Startseite  

24.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 3. Juni 2016

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Vor einigen Tagen haben wir mit Sascha Böhr, dem CEO der 247GRAD GmbH in Koblenz, über das BarCamp 2016 gesprochen. Sein Unternehmen ist neben der Rhein-Zeitung, dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk und der Handwerkskammer Koblenz einer der Veranstalter.

Zudem gibt es auch Premium-Sponsoren wie den Arbeitgeberverband vem.die arbeitgeber e.V. Warum dieser Verband das BarCamp unterstützt, erklärt Siegbert Pinger, Geschäftsführer Kommunikation und Netzwerke des Verbandes.
Siegbert Pinger:
Das BarCamp ist eine neue Veranstaltungsform seit ein paar Jahren,  aus der Szene der StartUps, der Szene der Gründer entstanden, eine Veranstaltungsform, die sehr offen ist, sehr transparent ist, eine Veranstaltungsform, die überraschendes, neues Wissen zutage fördert und da wollen wir dabei sein. Das ist der eine Grund. Der zweite Grund ist natürlich, dass wir als Arbeitgeberverband auch an diese Szene ran wollen.

Natürlich stellt sich auch die Frage, ob man bei einer Veranstaltung wie dem BarCamp Koblenz dort nicht auch potentielle Mitarbeiter für Unternehmen finden kann.  Aber es geht eigentlich um etwas anderes.
Siegbert Pinger:
Entscheidend ist der Punkt, man kann eine ganze Menge an neuem Wissen vom BarCamp mitnehmen und dass man vorher noch gar nicht weiß, dass es da kommen wird, weil es eben diese offene Veranstaltungsform ist, wo jeder am Vormittag sagen kann: „Ach, heute Nachmittag mache ich einen Workshop zum Thema XY“ und DAS ist das eigentlich Spannende. Die direkte Frage nach dem Recruiting hat sich für mich, als ich entschieden habe - wir wollen das so machen und ich schlage das mal unserem Vorstand vor – überhaupt nicht gestellt.

Übrigens kann es auch gut sein,  dann man dort den einen oder andere Topmanager eines Unternehmens treffen kann, bei dem man sonst bestenfalls mal 10 Minuten Gesprächszeit bekommt. Das schafft die Möglichkeit zu zwanglosen Gesprächen auf Augenhöhe! 
Siegbert Pinger:
Also das ist nicht unwahrscheinlich. Im letzten Jahr gab es einige Hochkaräter, die eigentlich die ganze Zeit über inkognito blieben und die Leute wollen da auch nicht als Hochkaräter verstanden werden, sondern sie wollen einfach  normal mitmachen. Weil mittlerweile ist es so, dass aus der jüngeren Generation,  aus der Generation, die digital aufgewachsen ist, auch einige schon ganz oben angekommen sind.

Das BarCamp Koblenz findet in diesem Jahr vom 17. bis 18. Juni statt. Wer sich dafür noch anmelden will, findet weitere Informationen unter www.barcamp-koblenz.de und in Kürze auch unter www.vem.diearbeitgeber.de

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/News20160603_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 03.06.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit