Startseite  

25.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Harff trifft: Hardy Krüger jr. im "Klosterbräu"

Der Schauspieler zeigte sich begeistert

Hardy Krüger jr. Arm in Arm mit Klosterbräu-Seniorchefin Christina und ihrer Tochter Laura Seyrling

Hardy Krüger jr. ist - obwohl in Lugano/Schweiz geboren - ein deutscher Schauspieler, der jedoch wie sein Vater Hardy Krüger gern auf verschiedenen Hochzeiten tanzt.

Genussmaenner.de-Chefredakteur Helmut Harff traf den am 9.5.1968 geborenen Film- und Theaterschauspieler in Seefeld/Tirol. Hier war er zu Gast im 5-Sterne Hotel "Klosterbräu", das seinen 500. Geburtstag feierte.

Guten Tag Herr Krüger. Wir sitzen gerade auf einer Terrasse mit Blick auf Seefeld und seine Sportstätten. Kennen Sie Seefeld eigentlich schon?
Hardy Krüger jr.:
Nein, ich kannte den Ort bisher nicht, bin aber schon mit dem Motorrad durchfahren.

Und Ihr Eindruck?
Hardy Krüger jr.:
Na, ich komme auf jeden Fall wieder. Der Ort und das Hotel, das gefällt mir genau wie das sportliche Angebot. Ich habe schon abgesprochen, dass ich für meinen seit wenigen Monaten bestehenden Lifestyle-Block - dem hardy-kruegerjr-blog.de - einen kleinen Film mache.

Mit dem Hotel meinen Sie sicher das "Klosterbräu", auf dessen Einladung nicht nur wir beide in Seefeld zu Gast sind. Welcher Begriff fällt Ihnen zu dem 500 Jahre alten Haus ein?
Hardy Krüger jr.:
Dazu fällt mir nur ein: großartig, super. Ein tolles Hotel und eine tolle Familie.

Sie sprachen davon, dass Sie mit ihrem Motorrad schon Seefeld gestreift haben. Sind Sie häufig in der Gegend anzutreffen und an welchem Motorrad erkennt man Sie?
Hardy Krüger jr.:
Ja, ich liebe es, mit dem Motorrad durch die Berge zu kurven. Ich fahre eine total umgebaute BMW R9T, die von mir designt wurde. So eine Maschine gibt es nur einmal.

Wo kann man Sie sonst auf dem Motorrad treffen?
Hardy Krüger jr.:
Ich plane gerade eine Motorradtour mit sechs Jungs nach Afrika. Wir wollen dort soziale Projekte für Kinder unterstützen. Geplant ist auch, dort einen Film zu drehen.

Es gibt den Trend, Filme über eine eigene Produktionsfirma zu realisieren. Wie ist das bei Ihnen?
Hardy Krüger jr.:
Bei mir ist das auch so. Ich will künftig über diesen Weg mehr Filme für das Internet produzieren.

Ich habe irgendwo schon Fotos von Hardy Krüger Jr. gesehen. Ist das eine weitere Facette ihres künstlerischen Schaffens?
Hardy Krüger jr.:
Ja, wobei das schon mehr ist. Nur schauspielern, das ist mir zuwenig. Fotografieren erlaubt mir, nicht jedes Filmangebot annehmen zu müssen.

Sind Sie ein fotografischer Purist oder bearbeiten Sie die Fotos?
Hardy Krüger jr.:
Ich bearbeite die Fotos und probiere immer wieder verschiedene Materialien als Träger der Fotos aus.

Was muss ein Sammler oder Hardy Krüger jr.-Fan für ein Foto von Ihnen ausgeben?
Hardy Krüger jr.:
Die Spanne ist groß. Das hängt von vielen Faktoren ab. Man kann schon eines für 40 Euro bekommen, aber auch 15.000 Euro ausgeben.

Vielleicht hängen demnächst ja auch Fotos von Ihnen im "Klosterbräu".
Hardy Krüger jr.:
Ja, das kann ich mir vorstellen.

Foto: (c) Goran Nitschke / BrauerPhotos / Klosterbräu

 


Veröffentlicht am: 04.10.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit