Startseite  

23.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wer war Modedesignerin Lilly Pulitzer?

Sie war eine amerikanische Modedesignerin und Unternehmerin

Lillian Lee McKim wurde ca. am 10. November 1931 in Roslyn, New York geboren. Nach der Schule studierte sie ein Semester am New Yorker Finch College, entschied dann jedoch, als Hebamme in Kentucky und in einem New Yorker Krankenhaus zu arbeiten. Bald darauf lernte sie ihren späteren Mann kennen und zog mit ihm nach Palm Beach, Florida.

Dort gehörte Peter Pulitzer, Enkel des Verlegers und Journalisten Joseph Pulitzer, eine Zitrusplantage. Aus den Früchten stellte Lilly Pulitzer Saft her, den sie an einem kleinen Stand am Palm Beach verkaufte. Da ihre Kleidung durch diese Arbeit schon bald mit vielen Limonadenflecken übersät war, schneiderte sie sich kurzerhand ein schulterfreies Kleid aus farbenfrohem, gemustertem Stoff, auf dem sie nicht mehr auffielen.

Nachdem sie von vielen Kunden auf ihr ungewöhnliches Dress angesprochen worden war, bot sie an ihrem Stand schließlich auch Kleider zum Verkauf an.

Die Nachfrage nach den bunten „Lillys“ war so groß, dass sich Pulitzer schließlich vollständig aufs Modedesign konzentrierte und 1959 ihr eigenes Unternehmen eröffnete. Die farbenfrohen Kleider wurden immer beliebter, selbst Mitglieder der Rockefeller- und Vanderbilt-Familie trugen ihre Mode. Als schließlich 1962 Jacqueline Kennedy, eine ehemalige Klassenkameradin Lilly Pulitzers, auf Capri in einem Kleid der Designerin fotografiert wurde, bedeutete das den endgültigen Durchbruch für die Marke.

Auch privat standen für die Amerikanerin einige Änderungen an: 1969 ließ sie sich von ihrem Mann, mit dem sie drei Kinder hatte, scheiden und heiratete kurz darauf Enrique Rousseau.

Mit ihrer Mode feierte sie weiterhin Erfolge, überraschte regelmäßig mit neuen bunten Entwürfen. Für die abwechslungsreichen Prints ließ sie sich von den unterschiedlichsten Dingen inspirieren, nahm Blumen und Früchte genauso auf wie Tiermotive oder abstrakte Muster.

In den 80er-Jahren ließ das Interesse an Mode in leuchtenden Farben nach, so dass Pulitzer ihr Unternehmen 1984 schloss. 1993 erwarb die Sugartown Worldwide AG die Marke und brachte die Mode wieder auf den Markt. Pulitzer selbst fungierte noch lange als kreative Beraterin.

Weltweit gibt es inzwischen 75 eigene Läden, in denen neben Damen- und Herrenmode auch Kinder- und Bademode, Schuhe, Schmuck, Accessoires, Bettwäsche und Schreibwaren angeboten werden. Eine 2015 lancierte Kollektion in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Supermarktkette Target war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Lilly Pulitzer starb am 7. April 2013 in Palm Beach. Ihre kreative, verspielte Mode erfreut sich heute wieder großer Beliebtheit, steht nach wie vor für ein sorgenfreies, ausgelassenes Lebensgefühl. „Meine Kleider machen glücklich. Es stimmt einfach froh, strahlende Farben zu tragen. Sie bringen dich zum Lächeln!“, so die Designerin.

Modezitat:
„Das Leben ist eine Party! Und entsprechend sollte man sich kleiden.“
 
Text: fashionpress.de

 


Veröffentlicht am: 11.09.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit