Startseite  

26.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Best of Riesling 2016

Mit 2.600 Rieslingen der größte Wettbewerb der Welt

Die Gewinner des größten Riesling Wettbewerbs der Welt stehen fest. Mehr als 2.600 Rieslinge aus 14 Ländern, 3 Kontinenten und aus insgesamt 27 Weinbaugebieten wurden beim diesjährigen Wettbewerb Best of Riesling durch eine über 100-köpfige Experten-Jury verkostet und bewertet.

Damit stellt der unter der Schirmherrschaft des rheinland-pfälzischen Weinbauministeriums ausgetragene Wettbewerb seine Position als weltweit größter internationaler Riesling Wettbewerb wiederum eindrucksvoll unter Beweis.
 
Nun wurden die Preise durch den Schirmherrn, Herrn Minister Dr. Volker Wissing (stellvertretender Ministerpräsident Rheinland-Pfalz und Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau) an die Sieger der einzelnen Kategorien in Neustadt an der Weinstraße überreicht.
 
Neben den Siegern der acht Kategorien konnte Best of Riesling auch in diesem Jahr wieder Sonderauszeichnungen für den besten europäischen Riesling trocken, den besten trockenen Riesling aus Übersee sowie den besten trockenen Riesling im Lebensmitteleinzelhandel verleihen. Für ihre Top-Kollektionen werden darüber hinaus drei Betriebe mit dem ProRiesling-Erzeugerpreis gekürt.
 
„Die Qualitäten des diesjährigen Wettbewerbs zeigen, dass der Riesling zu Recht als die vielfältigste und qualitativ hochwertigste Weißweinrebsorte der Welt zählt. Unterschiedlichste Stilistiken, vom einfachen Gutsriesling bis zum komplexen Lagenriesling und edelsüßen Raritäten, wurden von unseren Juroren unter die Lupe genommen“, zieht Christoph Meininger, Verleger und Veranstalter des Wettbewerbs sein Fazit. „Insbesondere freuen wir uns, dass dieser im Mutterland des Rieslings ausgerichtete Wettbewerb auch von einer großen Anzahl internationaler Winzer wahrgenommen wird und diese ihre Rieslinge zur Prämierung eingesendet haben“.
 
Alle Weine wurden zunächst in Vorrunden von anerkannten Riesling-Spezialisten, darunter Oenologen, Fachhändler, Sommeliers, Weinwissenschaftler und Fachjournalisten, verkostet. Die besten Rieslinge der jeweiligen Kategorien wurden von einer international besetzten Masterjury erneut probiert und bewertet.
 
Die meisten Weine des diesjährigen Wettbewerbs stammten aus dem Anbaugebiet Pfalz, gefolgt von Rheinhessen, der Mosel und dem Rheingau. International im Wettbewerb vertreten waren sowohl Rieslinge aus Österreich als auch Frankreich und Luxemburg, aber auch aus weit entfernten Ländern wie Australien, den USA und Neuseeland.
 
Der internationale Wettbewerb Best of Riesling, ursprünglich vom Landwirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz ins Leben gerufen, findet nunmehr zum 11. Mal statt. Vor fünf Jahren hat der Meininger Verlag die Veranstaltung und Organisation des Wettbewerbs übernommen. Seit 2015 kooperiert Best of Riesling mit der Vereinigung ProRiesling, die im Rahmen des Wettbewerbs den ProRiesling-Erzeugerpreis des Jahres verleiht.
 
Die Sieger sowie die Top 100 des diesjährigen Wettbewerbs stellt Meiningers Weinwelt in seiner Juli-Ausgabe vor. Alle prämierten Rieslinge sind ab sofort auf MEININGER ONLINE unter www.meininger.de zu finden.
 
Die diesjährigen Siegerweine Best of Riesling 2016
 
Kategorie I Riesling trocken mit moderatem Alkoholgehalt (bis 12 vol.%)

1. Platz: 2015 Einfach Keuper Riesling trocken, Weingut Markus Meier, Ulsenheim (Franken)
2. Platz: 2015 Ruppertsberger Riesling VDP.Ortswein trocken, Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan, Deidesheim (Pfalz)
3. Platz: 2015 Riesling trocken, Weingut Schloss Reinhartshausen, Erbach-Eltville (Rheingau)
 
Kategorie II Lagen-Riesling trocken mit moderatem Alkoholgehalt (bis 12 vol.%)
1. Platz: 2015 Deidesheimer Herrgottsacker Riesling Kabinett trocken, DLR Staatsweingut mit Johannitergut, Neustadt-Mußbach (Pfalz)
2. Platz: 2015 Ayler Kupp Riesling Hochgewächs trocken, Margarethenhof Weingut Weber, Ayl/Saar (Mosel)
3. Platz: 2015 Trittenheimer Altärchen Riesling Kabinett trocken, Weingut Loersch, Leiwen-Zummethöhe (Mosel)
 
Kategorie III Riesling trocken
1. Platz: 2015 Siefersheimer Riesling Porphyr VDP.Ortswein trocken, Weingut Wagner Stempel, Siefersheim (Rheinhessen)
2. Platz: 2014 Klangwerk Riesling vum Helle trocken, Weingut Alexander Gysler, Alzey (Rheinhessen)
3. Platz: 2013 Riesling de nos domaines de Riquewihr, Dopff-Au-Moulin, Riquewihr (Elsass, Frankreich)
 
Kategorie IV Lagen-Riesling trocken
1. Platz: 2014 Steingrüben Riesling GG VDP.Grosse Lage trocken, Weingut Dautel, Bönnigheim (Württemberg)
2. Platz: 2015 Hochheimer Kirchenstück Riesling Spätlese trocken, Weingut W. J. Schäfer, Hochheim (Rheingau)
3. Platz: 2015 Birkweiler Am Dachsberg Riesling VDP.Erste Lage trocken, Weingut Dr. Wehrheim, Birkweiler (Pfalz)
 
Kategorie V Riesling halbtrocken/feinherb
1. Platz: 2015 Hattenheim Wisselbrunnen Riesling Kabinett feinherb, Weingut Schloss Reinhartshausen, Erbach-Eltville (Rheingau)
2. Platz: 2015 Edition M.k. Riesling feinherb, Weingut F J Regnery, Klüsserath (Mosel)
3. Platz: 2015 Spitalsiegel Würzburger Stein Riesling Kabinett VDP.Erste Lage, Bürgerspital zum Hl. Geist, Würzburg (Franken)
 
Kategorie VI Riesling restsüß
1. Platz: 2015 Crescentia Steinberger Riesling Spätlese, Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach, Eltville (Rheingau)
2. Platz: 2015 Hochheimer Königin Victoriaberg Riesling Spätlese VDP.Grosse Lage, Weingut Joachim Flick, Flörsheim (Rheingau)
3. Platz: 2015 Wickerer Nonnberg Riesling Spätlese VDP.Grosse Lage, Weingut Joachim Flick, Flörsheim (Rheingau)
 
Kategorie VII Riesling edelsüß
1. Platz: 2015 Walsheimer Silberberg Riesling Trockenbeerenauslese, Karl Pfaffmann Erben, Walsheim (Pfalz)
2. Platz: 2015 Forster Ungeheuer Riesling Trockenbeerenauslese, Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan, Deidesheim (Pfalz)
3. Platz: 2015 Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Trockenbeerenauslese, Weingut Matthias Müller, Spay (Mittelrhein)
 
Kategorie VIII Riesling gereift (Jahrgang 2008 und älter)
1. Platz: 2005 Schloss Fürstenberg Riesling Trockenbeerenauslese, Weingut Weingart, Spay (Mittelrhein)
2. Platz: 2007 Haardt Riesling trocken, Weingut Müller-Catoir, Neustadt-Haardt (Pfalz)
3. Platz: 2004 Riesling Kabinett trocken, Weingut Felix Waldkirch, Rhodt (Pfalz)
 
Sonderauszeichnungen
 
bester europäischer Riesling

2010 Silberbichl Kremstal Reserve Riesling, Weingut Malat, Palt / Krems (Kremstal, Österreich)
 
bester Riesling aus der Neuen Welt
2012 St Andrews Clare Valley Riesling, Wakefield/Taylors Wines, Auburn (South Australia)
 
bester Riesling im LEH
2015 Edition Valentin Vogel Riesling trocken, MEJS - Die Weinspezialisten, Bad Bergzabern (Pfalz)
 
ProRiesling-Erzeugerpreis
1. Platz: Weingut Schloss Reinhartshausen, Rheingau
2. Platz: Weingut Matthias Müller, Mittelrhein
3. Platz: Weingut W. J. Schäfer, Rheingau

Foto: Ralf Ziegler, Ad Lumina

 


Veröffentlicht am: 01.07.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit