Startseite  

23.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Auf ins Olympia-Gastgeberland

Evaneos mit den schönsten Individual-Reisen in Brasilien

(w&p) Sport, der Lust auf Reisen macht: Noch bis zum 21. August 2016 ist die brasilianische Metropole Rio de Janeiro Austragungsort der Olympischen Sommerspiele. Wenn die eindrucksvollen Motive der tropischen Küstenstadt über die Bildschirme flimmern, bekommen viele Reisehungrige Fernweh nach Brasilien. Evaneos, der führende Online-Marktplatz für Individual-Reisen weltweit, hat einige der schönsten Reise-Ideen zusammengestellt.

Rund um Rio: Das Beste vom Zuckerhut


Wen es nach all den Bildern zu Olympia in die Metropole am Zuckerhut zieht, für den ist eine neuntägige Reise rund um Rio die optimale Wahl. Natürlich dürfen Highlights wie die Christusstatue ebenso wenig fehlen wie die Strände von Ipanema und Copacabana. Darüber hinaus geht es aber ebenso ins Landesinnere nach Nova Friburgo – den perfekten Ausgangspunkt für den Aufstieg zum Porcelet mit seinem Ausblick über den Naturschutzpark Tres Picos. Einen maritimen Kontrast bildet der Aufenthalt auf der Ilha Verde mit ausgiebigen Möglichkeiten zum Schnorcheln und zum Entspannen. Übernachtet wird überwiegend in traditionellen Pousadas und Eco Lodges.

Dünen soweit das Auge reicht: Lençois Maranhenses   
   
Dem Nationalpark Lençois Maranhenses zwischen Fortaleza und São Luis widmet sich eine weitere Reise aus dem Angebot von Evaneos. Der Park zeichnet sich durch ausgedehnte Dünen und klare Lagunen aus und erstreckt sich entlang der Küste und weit ins Landesinnere hinein. Per Boot und Jeep erkunden Gäste selbst die entlegendsten Winkel. Dabei haben sie zahlreiche Gelegenheiten zum Baden und Wandern und erkunden eine ganze Reihe von Lagunen, Dünenlandschaften und Wasserfällen. Auf dem Programm der fünftägigen Tour stehen unter anderem der Aufstieg auf einen Leuchtturm sowie der Besuch einer traditionellen Mühle zur Herstellung von Manjokmehl.

Kite-Surfen von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang: Von Fortaleza bis São Luis
  
Die gleiche Region ist auch der Mittelpunkt einer ausgiebigen 16 Tage-Tour ab Fortaleza. Die Reise richtet sich insbesondere an Fans des Kite-Sports, die hier aufgrund des flach abfallenden Wassers und des stetigen Windes das perfekte Revier für ihre Leidenschaft vorfinden. Die Route führt über die Stationen Guajiru, Jericoacoara, Camocim, die Ilha das Canarias und Atins. In all diesen Orten haben Reiseteilnehmer ein bis zwei Tage Aufenthalt, um sich auf der einen Seite zu erholen und sich auf der anderen Seite voll und ganz ihrer sportlichen Passion hinzugeben.

Brasilien per Bike:  Mit dem Fahrrad den Nordosten erkunden 
 
Nicht zuletzt bietet Evaneos Urlaubern eine exklusive Fahrrad-Reise durch den tropischen Nordosten an. Die Tour umfasst neben den Höhepunkten der Küstenregion auch die schönsten Stationen im Hinterland. Besonderer Vorteil: Durch die Fortbewegung auf zwei Rädern haben Gäste die optimalen Möglichkeiten, mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen und das Land auf eine ganz besonders nachhaltige Weise kennen zu lernen. Die Erholung an den Traumstränden der Region kommt auf dieser Reise natürlich ebenfalls nicht zu kurz.

Experten-Tipp für den Süden des Landes: Florianópolis  
 
Einen besonderen Tipp für Brasilienurlauber hat Laura, lokale Reise-Expertin von Evaneos, zu bieten. Die Deutsche lebt gemeinsam mit ihrem Mann in dessen Heimat. Die Herzlichkeit der Menschen und die Schönheit der Natur hat sie von Anfang an begeistert.

Im Süden des Landes entwickelt sich laut Laura die Stadt Florianópolis im gleichnamigen Bundesstaat immer mehr zum Hotspot. Auf einer vorgelagerten Insel gelegen, punktet die Region durch flach abfallende Strände, dichten Urwald und eine nachhaltige Form von Tourismus. Nicht weit von der Stadt befindet sich mit der Serra Catarinense eine hierzulande kaum bekannte, aber überaus beeindruckende Canyonlandschaft.

Als Unterkunft in der Stadt Urubici arbeitet Laura zum Beispiel häufig mit einem ehemaligen Landwirt zusammen, der früher eine Art Homestay anbot und nun eine rustikale und gleichzeitig authentische Pousada betreibt. Dort können Gäste morgens die Milch für ihren Kaffee praktisch selbst von den Kühen melken.

Foto Rio: www.wilde.de/Anlage/Rio_c_thinkstock.jpg

 


Veröffentlicht am: 21.08.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit