Startseite  

26.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kraft tanken und Ruhe finden

Antizyklisches Urlauben im Hotel Therme Meran

Die Gebrüder Grimm definierten „Sommerfrische“ als „Erholungsaufenthalt (oder auch Landlust) der Städter auf dem Lande zur Sommerzeit“. Um die vorletzte Jahrhundertwende lautete das sommerliche Motto reicher Stadtaristokraten: Raus aus Hektik und Hitze und rein ins Landvergnügen.

Frische Luft, Freibaden, Bergsteigen inklusive. Von Beginn an weit vorne auf der Sommerfrischler-Beliebtheitsskala: Südtirol im Allgemeinen und Meran im Speziellen. Die Stadt war Jahrhunderte lang die Hauptstadt Tirols und ist heute eine der bedeutendsten Kurstädte in den Alpen. Und hundert Jahre nach dem Fin de Siècle ist sie nach wie vor DIE Sommerfrische schlechthin. Bleibt die Frage: Was geht zwischen Vinschgau, Passeier und Etsch im Spätherbst?

Meran hat mit seinen 300 Sonnentagen eine Dauerkarte im himmlischen Solarium. Die bevorzugte Lage – auf nur 320 Metern Seehöhe gelegen, aber rundherum von Zwei- und sogar Dreitausendern umgeben – schafft ein mediterranes Sommer-, aber auch ein einmaliges Herbstwellnessklima. Wenn sich Meran von der Gastgeberrolle als Sommerfrischler-Hauptstadt erholt, ist für viele die schönste Jahreszeit, um tiefenentspannt und drängelfrei durch die Laubengasse mit ihren über 200 Geschäften und Gasthäusern zu schlendern.

Vormittags Flanieren entlang des Flusses mit den immergrünen Palmen, Lorbeer und Libanonzedern als „Weggefährten”, nachmittags die „Marende“ (den typisch Südtiroler Nachmittagsimbiss aus Schüttelbrot, Speck, Kaminwurzen, Essiggurken und Rotwein) genießen und danach shoppen wie Gott in Südtirol – das kann nur in Meran klappen. Das Hotel Therme Meran ist mittendrin: Es liegt an der wohl schönsten Piazza der Stadt, direkt am Fluss Passer, genau gegenüber des altehrwürdigen Kurhauses und keine drei Gehminuten von der berühmten Laubengasse entfernt.

Poolhopping auf Südtirolerisch


Es gibt Hotels mit einem Pool – und welche mit fünfzehn. Wie das Hotel Therme Meran, das als einziges Hotel in Meran einen direkten Zugang zur Therme hat. Es gibt Pools mit ganz normalem Wasser – und welche mit Thermalwasser. Wie im Hotel Therme Meran. Was das Schönste daran ist? Der besondere Wohlfühl-Effekt, so etwas wie die Zauberwirkung auf die Lebensgeister! Hier kommt es tief aus dem Vigiljoch, direkt aus dem Berginneren, ist vom Gestein in zehntausenden Jahren gefiltert und mit Radon, Fluor und seltenen Metallen angereichert worden – und gelangt aus einem 1200 Meter langen Stollen in die Therme. Also rein in den Bademantel, Badeschlappen an und ab zum Entschleunigen. Mediterranes Dolce Vita garantiert!

PS: Vom 4. bis 8. November 2016 findet das Merano Wine Festival im historischen Kurhaus - nur ein paar Schritte vom Hotel entfernt - statt. Das Festival zählt zu den exklusivsten und elegantesten Gastronomie-Veranstaltungen Europas. Weinproduzenten aus aller Welt, aber auch aufstrebende italienische Weingüter stellen hier ihre edlen Tropfen vor.

Angebot: „Zeit für mich“

4 Nächte Wellness-Paket mit Halbpension, inklusive einer 50-minütigen Spa-Anwendung nach Wahl, Nutzung des hoteleigenen „5 Elements Spa“, freier Eintritt zu den Bädern der Therme Meran. Ab 625 Euro pro Person im Doppelzimmer. Buchbar 09. bis 28. Oktober 2016 und 07. November bis 23. Dezember 2016. www.hotelthermemeran.it

Foto: Kurhaus an der Passer / @www.hotelthermemeran.it

 


Veröffentlicht am: 07.10.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit