Startseite  

25.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wer ist Christian Louboutin?

Der Mann der roten Sohle

Der französische Schuh- und Taschendesigner Christian Louboutin wurde am 7. Januar 1963 in Paris geboren. Bekannt ist er für seine Schuhe mit der signalroten glänzenden Sohle.

Schon als Kind zeigte Louboutin eine Vorliebe für extravagante Damenschuhe. In einem Museum fühlte er sich von einem Verbotsschild für hochhackige Schuhe derart inspiriert, dass er daraufhin zahlreiche Skizzen von Damenschuhen anfertigte. In der Schule zeigte er dagegen weniger Engagement, stöberte lieber auf den Pariser Flohmärkten. Nachdem Louboutin drei Schulverweise kassiert hatte, lief er mit 12 Jahren von zu Hause fort. Später zog er zu einem Freund und ging gegen den Willen seiner Familie mit 16 Jahren von der Schule ab.

Stattdessen fand Christian Louboutin Arbeit in der Cabaretszene, entwarf u.a. Schuhe für die Artisten. Besonders die Tänzerinnen, die sich mit derart hohen Absätzen so elegant und zart bewegen konnten, faszinierten ihn. An der Akademie Roederer studierte Louboutin schließlich Kunst und reiste anschließend für ein Jahr nach Ägypten und Indien. Später sollte er, der sich durch seinen dunklen Hautton schon immer optisch von seinen Geschwistern unterschieden hatte, herausfinden, dass sein eigentlicher Vater ursprünglich aus Ägypten stammte.

1981 kehrte Christian Louboutin nach Paris zurück und präsentierte den wichtigsten Modehäusern seine Kunstmappe mit Zeichnungen ausgefallener High Heels. Er ergatterte daraufhin eine Anstellung bei dem französischen Designer Charles Jourdan und lernte zudem im Atelier des Schuhdesigners Roger Vivier.

Anschließend arbeitete Louboutin freiberuflich für u.a. Chanel und Yves Saint Laurent und war kurzzeitig auch als Landschaftsgärtner tätig, bevor er in den frühen 90er-Jahren seinen ersten eigenen Laden eröffnete. Dort kam ihm auch 1993 die Idee zu den berühmten roten Sohlen, als seine Assistentin ihre Nägel mit einem strahlenden Rot lackierte. Kurzentschlossen färbte der Designer auch die Sohlen seiner Schuhmodelle rot. Die an Pop Art erinnernden Schuhe wurden ein Hit, selbst Prominente wie Caroline von Monaco und Madonna trugen fortan Louboutin.

Inzwischen hat der Designer das Angebot seiner Marke auch um Handtaschen, Herrenschuhe und eine Kosmetiklinie erweitert. Louboutin entwirft durchaus auch schlichte Schuhe, wird jedoch hauptsächlich mit auffälligen und hochhackigen Modellen assoziiert, die mit Schleifleine, Federn und Glitzersteinchen geschmückt sind und eben die charakteristische rote Sohle aufweisen. Louboutins Schuhe stehen heute an der Spitze der begehrtesten der Welt und kosten zwischen 500 und 4.000 Euro.

Modezitat: „Es gibt Absätze, die zu hoch sind, um damit zu laufen. Na und? Manche Schuhe sind eben nicht fürs Laufen gedacht.“


Text: fashionpress.de
Bild: Featureflash / shutterstock.com

 


Veröffentlicht am: 18.06.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit