Startseite  

25.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Indian Summer im Rheingau

Wenn die Wälder mit den Weinbergen um die Wette leuchten

Frühling, Sommer, Herbst und Winter - im Rheingau kann man immer wandern. Doch wenn der Herbst die Natur vergoldet, wenn die Sonnenstrahlen mild und die Luft klar ist, dann ist das Wandern zwischen Rhein und Reben ein ganz besonderes Vergnügen.

Und mehr noch: Der Indian Summer ist hier ein doppelter Genuss. Denn nicht nur die Weinberge leuchten ab September im bunten Farbenkleid. Auch die Wälder, die das Rebland säumen, geben noch einmal alles. Von gelb über Orange, von Rot bis ins tiefe Rostbraun leuchtet der Blätterwald. Grund genug für das Hotel Im Schulhaus im Winzerörtchen Lorch, ein Paket zu schnüren, dass dazu einlädt, diese ganz besondere Zeit in vollen Zügen zu genießen.

Wenn auch ein bisschen Wehmut mitschwingt, weil der Sommer vorbei ist, so fällt der Abschied inmitten dieses Naturschauspiels garantiert leichter als zuhause auf der Couch. "Goldene Zeiten" heißt das Arrangement, das zwei Übernachtungen und viele liebenswerte Extras wie zum Beispiel einen gut gefüllten Wanderrucksack auch ein Abendessen im Weingut mit einschließt. Für EUR 115,- pro Person im Doppelzimmer zu buchen unter www.hotel-im-schulhaus.de.

Für die Winzer ist jetzt Urlaubssperre, denn die Weinlese beginnt. Beim Wandern durch die Lorcher Weinberge trifft man sie - zusammen mit ihren fleißigen Helfern. Hier in den Steillagen zählt noch das Handwerk. Lesemaschinen die funktionieren hier nicht. Es ist einfach zu steil. Im Wald ist viel Wild unterwegs. Wildspezialitäten findet man im Herbst auch wieder auf den Karten der Gastronomen. Wein und Wildgenuss - darauf können sich die Gäste im Schwesterbetrieb des Hotels, dem Weingut Altenkirch, freuen. Die Küchencrew setzt auf regionale Spezialitäten in immer neuen Varianten.

Ein Abendessen, gekrönt mit begleitenden Weinen, das dürfen sich die Hotelgäste hier schmecken lassen. Gerne kann man auch einen Blick in den imposanten, 60 Meter in den Weinberg gegrabenen Keller werfen und den Abend bei Kerzenschein im gemütlichen Gutsausschank ausklingen lassen.

Foto: Marcel Müsel

 


Veröffentlicht am: 12.08.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit