Startseite  

18.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 22. Oktober 2016

Michael Weyland informiert



Wer sich in den kommenden Monaten ein eues Auto zulegen will, der sollte auch einen Besuch beim Mitsubishi-Händler ins Auge fassen. Denn zum Modelljahr 2017 untermauert der Outlander, Mitsubishis Erfolgsmodell im europäischen SUV-D-Segment, mit optischen Verfeinerungen und zusätzlichen Ausstattungsmerkmalen seinen Ruf als klassisch-eleganter Familien-SUV mit herausragendem Preis-Wert-Verhältnis.

 

Dabei sind es teilweise kleine, aber feine Details, die den Unterschied machen und wertige Akzente setzen. Wie die Plug-in Hybridvariante besitzen nun auch die Modelle mit Benzin- und Dieselmotor eine Dachantenne im dynamischen „Haifischflossen“-Design. Was dem Exterieur recht ist, kann dem Interieur nur billig sein. Auch dieses wurde dem Technik-Flaggschiff der Marke angeglichen. 



Auch technisch wurde der Outlander nochmals verfeinert. So bekam das stufenlose CVT Automatikgetriebe eine Abstimmung, die durch das Simulieren von Übersetzungsstufen das Beschleunigungsgefühl an die eines Automatik-Stufengetriebes angleicht.  Die Versionen mit Dieselmotor und Automatikgetriebe verfügen zudem jetzt über eine elektronische Parkbremse mit Auto-Hold-Funktion; letztere verhindert ein unerwünschtes Rollen des Fahrzeugs, wenn der Fahrer beim Halten an einer Steigung das Bremspedal löst.

In Design, Technik und Ausstattung wird auch der Modelljahrgang 2017 des Mitsubishi ASX aufgewertet – er wird attraktiver und, getreu dem aktuellen Slogan, „SUVeräner“ denn je.  Was beim ASX sofort auffällt ist die modifizierte Frontansicht im neuen Familiengesicht „Dynamic Shield“.

Wie beim Outlander punktet der ASX jetzt designmäßig ebenfalls mit der neuen Dachantenne im „Haifischflossen“- Profil.



Neuerungen gibt es aber auch abseits des Designs.  So finden sich neue Versionen des Navigationssystems Mitsubishi Multi Communication System (MMCS) sowie des Audiosystems mit 6,1-Zoll-Touchscreen-Monitor. Das Update umfasst hier die Neuanordnung von Tasten und Drehreglern, eine modernisierte Menügrafik und eine verbesserte Bluetooth-Kopplung zum Mobiltelefon, das wird die Generation Smartphone besonders freuen. Dazu wurde die Sitzheizungsbedienung unterhalb der Klimatisierungsregler neu angeordnet.  Den ASX gibt es ab  19.490 EURO. Beim Outlander geht es ab 24.990 EURO los.  Sie sehen, es gibt gute Gründe für einen Besuch bei Mitsubishi!

Fotos: MMD Automobile GmbH

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/autonews20161021_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 22.10.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit