderes bieten möchte, überrascht sie mit essbaren Blüten. Denn zart violette Veilchen und leuchtend gelbe oder orangefarbene Kapuzinerkresse sind nicht nur optisch ein Hingucker, sondern überzeugen auch mit ihrem kräftig-aromatischen Geschmack. Die Pflanzen können ab Mitte Mai an sonnigen bis halbschattigen Plätzen gepflanzt werden. Frisch geerntet machen sie als Topping auf Salaten oder zu Dips viel her.

Zubereitungs-Tipp: Experimentierfreudige Hobby-Gärtner können die geschlossenen Blütenknospen und jungen Samen der Kapuzinerkresse in Kräuteressig einlegen.
Das Ergebnis: fruchtig-säuerliche Früchte, die als Kapernersatz auf den Tisch kommen.

Auch Rosmarin ist in der Küche vielseitig einsetzbar – nicht nur zum Würzen von Gemüse-Burger, Veggie-Quesadilla oder Roastbeef.  Das mediterrane Gewürz verfeinert sogar Cocktails und sorgt mit seinem Aroma für ein besonderes Geschmackserlebnis, das erfrischt. Einfach einen Rosmarinzweig, Himbeeren und Eiswürfel in ein Glas geben. Gin hinzufügen und mit Tonic Water aufgießen – fertig ist der hausgemachte BBQ-Drink!

Foto: 1000gutegruende.de © &#169 Sergey Kashkin

 


Veröffentlicht am: 13.05.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit