Startseite  

22.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Masseto 2013

2013 war ein legendäres Jahr für die Merlot-Reben in der toskanischen Maremma


Der Weinberg Masseto ist ein großartiger Platz mit einem Mosaik unterschiedlicher Böden und einem außergewöhnlichen Vorkommen von grauem Lehm. Sanfte Meeresbrisen in den heißen Sommermonaten, gleißendes Sonnenlicht und die einzigartigen Böden ermöglichen den Reben eine schrittweise Entwicklung und Reifung und ergeben die zauberhafte Kombination von Frische und Reife im Masseto.
 
„Der Masseto 2013, der in diesen Tagen die Keller verlässt, bekräftigt einmal mehr die einmalige Allianz zwischen Territorium, Klima und menschlichem Talent als Zeugnis seiner Zeitlosigkeit. Diese Lese wird als eine der spätesten Lesen in der Geschichte des Masseto in Erinnerung bleiben". Alex Belson, Direktor von MASSETO
 
„Der Masseto 2013 ist das Ergebnis einer späten und zum Zeitpunkt der Ernte kühlen Lese, was dem Merlot sehr entgegenkam. Die Trauben konnten bei sonnigem, doch nie übermäßig heißem Wetter langsam ausreifen und dadurch ihr ganzes Aromapotenzial und eine perfekte Polyphenolkonzentration entfalten. Ein Wein mit gewohnt rubinroter, intensiver und dichter Farbe. In der Nase überraschen Nuancen vollreifer Früchte mit großer Frische und Komplexität, unterlegt von zarten Vanille- und Kakaonoten. Am Gaumen präsentiert sich der Wein gehaltvoll, reich und sehr dicht, mit einer seltenen, seidenglatten und geschliffenen Tanninqualität. Intensive Aromen dunkler Beeren erfüllen den Gaumen und hinterlassen im langen und eleganten Finale einen deutlichen Frischetouch, welcher in einen eleganten Kakaoton mündet.“ Axel Heinz, Önologe und Produktionsleiter von MASSETO.
 
Nach einem trockenen Jahr 2012 war der Winter 2013 mild, doch sehr regnerisch, so dass die Reben zwei Wochen später austrieben. Die Kälte und der Regen im Frühling bewirkten eine unregelmäßige und sehr lange, um etwa zwei Wochen nach hinten verschobene Blüte. Dadurch wurde die Produktion reduziert und erlaubte eine regelmäßige Entwicklung der Trauben. Glücklicherweise setzte der Sommer pünktlich Ende Juni ein und war perfekt, trocken und sonnig, jedoch mit einigen Hitzespitzen im Juli und August. Das verzögerte Pflanzenwachstum hatte also sein Gutes, da die Reifung nach der Hitzephase einsetzen konnte. Die Gewitter am  15. August sorgten für eine deutliche Abkühlung, besonders nachts, und begünstigten die Aromenbildung. Dies wiederum zwang dazu, die Ernte später als üblich anzufangen. Sie begann am 12. September mit dem Masseto Alto und endete am 25. September mit den später reifenden Parzellen des Masseto Centrale.
 
Bei der 12 Tage dauernden Ernte wurden die Trauben von Hand in 15kg-Kisten gesammelt und dann ebenso manuell auf einem Selektiertisch zweifach verlesen, vor und nach der Entrappung. Im Anschluss erfolgte eine sanfte Anpressung. Jede einzelne der insgesamt vier Partien wurde separat vinifiziert. Die Gärung erfolgte sowohl in Stahlbehältern als auch in Holzfässern, gefolgt von einer 15 Tage dauernden Mazeration bei einer Temperatur zwischen 25 und 30°C. Die malolaktische Gärung vollzog sich in zu 100% neuen Eichenbarriques, wobei die Partien in den ersten 12 Monaten noch separat gehalten  wurden. Nach der dann folgenden Assemblage wurde der Wein für ein weiteres Jahr in die Fässer gefüllt,  Gesamtreifezeit 24 Monate. Bis zur Marktfreigabe ruhte der Wein weitere zwölf Monate in der Flasche.

 


Veröffentlicht am: 09.10.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit