Startseite  

25.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Auf den Spuren der eigenen DNA

Viele Menschen möchten die Herkunftsländer ihrer Vorfahren bereisen

Was wäre, wenn Sie herausfänden, dass Sie Vorfahren in völlig ungeahnten Ländern haben? Mehr als die Hälfte aller Menschen gibt an, dann mehr über diese Länder erfahren zu wollen. Das ergab eine aktuelle, weltweit durchgeführte Umfrage der Reise-Suchmaschine momondo.de. Unter den deutschen Befragten würden 40 Prozent sogar zu einer Reise in ihre vergessene Heimat aufbrechen.

Zeige mir deine Gene – und ich sage dir, woher du bist: Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, welche Herkunft sie laut ihrer DNA haben. Was sie machen würden, wenn sie Wurzeln in anderen Ländern hätten, hat momondo.de weltweit 7.200 Menschen gefragt – darunter auch 400 Deutsche. Dabei gab jeder Zweite (53 Prozent) an, mehr über die Länder seiner Vorfahren erfahren zu wollen.

Der Initiator der Umfrage, die Reise-Suchmaschine momondo.de, war überrascht über das große Interesse der Befragten an der eigenen Herkunft: „Wir wollten wissen, wie Menschen auf eigene Verbindungen zu anderen Kulturen reagieren, von denen sie bisher nichts ahnten”, sagt Sarah Adam, momondo-Sprecherin für Deutschland. „Die Umfrage zeigt, dass die Wege, die unsere Vorfahren über Jahrhunderte zurückgelegt haben, unsere heutigen Reisewünsche beeinflussen. Sie hat außerdem ergeben, dass das Reisen Vertrauen fördert: Wenn wir uns bewusst auf andere Kulturen einlassen, merken wir, dass uns Menschen an weit entfernten Orten oft ähnlicher sind, als es aus der Ferne wirkt.“

Interesse an DNA-gestützter Ahnenforschung wächst

Laut dem US-amerikanischen Biotechnologie-Unternehmen 23andMe bieten neue wissenschaftliche und technologische Möglichkeiten den Menschen heute die Chance, ihre geografische Herkunft genau zu erfahren. „Immer mehr Menschen zeigen Interesse daran, ihre Abstammung mit der Genetik weiter zu erforschen. Indem wir unsere Herkunft entschlüsseln, können wir die Migrationsrouten unserer Vorfahren nachvollziehen und persönliche Verbindungen zu vielen Orten auf der Welt erkennen. Manche wird das dazu anregen, ihre Herkunftsregionen zu besuchen, um die eigenen Wurzeln besser zu verstehen“, sagt Kasia Bryc, Bevölkerungsgenetikerin bei 23andMe.

Viele Deutsche wollen auf den Spuren ihrer Vorfahren reisen
Unter den deutschen Befragten gaben 40 Prozent an, dass sie zu einer Reise aufbrechen würden, um die Heimat ihrer Ahnen zu entdecken. Hätten sie mehr Herkunftsländer als erwartet, würden 48 Prozent diese besser kennenlernen wollen. Im weltweiten Vergleich sind vor allem die Befragten aus Südafrika interessiert an ihren Wurzeln (74 Prozent). Auch in Mexiko (69 Prozent) und der Türkei (65 Prozent) würden viele versuchen, mehr über ihre geografischen Ursprünge zu erfahren. Unter den Dänen dagegen lässt die Erkundung der eigenen DNA jeden Dritten kalt: 35 Prozent wäre es schlichtweg egal, wenn sie Vorfahren aus anderen Ländern hätten.

 


Veröffentlicht am: 27.05.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit