Startseite  

25.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Frühstücksgedanken

Na ja...

Der heutige Morgengruß ist eigentlich gar keiner. Ich schreibe den schon am Vorabend. Wenn Sie den lesen sitze ich möglicherweise in einer Autobahnraststätte zwischen Berlin und Inzell. Warum ich und die beste Frau der Welt in Richtung Süden unterwegs sind, erfahren Sie garantiert in den kommenden Tagen.

Um am späten Mittag in der bayrischen Eislauf-Metropole einzutreffen, müssen wir um 4 Uhr los. Für mich kein Problem, denn am Steuer sitzt – ja genau, die beste Frau der Welt. Wie heißt das sinngemäß in der Werbung? Ich habe gar keinen Führerschein. Doch ich finde es nicht fair, auf dem Beifahrersitz zu schnarchen, während ich sicher über die Autobahn kutschiert werde. Deshalb ging es früh ins Bett und noch viel früher hinaus.

Frühstücken will wohl niemand mitten in der Nacht. Ein Kaffee muss reichen. Zum Frühstück geht es dann in eine Autobahnraststätte. Ehrlich, gern machen wir da keinen Stopp. Gemütlich frühstücken und Autobahnraststätte, dass passt so zusammen, wie Sternegastronomie und Imbissbude. Wobei, ein Berliner Nobelhotel betreibt am Gendarmenmarkt einen tollen Imbiss.

Leider gibt es keine Raststätte, die zu dieser Kategorie gehört, sieht man mal von den Preisen ab. Ich warte seit Jahren darauf, dass das Kartellamt mal die Preise der Raststätten unter die Lupe nimmt. Egal wer die betreibt, sie sind immer viel zu teuer. Ich habe auch den Eindruck, dass die Preise zumindest sehr ähnlich sind. Beweisen kann ich das aber nicht. Ich müsste mal beginnen, die Preise aufzuschreiben.

Viel besser und deutlich preiswerter kann man frühstücken, wenn man die Autobahn verlässt und die nächste Bäckerei oder Metzgerei ansteuert. Leider zeigt unser Navi beides nicht an. Das wäre ein toller Service – am besten mit Öffnungszeiten und dem Hinweis, ob es Frühstück und auch Mittagstisch gibt. Das würde endlich für Konkurrenz an der Autobahn sorgen und so dazu führen, dass die Raststättenbetreiber uns nicht abzocken.

Doch leider wissen wir nicht, wo wir abseits der Autobahn frühstücken können und so bleibt nur die ungeliebte Raststätte. Haben Sie Tipps, wo man mal abfahren sollte?

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 06.07.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit