Startseite  

24.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Ich liebe Katzen

... allerdings nur die ganz wilden

Sorry, dass ich am Sonntag keinen Kommentar geschrieben habe und sie auch kein Wochenend-Newsletter erreicht hat. Ich hatte ausnahmsweise keine Zeit, denn ich war auf Safari. Ziel war eine ganz besondere Spezis der Großkatzen, Ziel waren Jaguare. Auf der Großwildjagd war ich nicht allein, die beste Frau der Welt - sie ist ja auch Chefredakteurin von www.frauenfinanzseite.de - war ebenfalls im Jagdfieber.

Wir waren selbstverständlich nicht mit der Waffe in der Hand dem Jaguar auf der Spur. Wir wollten sie fotografieren, aber auch ihren Charakter, ihre Wildheit erleben. Wir wollten erleben, wie sie uns und andere Menschen mit ihrer Grazie und Geschmeidigkeit begeistert, wie sie schnurrt und faucht. Wir wollten aber auch ihre Kraft zähmen, um sie dann wieder von der Leine zu lassen. Einen Namen hatte unser Jaguar nicht, nur eine Fachbezeichnung. Die lautet: Jaguar F-TYPE SVR.

Nun werden die Tierschützer mit dem Kopf schütteln und die Autonarren vor Freude mit den Augen rollen. Und - die haben recht. Wir erlebten den Jaguar F-TYPE SVR - den Star unter allen sportlichen Katzen und würdiger Nachfolger des legendären Jaguar F-Type - anlässlich des 44. AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2016 auf dem legendären Nürburgring. Der stand, wie der Name vermuten lässt, an diesem Wochenende ganz im Zeichen von automobilen Legenden. Da durfte der britische Autobauer selbstverständlich nicht fehlen. Man zeige viele historische Fahrzeuge, aber eben auch das neueste aus dem Entwicklungszentrum in Whitley im Süden von Coventry. Die britischen Katzen konnten und können sich wirklich sehen lassen.

Doch ansehen ist das eine, anfühlen und im wahrsten Sinne erfahren etwas ganz anderes. Da ich ein führerscheinloser Mensch bin, durfte sich die beste Frau der Welt hinter das Steuer setzten. Das war gar nicht so einfach. Sie ist zwar die Größte aber nicht gerade die Längste und den F-TYPE SVR hat man wohl eher für Menschen über 170 cm konzipiert. So dauerte die Sitzeinstellung etwas. Doch dann ging es auf die kurvenreichen Straßen der Eifel. Gott sei Dank gab es keine Blitzer, denn die Großkatze wollte immer mal wieder von der Leine gelassen werden. Wie viel Spaß so ein Ritt mit 575 Pferdestärken unter der Haube gemacht hat, sieht man der Jaguar-Bändigerin noch heute an - sie grinst einfach permanent.

Doch am Wochenende vergnügten wir uns nicht nur mit dem Kätzchen, sondern bewunderten die vielen Oldtimer und ihre Besitzer. Die sind im besten Sinne des Wortes verrückte, die für ihr Hobby leben und viel Geld dafür ausgeben. Ich traf einen Fahrer, der in etwas so alt ist, wie sein Oldtimer. Der hatte einen dicken Verband am Kopf. Darauf angesprochen winkte er ab. Als ich nach seinem Auto fragte, traten ihm fast die Tränen in die Augen und er konnte kaum noch sprechen. Ich befürchte, der Kopf schmerzte mehr wegen des Schadens am Auto, als wegen des Unfalls auf der Rennstrecke.

Ja, die Rennen, die sind spannend. Doch viel spannender ist es in der Boxengasse. Im Gegensatz zu den Formelrennen oder der DTM kann man den Mechanikern bei ihre Arbeit genau auf die Finger schauen. Selbst einen Boxenstopp kann der Besucher hautnah erleben. Das war schon etwas ganz besonderes. Doch eines stand an diesem Wochenende einfach im Mittelpunkt: Die wunderschönen automobilen Legenden und die, die zumindest ich noch nie gesehen habe. Im Mittelpunkt stand auch die Katze namens Jaguar.

Schade war eigentlich nur, dass nicht noch viel mehr Menschen den Weg an den Nürburgring gefunden haben. Bei der 45. Auflage des AvD-Oldtimer-Grand-Prix im kommenden Jahr sollten Sie auf jeden Fall dabei sein.

 


Veröffentlicht am: 15.08.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit