Startseite  

23.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aktivurlaub statt Diät

Stark und schlank in den Sommer

In wenigen Wochen beginnt die Strandsaison – Zeit, sich für sonnige Stunden in T-Shirt, Trägertop oder Bikini in Form zu bringen. Die gute Nachricht dabei: Hungern fällt aus.

Das Schönheitsideal ist im Wandel. Die alte Formel „möglichst jung und möglichst mager“ hat ausgedient. Als attraktiv gelten ein starker, athletischer Körper und eine selbstbewusste Haltung – unabhängig von Alter und Gewichtsklasse. Mit dem Titel „Strong ist das neue Skinny“ bringt ein aktueller Bestseller das neue Ideal auf den Punkt. Der Schlüssel zu einem neuen Körpergefühl und starkem Selbstbewusstsein liegt in der Kombination aus Bewegung, der richtigen Ernährung und gezieltem Training. Das einzig Schwierige daran ist der Anfang. Wer sich einmal überwunden hat, gewöhnt sich schnell an einen aktiven Lebensstil und ein besseres Körpergefühl.

Pause vom Alltag

Starthilfe geben die Angebote der Heilbäder und Kurorte in Schleswig-Holstein. Ein Gesundheitsurlaub, eine Kur und selbst ein verlängertes Wohlfühlwochenende bieten die besten Voraussetzungen, sich auf neue, gesunde Gewohnheiten einzustellen. Ein paar Tage am Meer oder im Binnenland mit seinen Seen und Wäldern lassen den Alltag in die Ferne rücken. Die salzige Brise der Nordsee und das Spiel von Sonne und Wolken über dem Wattenmeer kitzeln die Sinne wach. Die Ostsee mit ihren Stränden und Steilküsten macht Lust aufs Laufen. Die Wälder, Wiesen und Dörfer der Holsteinischen Schweiz bieten unzählige Möglichkeiten für Landpartien zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Erste Erfolge kommen schnell

Alle schleswig-holsteinischen Kurorte sind umgeben von Naturlandschaften. Ruhe und gesundes Klima wirken wohltuend auf gestresste Nerven. Hier kommt man mit guter Laune in Bewegung. Sportangebote von Bogenschießen bis Body Workout, sportmedizinische Diagnostik und individuelle Aktivprogramme bieten Anreize und professionelle Begleitung. Wer den Spaß am Sport einmal entdeckt hat, kann sich schon bald über erste spürbare Erfolge freuen. Ausdauer und Kraft nehmen zu. Das motiviert zum Weitermachen, weckt Ehrgeiz und ein neues Körperbewusstsein. Der Appetit auf gesundes und vollwertiges Essen kommt dann von selbst, Fast Food und schwere Kost verlieren ihren Reiz.

Für Einsteiger: Nordic Walking

Ein guter Einstieg für alle, die nicht an Sport gewöhnt sind, ist Nordic Walking. Das schnelle Gehen mit Stöcken regt den Stoffwechsel an, löst Verspannungen und fordert viele Muskelgruppen im Körper. Dabei schont dieser Sport die Gelenke und birgt keine medizinischen Risiken. Anfänger und Menschen mit Übergewicht können langsam beginnen, und das Tempo und die Intensität allmählich steigern. Im Nordic Fitness Park in der Holsteinischen Schweiz haben Sportler die Wahl zwischen 21 Routen verschiedener Schwierigkeitsgrade. Die Wege ziehen sich 152 Kilometer weit durch das Seen- und Waldgebiet und verbinden den Kurort Bad Malente mit den Städten Plön und Eutin. Auch in den Heilbädern an Nord- und Ostsee gehört Nordic Walking zu den beliebtesten Sportangeboten. In der salzigen Seeluft und mit Sand unter den Füßen wird der Sport zum Erlebnis für alle Sinne.

Schwerelos mit Aqua-Fitness

Ein beliebtes Aktivprogramm für Einsteiger ist auch Aqua-Fitness. Dieses Training nutzt die Wirkung, die das Wasser auf den Körper hat: Der Auftrieb hebt das Körpergewicht zum größten Teil auf. So fallen überschüssige Pfunde nicht ins Gewicht, und schwerelos macht der Sport mehr Spaß. Zugleich verlangsamt der Wasserwiderstand die Bewegungen, fördert den Muskelaufbau und strafft das Gewebe. Herz und Kreislauf kommen auf Touren, der Stoffwechsel verbessert sich und die Ausdauer wächst. Im Meerwasserbad kommt die heilende Wirkung des Salzwassers auf die Haut noch dazu.

Mehr Kraft, weniger Kilos

Das Angebot der Kurorte und Heilbäder ist vielfältig. Kurse und individuelles Training für Muskelaufbau und Fettverbrennung im Fitness-Center gehören ebenso dazu wie Aktivitäten im Freien. Radfahren, Kanutouren, Wattlaufen oder Stand Up Paddling sind nur einige Bespiele für die vielen Möglichkeiten, draußen in Bewegung zu kommen und die Kondition zu steigern. Auf dem Weg zu mehr Kraft und weniger Kilos spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. Unterstützung dabei bieten Präventionskurse und Ernährungsberatung für Gesundheitsurlauber und Kurgäste. Hier lernt man, was gesund ist und Nährstoffe bringt – und kann den Spaß am gesundheitsbewussten Kochen und Essen neu entdecken.

Gut zu wissen


• Eine Kur sollte mindestens drei, besser vier Wochen dauern.

• Auf eigene Kosten kann man sich jederzeit eine Kur gönnen. Dafür halten Heilbäder und Kurorte attraktive Angebote bereit.

• Wenn eine medizinische Notwendigkeit vorliegt, werden innerhalb des Sozialversicherungssystems und nach dem Beamtenrecht die Kosten von dem zuständigen Leistungsträger ganz oder teilweise übernommen. Mehr Infos dazu finden Sie unter www.die-neue-kur.de

• Beantragen Sie eine Kur gemeinsam mit Ihrem Arzt. Als ambulante Vorsorgeleistungen gehören Kuren nach wie vor zum Leistungsangebot der Sozialversicherungen.

Foto: © Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein

 


Veröffentlicht am: 31.05.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit