Startseite  

11.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Steigende Absätze, wachsende Modellpaletten

Luxusautos profitieren von Zinslage

Die Welt ist mobil und das Auto spielt dabei eine zentrale Rolle. Verantwortlich dafür ist das große Angebot in allen Kategorien; so gibt es kaum noch eine Nische, die es nicht gibt und das wirkt sich auch auf die Preisstaffelung aus. Doch gerade beim Preis zeigt sich, dass günstig nicht alles ist – denn Luxusautos erfreuen sich aktuell größter Beliebtheit.

BMW macht vor, wie es geht

Selbst der Trend zum CarSharing in deutschen Großstädten ändert nichts daran, dass die Nachfrage nach Autos weiter ansteigt. Das gilt auch im Segment der Luxusautos, wo die ökonomische Vernunft nicht unbedingt die oberste Prämisse ist. Denn auch teure Autos verlieren Jahr für Jahr an Wert. Trotzdem verkaufen sie sich weiterhin sehr gut. Unter den deutschen Herstellern ragt dabei besonders BMW hervor. Modelle wie der X5 verzeichnen in den starken Märkten USA und China beeindruckende Absatzzahlen und sorgen dafür, dass die Palette weiter wachsen kann.

Doch auch im Heimatland mangelt es nicht an Nachfrage. Und das in Zeiten, in denen das klassische Sparen nicht mehr angesagt ist – im Zusammenhang mit hochpreisigen Autos klingt das zunächst nach einem Widerspruch. In Wahrheit ist diese Entwicklung allerdings nur logisch: Durch die niedrigen Zinsen, die das Sparen unmöglich machen, sind Finanzierungen so attraktiv wie nie zuvor geworden. Folglich ist die Bereitschaft, das Auto per Kredit zu finanzieren, stark gewachsen und das gilt auch für die Höhe der aufgenommenen Kredite.

Die Rahmenbedingungen tragen noch dazu bei. Nach wie vor ist für jede Finanzierung eine gute Kreditwürdigkeit notwendig; diese kann jedoch einfach online überprüft werden, und zwar ganz ohne Kosten, wie die Bonitätsprüfung bei ScoreKompass zeigt. Kredit-Interessenten erhalten im Handumdrehen ihren Score-Wert, der eine klare Standortbestimmung darstellt und die Kreditgrenze definiert.

Internationale Luxusautos bestätigen den Trend

Das Fundament für den Kauf eines Luxusautos ist damit gelegt. Und das betrifft nicht nur die deutschen Premiummarken Mercedes-Benz, BMW und Audi, sondern auch die internationale Konkurrenz, die schon immer von ihrem Fokus auf das exklusive Segment gelebt hat. Neueste Beispiele dafür sind der Jaguar XF PrestigeFerraris erster Viersitzer, der das Portfolio der glamourösen Fiat-Tochter entscheidend erweitern soll – natürlich im bislang bekannten Preissegment.

Für Fans edler Automobile bedeutet das beste Zukunftsaussichten, denn neben der Riege der etablierten Hersteller betreten neue Player wie Tesla das Spielfeld mit großer Geschwindigkeit. Es wird künftig also noch viel mehr Gründe geben, bei der Bank wegen einer Autofinanzierung anzufragen.

Bild: ©istock.com/fiorigianluigi

 


Veröffentlicht am: 29.09.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit