Startseite  

22.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Spekulation

Haben Sie schon Ihren Favoriten?

Ach, Sie sind langweilig. Klar werden wir Europameister. Klappt es nicht, werden wir zumindest Europameister der Herzen. Kommt es ganz schlimm, kann der Jogi ja Trainer irgendwo auf der Welt werden.

Nein, ich meine nicht, ob Sie schon einen Favoriten für die Fußball-Europameisterschaft haben. Ich meine, ob sie schon einen Favoriten für die Nachfolge von Bundespräsident Gauck haben. Darüber wird ja jetzt landauf-landab zumindest in den Medien diskutiert. Klar, auch hier spielt der Fußball wieder eine Rolle. Ich habe schon als Vorschlag Jürgen Klopp gehört. Warum nicht auch der deutsche Fußball-Nationaltrainer Jogi Löw?

Einerseits kennen sich beide aus, machen klare Ansagen, sind Taktiker, sind international erfahren und kennen sich mit den Medien aus. Sie sind auch in der Lage, aus den unterschiedlichsten Charaktären eine Mannschaft zu formen. Was mir Sorge machen würde, ist die Tatsache, dass Fußballtrainer Menschen, die sie nicht in der Mannschaft haben wollen, einfach verkaufen.

Ich habe auch schon mit der besten Frau der Welt darüber nachgedacht, wer uns dann so in den Kram passen würde. Klar waren wir schnell beim Bundestagspräsidenten Lammert. Doch wir waren uns schnell einig, dass es keiner der Parteiniks, keiner aus der politischen Funktionärskaste sein sollte. Doch wer dann? Im Rundfunk äußerte ein Mensch, dass wir jetzt einen Bundestagspräsidenten von heute benötigen. Aus seiner Sicht war Gauck vom ersten Tag an ein Bundespräsident von gestern. Das kann ich nur unterschreiben.

Wenn das allerdings wirklich so ist, dann sind laut Umfragen 70 Prozent der Deutschen mit einem Bundespräsidenten von gestern zufrieden. Ich gehöre nicht dazu.

Doch wer soll es machen? Mein Vorschlag lautet Maria Furtwängler-Burda. Die promovierte Ärztin und Schauspielerin hat für mich alles, was man für das Amt braucht. Sie ist mit noch 49 Jahren alt genug für den Job, aber noch erfreulich jung. Sie sagt, was sie denkt, hat einen eigenen Kopf, ist sozial und gesellschaftlich engagiert. Sie gibt nicht nur ihren Namen, sondern mischt sich wirklich ein. Sie erscheint mir überparteilich und integrativ. Frau Furtwängler-Burda ist international erfahren, sie kennt sich aus in der Welt und ist als Ehefrau von Verleger Hubert Burda auch sehr medienerfahren. Der Name Furtwängler ist international bekannt, denn sie ist Großnichte und zugleich Stiefenkelin des Dirigenten Wilhelm Furtwängler. Nicht zuletzt hat sie einen hohen Glamourfaktor und zeigt, dass blonde Frauen sehr viel mehr können, als man ihnen gemeinhin zutraut.

Mein Slogan lautet daher: Maria Furtwängler-Burda for President.

Ich meine das wirklich ernst, auch wenn ich schon wieder höre, dass die Frau eine viel zu große Nähe zu den Medien hat. Ist doch gut, denn bei ihr würde sich niemand wundern, dass sie die privaten Telefonnummern von Chefredakteuren hat. Ich glaube auch nicht, dass sie sich für mehr Kriegseinsätze der Bundeswehr ausspricht. Ich bin mir auch absolut sicher, dass Maria Furtwängler-Burda eine Frau von heute ist.

Nun kann ich nur noch hoffen, dass die Verantwortlichen meinen Vorschlag aufgreifen und Frau Furtwängler-Burda zumindest die Kanditatur annimmt.

Jetzt gibt es erst einmal Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Unterstützen Sie meinen Wahlvorschlag?

 


Veröffentlicht am: 08.06.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit