Startseite  

25.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Rummachen

Nichts ist in Berlin gerader angesagt

Berlin ist gerade in diesen Tagen die Hauptstadt der Rummacher. Nein, ich meine nicht die Kanzlerin, den Bundestag, den Bundesrat oder die Parteien. Die machen immer irgendwie rum. Ich meine auch nicht die Berliner Dauerbaustelle Flughafen BER. Ich meine auch nicht die Berliner Ämter, wo auch gern rumgemacht wird. Ich meine das Wort in seiner ureigensten Bedeutung.

Rummachen, das ist zumindest eines der zentralen Themen auf der 20. Ausgabe der Erotikmesse „Venus“. Rummachen, das vollen viele, die sich den zumeist nackten Tatsachen in den Messehallen unter dem Funkturm widmen. Dabei fällt mir auf, dass der Standort für die „Venus“ wirklich nicht schlecht gewählt wurde. Warum? Für viele gelten Türme wie der Berliner Funkturm als Penissymbol.  Da fällt mir ein, dass ich noch nie einen Vibrator in Form des Funkturms oder des Pariser Eifelturms gesehen habe. Wie wäre es mit dem Slogan „Ein Pariser für die Frau“. Firmen dürfen gern wegen der Nutzung des Spruches bei mir anfragen.

Ja, noch einmal auf die „Venus“. Nackte Haut zieht immer – vor allem Männer – an. Die träumen vom Rummachen. Die meisten machen auch rum – mit ihrer Kamera. Teilweise sind die – die Kameras – so alt wie ihre Besitzer und die sind in der Mehrzahl über 40. Was junge Leute von dieser Art von Fleischbeschau halten? Gestern sagte mir ein junger Kollege, der auf der „Venus“ beruflich unterwegs war, dass er nach Erledigung des Jobs erst einmal überhaupt keine Lust auf Sex hatte.

Ich traf den Kollegen in einer anderen Lokation, in einer anderen Messehalle. Da ging es auch ums rummachen. Wobei hier muss es richtig heißen, es ging um das Rum machen. Wir trafen uns beim 6. GERMAN RUM FESTIVAL. In der STATION BERLIN nahe der U-Bahnstation Gleisdreieck, präsentierten sich diverse Rumhersteller von um die Ecke und aus aller Welt.

Rum – das kann man hier lernen – kann man genauso viel unterschiedliche Art machen, wie man Sex haben kann. Ha, der nochmalige Schwenk ist mir doch gut gelungen. Es gibt übrigens noch eine Gemeinsamkeit zwischen beiden Veranstaltungen: Die Besucher waren mehrheitlich Männer. Die, die das GERMAN RUM FESTIVAL hatten es aber deutlich besser. Sie durften nicht nur schauen, sie durften überall kosten.  Und noch eines unterschieden beide Messen. Auf der einen waren die älteren „Ausstellungsstück“ deutlich gefragter, als auf der anderen. Wo? Na raten Sie mal.

Und es gab wahnsinnig guten Rum zu kosten. Nur gut, dass ich mich nicht entscheiden muss, welche der tollen Tropfen ich in meinem Laden oder in meiner Bar anbiete. Früher zählte Rum für mich zu den Rachenputzern, den man nur mit Cola oder in einem Cocktail genießen kann. Wer heute den auf dem GERMAN

In vielen Gesprächen mit den Herstellern wurde aber auch deutlich, dass die Zeit für den Rum erst noch kommt. Rum machen, guten Rum machen ist eben einfacher und verlangt einen längeren Atem als einfach nur rumzumachen. Wobei ich auf der „Venus“ mehr Männer mit Schnappatmung erlebt habe aus beim RUM FESTIVAL.

Ich werde jetzt mal rummachen – heißt Frühstück machen.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Sonntagsfrühstück.

 


Veröffentlicht am: 16.10.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit