Startseite  

26.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Was gibt es Neues

Ein IFA-Fazit

(Helmut Harff/Chefredakteur) Ich war wieder einmal mehrere Tage auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin unterwegs. Eigentlich will die Messe Berlin gar nicht, dass man die IFA ausschreibt, denn Funk und Fernsehen sind nur noch ein Teil der Messe, die sich seit Jahren in voller Breite der sogenannten weißen Ware geöffnet hat. Kühlschränke, Waschmaschinen, Rasierer, Gesundheits- und Küchenelektrik und - elektronik bestimmen das Geschehen.

Dieses Jahr wurde das Thema Smart-Home ausgerufen. Kann man machen, hat aber mit wirklich Neuem nicht viel zu tun. Um das vernetzte Haus geht es schon seit Jahren. Darum ging es schon, als die CEBIT noch eine wirklich wichtige Messe war. Inzwischen kann man so ziemlich jedes Gerät mit einer App steuern oder zumindest überwachen oder darübere Ersatzteile ordern. Dieser Unsinn nimmt inzwischen so überhand, dass Unternehmen schon damit werben, dass ihr Wasserkocher, selbst ihre Kaffeemaschine ohne App auskommen.

Wirklich neues in Sachen vernetzter Maschinen habe ich zumindest nicht ausmachen können. Ganz im Gegenteil: Ein Kollege brachte es bei einer Präsentation auf den Punkt. Er fragte in die Runde, ob das die Präsentation vom vergangenen oder dem Jahr davor war. Für neu hielt das Gesagte augenscheinlich keiner.

Kaffeemaschine ist wie jedes Jahr ein wichtiges Thema auf der IFA. Für mich ist die Schau unter dem Funkturm ohnehin die weltgrößte Kaffeemaschinenausstellung. Ich bin davon überzeugt, dass man hier nahezu alle auf der Welt hergestellten Kaffeemaschinen bestaunen und in Aktion erleben kann. Das hat für die Besucher den Vorteil, dass er überall Kaffee umsonst bekommt. Das zeigt zumindest, dass alle entsprechenden Gerätschaften eines können - Kaffee kochen. Was sollen sie auch sonst machen?

Und doch, es gab hier und da Dinge, die ich so noch nicht kannte. Da ist beispielsweise die Verbindung von Kaffeevollautomat mit einer klassischen Kaffeemaschine mit 10-Tassen-Kanne. Auch der kleine Wischroboter überzeugte mich.

Meine Entdeckung war Changhong, der chinesische Hersteller von Fernsehgeräten und einigem mehr. Hierzulande kennt man das Unternehmen mit 85.000 Mitarbeitern weltweit, darunter in Tschechien und Barcelona, nicht. Bisher verdiente man seine Reisschüssel damit, für Dritte zu produzieren. Doch das reicht den Chinesen schon lange nicht mehr. Man will zeigen was man kann - und man kann, wovon ich mich auf der Messe überzeugen konnte. Das tut man zukünftig nicht unter dem schwierigen Namen Changhong, sondern unter dem Label "Chic". Das Label sollte man sich merken.

Und sonst? Ja, es gibt Neuerungen, meistens zeichnen die Designer dafür verantwortlich, mal auch die Techniker und Tüftler. Wie soll das auch anders sein. Kein Unternehmen kann ununterbrochen wirklich neue, innovative Produkte auf den Markt bringen. Um so unverständlicher, dass man genau das Jahr für Jahr behauptet.

Das eine oder andere Gerät, das ich auf der Messe entdeckt habe, werde ich sicherlich vorstellen, einiges testen und auch verlosen. Sie dürfen also ruhig gespannt bleiben.

Was war Ihre IFA-Entdedckung 2016?

 


Veröffentlicht am: 05.09.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit