Startseite  

17.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Craft Beer Trail in St. Pete/Clearwater

27 Brauereien bieten ein Genusserlebnis für jeden Geschmack

(kms) Wenn die Sonne auf der Haut prickelt, können sich Touristen in St. Pete/Clearwater nicht nur an den ausgezeichneten Stränden eine gehörige Abkühlung verschaffen, sondern auch beim Genuss von schmackhaften und eiskalten Biersorten.

Rund 27 unabhängige Brauereien bilden einen einzigartigen Craft Beer Trail, der von Tarpon Springs bis nach Gulfport reicht. Egal ob herb, fruchtig oder süffig – Die leckeren Bierkreationen der kleinen Brauhäuser treffen garantiert jeden Geschmacksnerv. Unbedingt probieren sollten Gäste das Florida Weisse, für welches die beliebte Sonnenscheindestination bekannt ist. Angelehnt an den Namen Berliner Weiße fügen lokale Bierbrauer dem Gemisch Limetten, Himbeeren, Mangos, Drachenfrüchte, Ananas oder Passionsfrüchte hinzu und verleihen dem Getränk damit eine frische und fruchtige Note.

Doch die florierende Craft-Beer-Szene in St. Pete/Clearwater bietet noch weit mehr, beispielsweise die älteste Mikrobrauerei Floridas sowie unzählige köstliche Biersorten, die nicht nur Einheimische und Touristen zu Tisch bitten.

Entlang des Craft Beer Trails die besten Brauhäuser testen

Startpunkt des Craft Beer Trails ist Tarpon Springs. Hier findet sich in einer 1909 errichteten Feuerwehrstation die Silverking Brewing Company. Statt Feuerwehrmännern gehen hier heute Bierliebhaber ein und aus und genießen das Silverking Strike Golden Blonde Ale oder das Anclote Tailing Red Ale in entspannter Atmosphäre.

Unweit davon entfernt, befindet sich in Dunedin die älteste Mikrobrauerei Floridas. Die Dunedin Brewery vermittelt in ihrer Einrichtung den schottischen Charme, der die Stadt so beliebt macht. Seit 1996 werden hier bereits raffinierte Geschmackssorten gebraut, darunter das beliebte und fruchtige Apricot Peach Ale sowie das Biere de Cafe, ein Brown Ale, das mit geröstetem Kaffee und Schokolade verfeinert wird. Dazu lockt das Brauhaus mit Live-Musik und einer reichhaltigen Speisekarte. Wer einmal einen Blick hinter die Kulissen des Gärungsprozesses werfen möchte, sollte zudem an einer Führung teilnehmen.

Heimisches Feeling im Urlaub? Das Lagerhaus Brewery & Grill in Palm Harbor bietet genau das. Die Brauerei wird von einem österreichischen Bierbrauer in der 5. Generation betrieben, versprüht aber auch typisch deutschen Charme. Auf den Tisch kommen das frische Wildberry Lambic, das Fischer Hefeweizen und köstliche Bratwürstchen. Übrigens: Der Inhaber produziert sogar seine eigene Bierwurst, die unbedingt gekostet werden sollte.

Deutsches Bier geht allerdings nicht nur in Palm Harbor über die Ladentheke. Auch in Seminole ist unsere Braukunst beliebt. In der Rapp Brewing Company fließt vornehmlich deutsches Bier durch den Zapfhahn. 2012 wurde der Bierhersteller sogar von der Website Ratebeer als Floridas beste neue Brauerei ausgezeichnet.

Am Endpunkt in St. Petersburg erwartet die Besucher noch ein echtes Highlight. Das 3 daughters Brewing am Grand Central District ist nicht nur für Bierliebhaber aus aller Welt ein echter Hotspot. Auch Hillary Clinton hat der beliebten Brauerei bei ihrer Tour erst kürzlich einen Besuch abgestattet. Die modern eingerichtete Lokalität besticht durch köstliche Sorten wie das Beach Blonde Ale und das Brown Pelican Dunkelweizen, sowie einem breiten Entertainment Programm am Wochenende. Besucher können der Live-Musik lauschen oder an Food Trucks schlemmen. Wer die Braumeister in voller Aktion erleben möchte, kann Ihnen auch bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Gut zu wissen: Craft Beer wird nach der US-Amerikanischen Brauervereinigung als Bier „von einem Brauer, der in kleinen Mengen und unabhängig von Konzernen auf traditionelle Weise braut“ definiert. Allerdings kann der amerikanische Maßstab „in kleinen Mengen“ nicht mit der Größe einer Gasthausbrauerei hierzulande verglichen werden. Kleine Mengen bedeutet in Amerika ein Höchstmaß von 6 Millionen Barrel pro Jahr. Das sind 954.000.000 Liter Bier. Relativ viel gemessen an Deutschland. Der Ausstoß von Krombacher Pils beträgt beispielsweise nur ungefähr die Hälfte.

Quelle: Visit St. Pete/Clearwater, Kaus Media Services

 


Veröffentlicht am: 22.08.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit