Startseite  

23.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Schiff ahoi

Die Franche-Comté vom Wasser aus entdecken

Auf den beiden Flüssen Saône und Doubs lässt sich die ostfranzösische Region auf 330 Kilometern vom Wasser aus erkunden. Ob für ein Wochenende oder einen längeren Urlaub: Mit einem Hausboot auf dem Fluss legen Reisende eine Pause vom hektischen Alltag ein und lernen die Franche-Comté auf eine entspannte und besondere Art kennen.

Für Ferien auf dem Wasser benötigen Freizeitmatrosen keinen Bootsführerschein. Sie können bereits nach einer kurzen Einweisung nach Belieben dem Lauf der Flüsse folgen und dort anlegen, wo es ihnen am besten gefällt. Auf komfortablen Hausbooten, die an verschiedenen Standorten gemietet werden können, übernachten bis zu zwölf Personen. Dank Duschen und Toiletten sowie einer kleinen Küche mit Kühlschrank, Herd und Geschirr fühlen sich Bootsurlauber wie zuhause.

Die „Petite Saône“ – über hundert Kilometer Natur und Kultur

Westlich der Vogesen entspringt die Saône und schlängelt sich durch die grünen Landschaften der Franche-Comté bis sie schließlich in Lyon in die Rhône mündet. Vom Fuße der Vogesen bis ins Burgund wird der Fluss „Petite Saône“ (Kleine Saône) genannt. Auf 130 Kilometern bietet dieser Flussabschnitt optimale Bedingungen für die Schifffahrt: Er ist ganzjährig befahrbar, weist nur wenige Schleusen auf und das breite Flussbett ist weitgehend naturbelassen. Für  Bootsurlauber, die Entspannung und unberührte Landschaften suchen, bietet die „Petite Saône“ erholsame Stunden in der Natur und zahlreiche am Fluss gebaute Dörfer und Städte, die zu einem Ausflug an Land einladen.

Von Scey-sur-Saône bis nach Gray

Ein geeigneter Ausgangspunkt für eine Bootsreise ist die kleine Hafenstadt Scey-sur-Saône. Einen ersten Höhepunkt bietet die Fahrt auf dem Kanal Saint-Albin, der zeitweise durch einen 681 Meter langen Tunnel führt. Nach kurzer Tour auf dem Fluss liegt westlich von Scey das kleine Dorf Rupt-sur-Saône mit seinem markanten Schloss. Die Mauern des mittelalterlichen Gebäudes stammen teilweise aus dem 12. Jahrhundert.

Nur wenige Kilometer den Flusslauf weiter thront in Ray-sur-Saône auf einem Felsvorsprung ein weiteres imposantes Schloss. Es wurde um 1700 im Stil von Louis XIV wieder aufgebaut und ist umgeben von einem großzügigen Garten. Die beiden historischen Städtchen eignen sich ideal für eine Erkundungstour mit der ganzen Familie.

Wen die Bootsfahrt und die Besichtigungen hungrig gemacht haben, dem empfiehlt sich ein Halt in Soing-Cubry-Charentenay. In den Restaurants des kleinen Dorfes finden Reisende das hier verbreitete traditionelle Gericht „Pauchouse“ – eine Fischspeise an Weißweinsoße mit Hechten, Barschen, Aalen und Schleien aus der Saône.

Der letzte größere Ort, bevor die Saône weiter ins Burgund fließt, ist die 5.000-Einwohner-Gemeinde Gray. Dort zeugen viele Gebäude von der jahrhundertealten Geschichte des Städtchens. Besonders im 16. Jahrhundert erlebte der Ort ein goldenes Zeitalter durch den Handel auf dem Fluss. Bei einem Zwischenstopp in Gray können Urlauber das Rathaus und großzügige Herrenhäuser, die im Stil der Renaissance errichtet wurden, entdecken.

Auf dem Doubs entlang unberührter Natur und kultureller Schätze

Auf über 900 Metern über Meer, bei Mouthe, nahe der Schweizer Grenze entspringt der Doubs. Der anfangs noch wilde Fluss wird zunehmend ruhiger und ab Montbéliard ist er auf über 200 Kilometern für die Schifffahrt nutzbar, bis er sich schließlich bei Verdun-sur-Doubs mit der Saône vereint. Die felsige Natur, die dichten Wälder und kleinen Orte am Fluss machen eine Bootsfahrt auf dem Doubs zu einem besonderen Erlebnis. Zwischen Schleusen, wo der Fluss langsam fließt, bietet sich für Angelbegeisterte die Gelegenheit, das Abendessen gleich direkt zu fangen.

Auf den Spuren der Geschichte am Doubs

Als Ausgangspunkt für den Bootstrip auf dem Doubs eignet sich Montbéliard. Auf der Fahrt Richtung Besanҫon, der Hauptstadt der Franche-Comté, liegt die kleine Stadt Baume-les-Dames, die zu den 38 „Petites Cités Comtoises de Caractère“ (typische regionale Kleinstädte), Orten mit besonderem Charme in der Franche-Comté, gehört. Die Region um das Städtchen bietet Urlaubern viele Freizeitmöglichkeiten. Sie erkunden beim Wandern, Klettern, Reiten oder Mountainbiken die vielseitige Natur der Franche-Comté.

Weiter südwestlich lädt die Stadt Dole zu einem Zwischenstopp ein. Die ehemalige Hauptstadt der Franche-Comté wird nicht umsonst auch „Stadt der Künste und der Geschichte“ genannt: Besucher können zahlreiche Denkmäler und jahrhundertealte Bauwerke aus der Zeit der Renaissance und der Klassik bewundern. Vor allem das historische Gerberviertel lädt zu einer Entdeckungsreise ein.

Dole ist auch Geburtsort des bekannten Wissenschaftlers Louis Pasteur. Sein Geburtshaus mit persönlichen und familiären Erinnerungsstücken können Besucher auf ihrer Erkundungstour durch die Stadt besichtigen. Nach einer Mittagspause am Ufer des Doubs oder einem Einkaufsbummel können Urlauber den „Parcours de la Libellule“ (die Libellenstrecke) mit einem Kanu befahren.

Bootsvermietung auf der Saône: www.bateau.balade-haute-saone.fr
Bootsvermietung auf dem Doubs: http://de.franche-comte.org/offre/fiche/mit-dem-boot-auf-der-doubs/384000266

Quelle: CRT Franche-Comté / KPRN network GmbH

 


Veröffentlicht am: 04.10.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit