Startseite  

24.01.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mut zum Hut

Die neuen Schmuck & Accessoire-Trends auf der Tendence


Mit „Mut zum Hut“ geht es in die neue Saison, denn wer sich einmal an das neue Trendaccessoire gewöhnt hat, will das Haus nicht mehr ohne verlassen. Diesen und weitere Trends rund um Schmuck, Uhren und Modeaccessoires, zeigen die Aussteller des neuen Bereichs „Accessories & Jewellery“ auf der kommenden Tendence.

Vom 27. bis 30. August werden auf der internationalen Konsumgütermesse in Frankfurt am Main die neuen Kollektionen für Herbst und Winter vorgestellt. „Im neu geschaffenen Bereich ‚Accessories & Jewellery‘ in Halle 9.2 präsentieren wir künftig echten, modischen und kunsthandwerklich gefertigten Schmuck, Uhren, Lederwaren wie Taschen oder Gürtel, aber auch modische Accessoires wie Schals, Tücher, Mützen und Hüte. Damit schaffen wir Synergieeffekte sowohl für Aussteller als auch Besucher“, so Bettina Bär, Leiterin Tendence. 

Die neuen Accessoires für Herbst/Winter 2016/2017

Das unumstrittene Trendaccessoire dieser und der kommenden Saison ist wie gesagt der Hut, vor allem der „Fedora“. Das ist ein Modell aus Filz, mit breiter Krempe und häufig eingefasst mit einem schmalen Band. Der XXL-Shopper hingegen hat künftig erstmal ausgedient. Die aktuellen It-Bags sind wieder deutlich kleiner als ihre Vorgänger. Ob Clutch oder Camera Bag – die Mini-Taschen sind schick und bieten Raum für die Dinge, die man unterwegs wirklich braucht: Schlüssel, Handy und Portemonnaie.

Für die Tage, an denen es doch etwas mehr sein darf, muss ganz klar ein Rucksack her. Aber natürlich nicht irgendeiner! Die aktuellen Modelle setzen auf dezente Farben wie gedecktes Braun, Grau, Denimblau oder Waldgrün und sind dabei ebenso schlicht wie praktisch. So sind sie sowohl für den Freizeitlook als auch fürs Büro eine stilvolle Ergänzung. Diese und viele weitere Accessoires finden Einkäufer auf der Tendence bei Unternehmen wie Accentra, A. Ahmaddy, Becker-Manicure, Dernier, Merlin Lederwaren, The Moshi, Topteam Collection, Voi Leather, Volker Lang oder Zwei.

Die schönsten Schmuckstücke für einen goldenen Herbst

Von wegen „die Blätter fallen“ – in vielen der neuen Kollektionen für Herbst und Winter sind florale Motive ein ganz großes Thema: mal filigran verziert, mal minimalistisch als Kette oder Armband. Die Hauptrolle spielt jedoch der Ohrschmuck. Als Creolen oder lange Hänger, die Hauptsache ist: auffällig! Damit der Schmuck zu möglichst vielen Outfits passt, darf es daneben auch praktisch zugehen: Wechselschmuck steht nach wie vor hoch im Kurs. Dazu gehören Ketten und Ohrringe mit auswechselbaren Anhängern in verschiedenen Farben und Designs, aber auch Schmuckstücke, die zwei Seiten besitzen, also ebenfalls wandelbar sind. Ob für den lässigen Streetstyle oder smarten Bürolook – Aussteller wie Apero Switzerland, Concept Art, Dazzl Design, Heide Heinzendorff, Hultquist, Kreuchauff Design, A. Krikor, Leaf, Lizas oder Manu Schmuckwerkstatt zeigen auf der Frankfurter Konsumgütermesse die neuesten Schmuckkollektionen.

Time Square – Uhren von zeitlos bis hip

Filigraner und femininer wird es bei den neuen Damenuhr-Kollektionen. Die Armbänder dürfen wieder etwas schmaler und auch das Ziffernblatt darf wieder etwas eleganter daherkommen. Bei den Herren hingegen bleiben die Uhren groß, wenn nicht noch etwas größer als bisher. Als Farbkombination ist schwarz-weiß absolut angesagt. Neue Uhrenmodelle – von zeitlos bis hip – zeigen Aussteller wie Deja vu, Filius Zeitdesign, Oozoo Timepieces oder Unique Time Ende August auf der internationalen Neuheitenplattform Tendence.

Jewellery & Fashion Academy

Vorträge speziell für den Schmuck- und Fashionaccessoirehandel bietet die Jewellery & Fashion Academy der Messe in Halle 9.2. Ob Tipps zur Sortimentsgestaltung, zum Vertriebskanal Internet oder zum Konsumentenverhalten beim Schmuckkauf – das Vortragsareal bietet Händlern tiefe Einblicke in die Kunst des Verkaufens. Zu den Referenten zählen unter anderem Julia Zirpel, Fashion Director des Frauenmagazins „Myself“, Stefan Suchanek, Retail Designer und Moderator des Bayerischen Fernsehens sowie Trendexpertin Gabriela Kaiser oder Alexander von Keyserlingk, Berater für den stationären Einzelhandel.

Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH, Thomas Fedra

 


Veröffentlicht am: 01.07.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2016 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit