Startseite  

11.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Gehälter nach der Ausbildung

Vom Mindestlohn bis zu 67.500 Euro

In welchen Berufen gibt es die höchsten Gehälter nach der Ausbildung – in welchen die niedrigsten? Antworten auf diese Fragen liefert eine aktuelle Studie des Vergleichsportals Gehalt.de.

Untersucht wurden insgesamt 28.919 Vergütungsdaten von Berufseinsteigern mit maximal drei Jahren Erfahrung nach ihrer Ausbildung. Das Ergebnis: Fluglotsen, Piloten und Key Account Manager verdienen nach der Lehre besser als viele Akademiker. Friseure, Kosmetiker und Kellner erhalten ein Gehalt, das knapp über dem Mindestlohn liegt.

Top-Gehälter für Fluglotsen und Piloten

Ausgebildete Fluglotsen und Piloten verdienen nach ihrer Ausbildung mehr als die meisten Akademiker. Mit durchschnittlich 67.558 Euro im Jahr belegen Fluglotsen den ersten Rang in der Auswertung. Piloten folgen mit rund 63.000 Euro knapp dahinter. „Die Ausbildung für Fluglotsen ist sehr anspruchsvoll und nur wenige schaffen den Abschluss. Erfordert werden ein fundiertes Fachwissen, hohe Verantwortung sowie körperliche und geistige Fitness – das spiegelt sich am Ende im Gehalt wider“, erklärt Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de.

Gute Gehälter für IT-Fachinformatiker, Key Accounter und Logistiker


Laut Analyse erhalten ausgebildete Fachkräfte in den Top-Berufen zwischen 30.000 und 36.000 Euro im Jahr. Zu den gut bezahlten Berufen für Einsteiger zählen das Key Account Management im Dienstleistungssektor mit einem Jahresgehalt von durchschnittlich 39.408 Euro, die Logistik mit 39.175 Euro und die Kundenbetreuung für Finanzdienstleistungen mit 37.091 Euro. „Gehälter zwischen 30.000 und 35.000 Euro im Jahr sind auch für Akademiker in den ersten drei Berufsjahren nicht selten“, so Bierbach.

Das geringste Gehalt nach der Ausbildung gibt es im Friseurbetrieb

Auszubildende im Friseurbetrieb sollten sich auf ein niedriges Lohniveau einstellen. Ein Berufsanfänger verdient hier in seinen ersten Jahren nach der Lehre durchschnittlich 19.549 Euro. Es folgen Kosmetiker mit 20.083 Euro und Kellner mit 20.626 Euro im Schnitt. Damit beträgt ihr Gehalt nur etwas mehr als der gesetzliche Mindestlohn, der bei umgerechnet rund 17.700 Euro liegt.

Zur Methodik: Das Gehaltsportal Gehalt.de analysierte 28.919 Daten von Berufsanfängern nach ihrer Ausbildung und ermittelte die bestbezahlten Berufe. Untersucht wurden Gehaltsangaben von Beschäftigten mit weniger als drei Jahren Berufserfahrung. Bei den Lohnangaben handelt es sich um Bruttojahresgehälter. Sortiert wurde nach dem Durchschnittsgehalt.

 


Veröffentlicht am: 13.07.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit