Startseite  

28.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Anziehungspunkte

... sind für mich immer wieder Kirchen

Sie gehören einfach zu unseren Städten und Dörfern - die Kirchen. Die Kirchen sind mit ihren Türmen Landmarken und die Visitenkarten von Orten. Dort, wo das Läuten von Kirchenglocken noch nicht von Gerichten verboten wurde, gilt ihr Klang vielen Menschen - auch Nicht-Christen - als Heimat.

Ich liebe Kirchen. Das war schon so, als ich mit der Instution Kirche noch nichts am Hut hatte. Ich war schon immer von diesen imposanten Bauwerken fasziniert. Wenn ich mir vorstelle, mit welchen - aus heutiger Sicht - primitiven Mitteln und Möglichkeiten die Menschen vor Jahrhunderten Kirchen bauten, dann kann ich nur den Hut ziehen. Ich stelle mir auch vor, wie diese Gotteshäuser auf die Menschen damals gewirkt haben. Die meisten wohnten ja in kleinen Hütten, in denen man kaum stehen konnte. Die kamen dann zum Gottesdienst in die Kirche. Die war groß, sie war gewaltig und zeigte so die Größe Gottes.

Ich liebe Kirchen. Ich besuche sie wann immer es möglich ist auf meinen Reisen, aber auch in meinem Umfeld. Fahre ich über Land - am Steuer immer die beste Frau der Welt - so gilt mein Blick immer den Mittelpunkten der Dörfer und kleinen Städten. Erlaubt es die Zeit, so steigen wir aus und sehen uns die Kirchen an. Leider ist das in protestantischen Gegenden nahezu unmöglich. Die Kirchen der Protestanten sind fast immer verschlossen und der Pfarrer wohnt nur noch in Ausnahmefällen neben der Kirche. Ob das Luther gefallen würde?

Ich finde es jedenfalls sehr schade, keinen Blick in diese Kirchen werfen zu können. Manchmal hat man Glück und Gemeindemitglieder sorgen zumindest in der Urlaubszeit dafür, dass die Kirchentüren offen stehen.

Doch auch ein Blick auf das Gebäude lohnt. So ein altes Haus verrät viel von "seinem Leben". Man sieht, wie gut die Handwerker einst ihren Job machten. Man sieht die Spuren der Jahrhunderte, man kann Baustile und regionale Besonderheiten erkennen. Mal sind es Feldsteinkirchen, mal wurden sie in Fachwerktechnik errichtet, mal kamen Klinker zum Einsatz.

Noch oppulenter, noch sehenswerter sind die Kirchen im süddeutschen Raum. Diese zumeist sehr prächtig ausgestatteten katholischen Kirchen sind für die Gläubigen, aber auch für alle anderen Besucher offen (hier sollten Protestanten etwas lernen). Man kann sich in den Kirchen umsehen, sich an der Kunstfertigkeit unserer Vorfahren erfreuen. Man kann sich aber auch einfach in die kühlen Gotteshäuser setzten, verschnaufen und seinen Gedanken nachhängen. Zumeist ist es verboten in den Kirchen seine Verpflegung auszupacken. Warum eigentlich? In wahrscheinlich jeder katholischen Kirche hängt eine Abendmahlsdarstellung. Und was machen da Jesus und seine Jünger? Sie Essen und Trinken - und das in der Kirche.

Wie gesagt, ich liebe Kirchen und besuche sie gern. Manchmal lädt mich so eine offene Kirche auch ein, mit Gott in einen stummen Dialog zu treten. Am liebsten mache ich das, um mich zu bedanken. Ich bin nämlich nicht der Ansicht, dass da irgendwo iemand ist, der meine Bitten erfüllt. Dafür bin ich schon selbst zuständig. Doch wo bedankt man sich, wenn es einem gut geht, wenn man glücklich ist. Nicht immer gibt es dafür einen Adressaten - oder eben doch.

Leider habe ich als Bewohner des protestantischen Nordens unseres Landes dazu nur selten Gelegenheiten. Aber vielleicht werden die Kirchentüren wenigstens im nächsten Jahr - dem 500. Jahr der Reformation - offen stehen.

So, nun ist Frühstück angesagt.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Vielleicht sehen Sie sich ja auch mal die eine oder andere Kirche am Wegesrand an.

 


Veröffentlicht am: 03.06.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit