Startseite  

23.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Modesplitter

Ein Mode-Tag in Berlin

Ich habe schlechte Nachrichten für alle Männer, die sich gern neu, modisch und chic einkleiden. Sie müssen weiter anziehen, was sie schon im Ankleidezimmer haben. Zumindest ist das der Eindruck nach gut einem Modetag in Berlin.

Wir, mein Freund und Fotograf Günther und ich, waren gestern vor allem auf der „Premium“ unterwegs. Schon am Eingang machten wir verdutzte Gesichter, denn es war leer. Keine Hostessen, die irgendwas verteilten, keine Schlangen beim einchecken. Das war früher anders. Auf den wenigen Schritten von der U-Bahn bis zur Messelocation standen bestimmt zehn und mehr Mädchen, die einem irgendwas in die Hand drücken wollten. Gerade am ersten Messetag herrschte auch beim Einlass ein riesiges Gedrängel. Gestern langweilten sich die jungen Damen und Herren dort.

Kein Wunder, das auch innen nichts von Fülle zu spüren war. Günther war auf der Suche nach Farbe – vor allem bei Männerklamotten – ich suchte Besonderheiten. Ja, wir wurden beide fündig, mussten aber ziemlich lange suchen. Zumeist zuckten wir mit den Schultern. Viele Dinge kannten wir, vieles wurde mit dem Wort „hässlich“ abgetan. Wirklich Herausragendes war so selten wie eine Oase in der Wüste.

Männer, dieses Jahr sparen sie viel Geld, denn wirklich neues, gar einen neuen Trend konnten wir beim besten Willen nicht ausmachen. Das gilt für die präsentierte Mode an den Ständen, aber auch mit Blick auf das modeaffine männliche Publikum. Mann kann alles tragen. Es scheint überhaupt keinen Trend zu geben. Da bleibt viel Platz für eigenen Kreativität. Hoffentlich bleibt dabei der gute Geschmack nicht auf der Strecke Das konnten wir allerdings mehrfach beobachten, beispielsweise, wenn Männer Anzüge trugen, die ihnen mal passten, als sie noch als schlank durchgingen. Wenn das ein Trend wird, kann ich mich freuen, denn ich habe noch einige zu enge Sakkos.

Auch auf den abendlichen Schauen war bei den Männern kein Trend auszumachen. Weder auf der Show beim wieder aktiven Harald Glööckler, noch beim Bademoden- und Dessouslabel Lascana überzeugten die Männer. Während beim (ehemaligen?) Prinz of Pompöös sich die älteren Damen in  nicht wirklich überzeugender Abendrobe präsentierten, verzichteten die deutlich jüngeren Besucherinnen der Lascana-Show im Bikini-Haus – da passt das Label ja auch hin – auf all zu viele Dessous.

Ob Frau nun daraus einen Trend ableiten kann? Das ist für mich mehr als fraglich. Ehrlich, ich habe auch bei den Damen nicht viel neues entdeckt. Modebewusste Frauen mit einer niedrigen Konfektionsgröße und ansehnlichen Beinen geben der Shorts oder dem kurzbeinigen Overal den Vorzug vor dem Minirock. Ansonsten sind für den sommerlichen Abend hauchdünne Stoffe angesagt. Doch wie gesagt, neu ist etwas anderes.

Bleibt abzuwarten, was uns an den beiden nächsten Tagen noch so modisches begegnet. Wirklich hoffnungsfroh bin ich allerdings nicht.

Wie schon gestern gibt es schnell noch ein Frühstück und dann ab ins modische Getümmel.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 29.06.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit