Startseite  

23.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wer ist Modelegende Helmut Lang?

Seinen ersten Schrei machte er in Wien

Der österreichische Modedesigner Helmut Lang wurde am 10. März 1956 in Wien geboren. Aufgrund der Trennung seiner Eltern wuchs er bei seinen Großeltern in den Alpen auf. Mit zehn Jahren zog er wieder zu seinem Vater nach Wien und begann nach der Schule ein Wirtschaftsstudium. Nebenbei interessierte er sich jedoch bereits für Mode und entwarf 1977 kurzentschlossen sein eigenes T-Shirt, da ihm in den Läden kein Modell gefallen hatte.

Mit 23 Jahren brach Lang sein Studium schließlich ab und eröffnete seine erste eigene Boutique namens „Bou Bou Lang“. Mit der Mode seines neu gegründeten Unternehmens „Helmut Lang“ nahm er 1986 an einer Wien-Ausstellung in Paris teil, die auf so großes Interesse stieß, dass er dort noch im selben Jahr eine Modenschau abhielt. Zwischen der prunkvollen Extravaganz à la Mugler und Gaultier fiel seine nüchterne, tragbare Mode und das dezente Make-up der Models sofort auf. Materialien wie PVC, Netzgewebe und Gummi kombinierte er mit Kaschmir, Wolle und Seide, weibliche Models flanierten in androgynen, teils sportlichen Entwürfen über den Laufsteg, wodurch ihre Weiblichkeit nicht plakativ zur Schau gestellt wurde. Neben Damenmode rief Lang schließlich auch eine Herrenlinie ins Leben.

Anfang der 90er-Jahre, als die Mode allgemein minimalistischer wurde, gelang ihm schließlich der internationale Durchbruch und verhalf ihm zu seinem Spitznamen „Vater der Coolness“. Dennoch lebte und arbeitete der Modedesigner weiterhin in Wien, erst 1998 entschloss er sich zu einem Umzug nach New York. Zu diesem Zeitpunkt fand die Fashion Week dort noch zeitlich nach Mailand und Paris statt. Lang verlegte die Präsentation seiner Mode jedoch nach vorne, Calvin Klein folgte seinem Beispiel. Schließlich wurde auch die Fashion Week New York nach vorne verschoben und wird seitdem vor den Schauen der anderen Metropolen abgehalten.

Im Jahr 2000 wurde Helmut Lang als erster nichtamerikanischer Modeschöpfer in den „Council of Fashion Designers of America“ aufgenommen, nachdem er von diesem bereits 1996 zum „Best International Designer of the Year“ und 2000 zum „Best Menswear Designer of the Year“ gewählt worden war.

1991 erwarb die Prada-Gruppe 51 % des Unternehmens Helmut Lang. 2004 verkaufte der Designer auch den Rest seiner Anteile, 2005 schied er vollständig aus dem Unternehmen aus. Das Label wurde kurz darauf an die „Link Theory Holdings Co.“ verkauft. Inzwischen lebt Helmut Lang auf Long Island und arbeitet als freischaffender Künstler.
 
Modezitat: „Man muss tun, was man für richtig hält – nicht, was man alles kann.“

Text: fashionpress.de
Bild: de.wikipedia.org

 


Veröffentlicht am: 25.06.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit