Startseite  

21.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Purer Genuss

... die Familie


(Sponsored Video) In der modernen Zeit wird vieles beliebig. Gutes Essen, Informationen aus der ganzen Welt und mitdenkende Smartphones sind eine Selbstverständlichkeit. Immer sind wir auf der Jagd nach dem Neuen, welches von einem bisher unbekannten Reiz ist und für Abwechslung im luxuriösen Alltag sorgt.

Doch es gibt eine Sache, die kann sich über alles andere hinwegsetzen und begeistert jeden Tag aufs Neue: das eigene Kind. Mit ihm entsteht eine kleine Familie, eine Einheit. Für den Nachwuchs tun wir alles und möchten vor allem in den ersten Lebensmonaten keinen Moment verpassen. Wie wichtig dies der Männerwelt geworden ist, zeigen die aktuellen Ergebnisse einer Studie von Pampers. Ihr Resultat: Papa sein ist toll!

Eine neue Generation an Vätern


Pampers hat eine repräsentative Studie zusammen mit dem renommierten Meinungsforschungsinstitut forsa durchgeführt. Im Rahmen dieser wurden 506 Väter zu Ihrer Paparolle befragt. Das Ergebnis war eindeutig und offenbart einen neuen Zeitgeist: Erschlagende 92 % aller Väter sehen die Familie an erster Stelle stehen. 89 % sind glücklich mit ihrer Rolle als Vater. Deutlich wird dies auch in der Zeit, die sie mit den Kleinen verbringen. So spielen 89 % der Väter regelmäßig mit dem Baby und 83 % übernehmen das Wickeln. 72 % bringen die Sprösslinge zudem selbst ins Bett. Rund 50 % wechseln die Windeln ihres Kindes sogar mehrmals pro Tag selbst.

Damit steht fest: Eine neue Generation an Papas ist da. Beschränkten sich ihre Väter zumeist noch auf die Versorgerrolle, übernehmen jetzt ganz selbstverständlich viele Männer auch einen großen Teil der Babypflege. Sie kümmern sich mit Liebe und Hingabe um die kleinen Wesen und freuen sich über das strahlende Kinderlächeln. Die Gründe dafür sind vielfältig. Zum einen hat sich die Frauenrolle geändert, was sich ebenfalls darin zeigt, dass immer mehr Väter Elternzeit beantragen. Zum anderen gab es ein Umdenken in den Köpfen. Es ist nicht mehr unmännlich, sich um die Babys zu kümmern. Stattdessen zeugt dies von Verantwortung und einem Sinn für Gleichberechtigung.

Eine kleine Revolution: Pampers-Werbung von Papas

Jahrzehntelang wurde durch die Werbung gezeigt, dass das Wechseln der Windeln eine Frauendomäne ist. Junge, hübsche Mütter wurden dargestellt, wie sie die Kleinen auf die Windeltische legten. Mit der neuen Werbung von Pampers Baby-Dry läutet die bekannte Marke einen Wechsel ein. 20 Väter zeigen, welche wichtige Rolle sie im täglichen Leben der Sprösslinge übernehmen. Mit Leidenschaft und Fachkenntnis referieren sie darüber, weswegen die drei absorbierenden Kanäle mit Micro Pearls der Pampers Baby-Dry so essenziell sind.

Die Papas verdeutlichen, wie bedeutsam ein schnelles Aufsaugen der Nässe ist. 12 Stunden Trockenheit versprechen die Windeln, weshalb sie ideal für die Nachtruhe sind. Ein perfekter Sitz unterstützt nicht nur das geruhsame Schlafen, sondern erlaubt ebenfalls ein komfortables Herumtollen mit den Vätern. Und die Mütter? Viele Frauen werden sich über diese Werbung freuen. Sie spricht sie selbst genauso an wie die Herren. Vielleicht gibt sie ihnen auch ein wenig Hoffnung, sich in den stressigen Zeiten doch noch für ein Kind zu entscheiden.

Ihr Partner kann sie dabei unterstützen, denn die Babypflege ist inzwischen keine Frauensache mehr. Insofern ist die Pampers-Werbung mit den Vätern eine kleine Revolution. Sie macht öffentlich, was in vielen Kinderzimmern schon längst der lieb gewonnene Alltag ist: Papa kümmert sich um das kleine Baby wie Mama. Er wechselt die Windeln, spielt mit ihm und bringt ihn ins Bett.

 


Veröffentlicht am: 21.09.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit