Startseite  

18.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hurawalhi Island Maldives

Ein nachhaltiges Luxus-Resort



First-Class-Luxus und Nachhaltigkeit können eine elegante Symbiose eingehen – das beweist das 5-Sterne-Hideaway Hurawalhi Island Maldives auf den Malediven. Solaranlagen generieren hier über 60 % des Energiebedarfs während Entsalzungsanlagen im Verbund mit innovativen Recycling-Systemen für eine ausgezeichnete Umweltbilanz sorgen.


Ein Luxus-Resort vom Niveau des Hurawalhi Island Maldives verbraucht zweifelsohne viel Energie und die Stromversorgung mitten im Indischen Ozean bedeutet eine gewaltige logistische Herausforderung. Die für die Konzeption und Errichtung von Hurawalhi Island Maldives verantwortliche Firma Crown & Champa Resorts setzt deshalb auf Photovoltaikanlagen, die über 60 % der benötigten Energie abdecken. Im gesamten Planungsprozess standen die Optimierung der CO2-Bilanz und ein nachhaltiges Design des künftigen Resorts im Vordergrund. Das außergewöhnliche Hideaway zeigt eindrucksvoll, dass Umweltschutz und Luxus nicht im Widerspruch stehen müssen.

Nachhaltige Architektur in Verbindung mit zeitgenössischem Design


Dieses Verständnis spiegelt auch die spektakuläre Architektur der über 90 Nobel-Villen wieder. Der in New York lebende japanische Architekt Yuji Yamazaki setzt die Solaranlagen gekonnt als futuristische Stilelemente in Szene, die sich perfekt in das moderne Design des Resorts einfügen. Alle Villen sind so konstruiert, dass viel natürliches Licht einfällt und die Meeresbrise optimal in den Räumen zirkulieren kann. Dadurch kann der Energieverbrauch für Licht und Klimaanlagen im Vergleich zu anderen Resorts auf den Malediven deutlich reduziert werden.

Minimierung des ökologischen Fußabdrucks

Hurawalhi Island Maldives verfügt außerdem über eine Entsalzungsanlage, die das Meerwasser zum Trinken und Kochen aufbereitet und gleichzeitig die luxuriösen Regenduschen der exklusiven Badezimmer speist. Ein hocheffizientes Abfallmanagement garantiert, dass Wertstoffe so weit wie möglich recycelt werden, um das Naturparadies des Lhaviyani Atolls nachhaltig zu schützen.

Partnerschaft mit Wise Oceans

Eine Kooperation mit der Meeresschutzorganisation Wise Oceans flankiert die Maßnahmen des Öko-Konzepts. Gemeinsam unterstützen beide Partner Forschungsprojekte und fördern einen sensiblen Umgang von Gästen mit dem fragilen marinen Ökosystem um Hurawalhi Island Maldives. Dabei nimmt besonders die Erforschung der lokalen Mantarochen-Population eine wichtige Rolle ein. Mit den vielfältigen Initiativen zum Erhalt der Natur ermöglicht das Resort den Reisenden die Vereinbarkeit von luxuriöser Exklusivität und ökologischem Ethos.

 


Veröffentlicht am: 14.09.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit