Startseite  

21.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Lüttich: La Boverie

... neues Museum für moderne und zeitgenössische Kunst

2013 schloss das ehemalige Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst (MAMAC) in Lüttich seine Pforten, um das Gebäude, den ehemaligen Palast der Weltausstellung von 1905, komplett zu renovieren und zu erweitern.

Engagiert wurde hierfür Architekt Rudy Ricciotti, Preisträger des „Grand Prix national de L’architecture“ und Erbauer des MUCEM, das im Rahmen der europäischen Kulturhauptstadt 2013 in Marseille eröffnet wurde. Das Museum wurde mit Rücksicht auf die altehrwürdige Architektur erneuert und durch einen neuen, in gänzlich modernem Design gehaltenen Glasflügel auf über 4.000 qm erweitert. Gleichzeitig wurde auch der umliegende Park angepasst.

In La Boverie wird es zukünftig ausreichend Platz für die Sammlung Moderner und Zeitgenössischer Kunst der Stadt Lüttich, aber auch für temporäre Ausstellungen geben. Durch die Zusammenarbeit mit dem Louvre in den Jahren 2016 bis 2018 wird jährlich eine Ausstellung in Lüttich gezeigt werden, bei denen der Louvre beratend tätig ist, aber auch eigene Werke zur Verfügung stellt. Die Gesamtkosten für das Gebäude betragen 24,7 Mio. €.

Stadtentwicklung in Lüttich

Besuchern des neuen Museums La Boverie sowie deren Ausstellungen wird der Besuch ab Ende März erleichtert. Dann wird die neue Fußgängerbrücke „La Passerelle“ über die Maas fertig gestellt sein und in nur wenigen Minuten erreicht man vom Bahnhof die Insel mit Park und Museum. Sie ist nur eine Maßnahme im Konzept der Stadtentwicklung, dass seit einigen Jahren vorangetrieben wird. Bestes Beispiel ist der mittlerweile über die Grenzen des Landes bekannte Bahnhof Lüttich-Guillemin vom Architekten Santiago Calatrava, der wie eine Kathedrale in Weiß über der Stadt thront.

Daneben wurden aber in den letzten Jahren noch zahlreiche andere Gebäude renoviert, restauriert oder gebaut: das ehemalige Schwimmbad „La Sauvenière“, das nun eine Ausstellungshalle ist, das Zentrum für wallonisches Design, das Einkaufszentrum „Mediacité“, die komplett modernisierte und in neuen Design gestaltete Oper sowie große Teile der Altstadt mit dem im maasländischen Stil gehaltenen Museumskomplex „Grand Curtius“ und der Kirche Saint-Barthélemy.

La Boverie

Parc de la Boverie 3
4020 Lüttich

 


Veröffentlicht am: 17.05.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit