Startseite  

26.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Per pedes durch Südeuropa

Im Oktober zu Naturdenkmälern und historischen Stätten

Wenn die Tage im Norden Europas kälter werden, dann werden die Inseln und Küsten des Mittelmeeres zum perfekten Wanderziel: Das Bayerische Pilgerbüro bietet im Oktober gleich mehrere Wanderreisen in mediterrane Gefilde.

Ob Küste oder Insel, ob durch urwüchsige Macchia Landschaft oder auf Trampelpfaden durch Olivenhaine – immer steht ein intensives und gemeinschaftliches Erleben der Natur und Kultur einer Insel oder Küstenregion im Vordergrund.

Natur und Kultur Süditaliens entdecken: Amalfiküste und Kalabrien

Eine der schönsten Küsten der Welt, die legendäre Amalfiküste, können Wanderer vom 15. bis 22. Oktober mit dem Bayerischen Pilgerbüro erkunden. Von Neapel aus führt die Reise zunächst an der berühmten Küstenstraße, der „Amalfitana“, nach Amalfi mit seinem Dom, einem Meisterwerk der arabisch-normannischen Baukunst. Anschließend wandern die Reisenden durch das zauberhafte Tal dei Mulini nach Ravello, das hoch über dem Meer thront und ein fantastisches Panorama bietet. Auch in den darauffolgenden Tagen führen kleine Wege die Wanderer durch die üppige Vegetation der Macchia zur Halbinsel Punta Campanella und nach Capri. Mit einem Besuch der antiken Stätte Herkulaneum und einer Wanderung zum Kraterrand des Vesuvs schließt die Reise ab.
Die Reise kostet ab 1.195 Euro.

Auf einer Wanderreise vom 22. bis 29. Oktober können Interessierte die Stiefelspitze Italiens in ihren eigenen Stiefeln erkunden. Die Ionische Küste lernen die Wanderer entlang eines Küstenwegs durch schattenspendende Wälder im Nationalpark Aspromonte kennen. Ein ständiges Naturschauspiel von Meer und Gebirge bietet auch die Panoramawanderung zum Monte Barretteri. Der reichen Kultur Kalabriens begegnen die Reisenden in dem schmucken Städtchen Gerace mit seiner romanischen Kathedrale, in der Altstadt von Stilo und in Reggio Calabria, wo die antiken Kriegerstatuen, die Bronzi di Riaci, und ein Bummel durch die Stadt auf die Reisenden wartet.
Die Reise kostet ab 1.435 Euro.

Mittelmeerinseln zu Fuß entdecken: Menorca, Malta und Gozo

Nach Menorca geht es vom 9. bis 16. Oktober. Die kleine Schwester Mallorcas wartet mit idyllischen Buchten, Küstenpfaden und Fischerdörfern nur darauf, erwandert zu werden. Ein Weg durch die wildromantische Schlucht des Barranc de Llucalari führt zu 3000 Jahre alten Siedlungsresten und während einer Wanderung mit Abstecher zur Höhle Cova des Coloms lassen sich abgelegene Buchten mit weißem Sand und kristallklarem Wasser entdecken. Mediterranes Lebensgefühl erleben die Reisenden in der quirligen Altstadt von Ciutadella oder bei einem Bummel durch die Inselhauptstadt Mahón mit seinem malerischen Naturhafen.
Die Reise kostet ab 1.115 Euro.

Das mediterrane Inselduo Malta und Gozo wird vom 30. Oktober bis 6. November erkundet. Auf Wanderungen zur Höhle von Ghar il-Kbir, zu den St.-Pauls-Inseln, wo Apostel Paulus Schiffbruch erlitten haben soll, und auf Gozo können die Reisenden nicht nur die grünen Täler und imposanten Steilküsten, sondern auch die vielfältige Kultur und Geschichte der Inseln entdecken, die bis in die prähistorische Zeit zurückreicht. Auf Gozo werden der vor 5800 Jahren erbaute Ggantija-Tempel (UNESCO Welterbe) und auf Malta der vielleicht schönste Naturhafen Europas, der Grand Harbour in Valletta, besucht.
Die Reise kostet ab 879 Euro.

Griechenland: Korfu, Naxos und Santorin – Wanderparadiese des östlichen Mittelmeers

Die Wanderreise auf dem Korfu-Trail durch malerische Fischerorte und Bergdörfer vom 1. bis 8. Oktober beginnt mit einem Bummel durch Korfu-Stadt mit seiner mittelalterlichen Festung, die einen Blick bis zum Festland bietet und endet mit einer Bootsfahrt zur kleinen Insel Pontikonisi. Die Sandsteinküsten Korfus am Kap Drastis und in Sidari stehen genauso auf dem Programm wie ein Aufstieg durch Olivenwälder zur byzantinischen Festung Angelokastro.
Die Reise kostet ab 1.395 Euro.

Auf den Kyladen-Inseln Naxos und Santorin führen die Pfade zu Ruinen antiker Tempel wie dem berühmten Demetertempel auf Naxos oder zu einem verlassenen Jesuitenkloster. Auf Eselspfaden geht es zu den Kouroi von Flerio und Farangi, einer antiken Skulpturenwerkstatt. Mit dem Schiff setzen die Wanderer nach Santorin über, wo sich eine der bedeutendsten Ausgrabungstätten des östlichen Mittelmeers befindet, zugleich Ausgangsposition für die Besteigung des Georgskraters auf der Insel Nea Kameni.
Die Reise findet vom 11. bis 18. Oktober statt und kostet ab 1.445 Euro.

Weitere Informationen und Buchungen unter www.pilgerreisen.de und +49 (0) 89-545811-0.

Fotos: © Fotolia, iStock, Gessner

 


Veröffentlicht am: 27.07.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit