Startseite  

23.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 25. Juni 2016

Michael Weyland informiert

Foto: RECARO Automotive Seating

Die Ferienzeit ist für viele Familien auch die Urlaubszeit und egal, ob in den Sommerferien oder zu anderen Urlaubszeiten – die automobile Karawane zieht über deutsche und auch ausländische Straßen.

Teilweise reißen die Fahrer mal locker 1.000 Kilometer am Stück ab. Wenn sie dann auch noch falsch sitzen, sind Rückenprobleme programmiert. Doch das muss nicht sein.

Frank Beermann, Foto: RECARO Automotive Seating

Darum geht es diesmal!

Richtiges Sitzen im Auto ist extrem wichtig aber man kann dabei auch extrem viel falsch machen. Das macht sich bei langen Urlaubsfahrten ausgesprochen negativ bemerkbar.  Man bekommt Rückenschmerzen, eine verkrampfte Sitzhaltung kann sogar zu extremen Kopfschmerzen führen. Dabei gibt es eine Reihe von Tipps, wie man einen Sitz korrekt einstellt.  Frank Beermann, Director Industrial Design bei RECARO Automotive Seating.

Frank Beermann:  
Im ersten Schritt muss ich meinen Körper und den Sitz zusammen an das Fahrzeug anpassen.  Das heißt, ich benutze zuerst die Sitzlängseinstellung, so dass meine Füße die Pedalerie gut erreichen kann. Wichtig ist hier, dass der Bremsfuß eine ungehinderte Gefahrenbremsung ausüben kann, ohne dass das Sitzkissen irgendwie behindert!

Im zweiten Schritt muss die optimale Stellung der Arme und Hände zum Lenkrad gefunden werden.

Foto: RECARO Automotive Seating

Frank Beermann:  
Das suche ich mir mit dem Einstellwinkel der Rückenlehne aus, und da gibt es einen Trick, wie man das macht. Man lehnt sich an die Rückenlehne und versucht jetzt, mit dem Handgelenk die 12-Uhr-Position des Lenkrades zu erreichen.  Das heißt, locker das Handgelenk draufzulegen. Kann ich das nicht tun, muss ich die Sitzrückenlehne solange vorwärts stellen, bis das möglich ist. 

Foto: RECARO Automotive Seating

Hat man die Spiegel passend eingestellt und geprüft, ob die Schaltung gut erreichbar ist, hat man die Pflicht der Sitzeinstellung erledigt. Nun folgt die Kür. Noch einmal Frank Beermann.
Frank Beermann: 
Im nächsten Schritt kann ich den Sitz dann an meinen Körper anpassen. Das heißt: Hat der Sitze eine Lordosenunterstützung, dann kann ich die Rückenlehnenkontur an meinen Körper anpassen, indem ich die Lordosenstütze weiter ausfahre oder weiter einfahre. Hier kann ich ein bisschen nach dem Gefühl gehen, was mir angenehm ist!  Hat der Sitze weitere Einstellungen wie eine Sitzkissenverlängerung, muss ich diese betätigen, weil lange Fahrer brauchen meist mehr Schenkelunterstützung als etwa kleinere Personen

Eventuell vorhandene Sitzwangeneinstellungen kann man ja nach Straßentypus nutzen, so  der Sitzspezialist von RECARO Automotive Seating.

Foto: RECARO Automotive Seating

Frank Beermann:
Das hängt dann davon ab, ob ich ruhig auf einer Autobahn fahre oder ob ich jetzt gleich auf einer kurvigen Landstraße fahren werde und doch lieber etwas enger und besser gehalten sitzen möchte.  Und ganz wichtig, nicht vergessen, die Kopfstütze. Wenn ich eine höhenverstellbare oder höheneinstellbare Kopfstütze habe, das ist kein Komfortelement, sondern ein Sicherheitselement, hier ist es ganz wichtig, dass ich die Kopfstütze auf die richtige Länge ausfahre, also groß gewachsene Personen soweit herausziehen, dass praktisch mindestens auf Ohrenhöhe die Kopfstütze ist, die Hauptanlagefläche.  Denn sonst hätte ich bei einem Heckaufprall große Probleme!

Übrigens. Da Bilder bekanntlich mehr als Worte sagen und bewegte Bilder mehr als statische, hat Recaro ein Erklärvideo zu diesem Thema produziert. Das findet man auf der Webseite www.recaro-automotive.com unter „Produktbereiche“ - Quicklinks- Sitze richtig einstellen.


Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/autonews20160624_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 25.06.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit