Startseite  

17.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Modo Italiano für Zuhause

Delphina Hotels & Resorts geben Einblicke in italienische Gepflogenheiten

(w&p) All‘ italiana: Der Sommerurlaub im sonnigen Süden ist längst vorüber und die Erinnerungen an die landestypischen Gebräuche verblassen langsam. Jedes Land hat seine eigenen Gepflogenheiten und kulturellen Unterschiede.

Der sogenannte „modo di fare“ in Italien, frei übersetzt die italienische Lebensweise, hat einen ganz besonderen Charme und manchmal auch so manch interessante Eigenart.

Die Delphina Hotels & Resorts haben einige dieser typisch italienischen Verhaltensweisen zusammengefasst. Damit Urlauber auch zu Hause  ein bisschen des „dolce vita“- Gefühls bewahren, gibt die familiengeführte Hotelgruppe im Norden Sardiniens ein paar wertvolle Anregungen für das Italien-Feeling daheim. 

Kaffeekultur unter der Lupe: Un „Expresso“ per favore

Kaffeegeschmäcker sind verschieden. Aber gerade im Land des Stiefels, wo keine internationale Kaffeekette bisher Fuß fassen konnte, legt man besonderen Wert auf die Trinkkultur der braunen Bohne. Zunächst heißt das kleine, heiße und immer gut gesüßte Heißgetränk unbedingt Espresso mit einem zischenden „S“ und nicht etwa Expresso. Die Italiener nennen den kleinen Braunen auch einfach nur „caffè“. Vollkommen richtig und sehr italienisch dagegen ist es nach jeder Mahlzeit und nach 12.00 Uhr einen caffè zu bestellen, auch noch um Mitternacht. Der in nördlicheren Breitengraden so beliebte Cappuccino bereitet den Italienern wegen des hohen Milchanteils jedoch Bauchschmerzen. Der Cappuccino ist ganz dem Frühstück vorbehalten und wird niemals mehr am Nachmittag getrunken sowie auch sehr ungerne serviert. Die Bar Nautilus im Hotel Valle dell’Erica in Santa Teresa Gallura, eines der Fünf-Sterne-Hotels der familiengeführten Delphina Gruppe, serviert ausgezeichneten Espresso und Cappuccino – und wenn es die Gäste wünschen letzteren natürlich auch am Nachmittag. Zurück daheim bringt ein regelmäßiger Bar-Besuch in einer kleinen italienischen Espresso Bar Italo-Flair zurück. 

Käse, bleib‘ fern von Fisch!

Das neue Restaurant „Île Flottante“ des Hotel Capo D'Orso Thalasso & SPA im gleichnamigen Ort Capo D’Orso hat sich auf frische Meeresfrüchte und delikaten Fisch spezialisiert. Direkt über der Bucht gelegen, haben Gäste des Restaurants einen traumhaften Blick auf das Meer Caprera, eine kleine Insel das Archipels von La Maddalena. Unter den Gerichten finden sich zum Beispiel der Klassiker Spaghetti alle Vongole – Spaghetti mit Venusmuscheln, häufig an Weißweinsauce und mit frischer Petersilie garniert. Ein erinnerungswürdiges Geschmackserlebnis, das aus Sicht der Italiener niemals mit einem anderen italienischen Klassiker kombiniert werden darf: Käse. In Italien gilt es als kulinarisches Verbrechen, Pasta mit Fisch oder Meeresfrüchten etwa mit Parmesan zu würzen. Beim Italiener daheim sagen Gäste also am besten „no grazie“, sollte ihnen zu den Spaghetti Vongole Parmesan Käse angeboten werden.

Tranquillo/a: Nur mit der Ruhe

Die meisten Läden und Büros schließen in Italien zwischen 13 und 16 Uhr für die „ora di riposo“, die sogenannte Mittagsruhe. Währenddessen können Urlauber nur in wenigen Geschäften einkaufen und auch nur einige Supermärkte sind durchgehend geöffnet. Der strikte Urlaubszeitplan vieler Nordeuropäer muss hier pausieren – im Zeitplan ist plötzlich auch Platz für Erholung. Der entspannte Lebensstil der Italiener sollte genossen werden. Ganz nach Art des Fünf-Sterne Hotels Capo D’Orso. Hier gibt es im ganzen Hotel verteilt zahlreichen Ruheoasen – gemütliche Sitzgelegenheiten unter Pavillions, lauschige Sessel unter schattenspendenden Bäumen oder zum Träumen einladende Hängematten. Auch wenn sich die Urlaubsrückkehrer oft keine so ausgedehnte Mittagspause wie die der Italiener erlauben können – sie sollten öfter einmal bewusst auswärts essen gehen oder in der Pause ein schönes Buch lesen. Für eine Ruheoase daheim ist auch die Anschaffung einer Hängematte eine gute Idee – die gibt es für drinnen und draußen.

Niemals vor 19.30 Uhr Abendessen

Das Abendessen ist in Italien gleichzeitig Abendprogramm und Entertainment. Die Vorbereitung auf den Abend wird zelebriert: Mit dem Outfit kommen Italiener zur abendlichen Verabredung. Das Abendprogramm der Delphina Hotels & Resort ist dem italienischen Lebensgefühl angepasst. Es ist sehr vielfältig, mit viel Raum für das typisch italienische „Sehen und gesehen werden“. Jeden Abend erwartet die Gäste ein neues Programm: von Themenabenden über Livemusik bis zu Tanzvorführungen und Musicals. Urlauber können sich hier richtig Zeit nehmen und einen langen Abend genießen. Zuhause bringt ein italienischer Abend mit Freunden die Erinnerungen zurück. Zu den beliebten Klängen von Zucchero, Eros Ramazotti oder Adriano Celentano und einem guten Teller Pasta kann die „notte italiana“ beginnen – unbedingt nach 19.30 Uhr. 

In den Tag starten: Cornetto e caffè            

In allen Delphina Hotels & Resorts gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit allem, was das Herz begehrt. Von Eiern in allen Varianten über feinste Wurstspezialitäten bis hin zu fantastischen Käsesorten. Für den durchschnittlichen Italiener wäre ein solches Frühstück allerdings ein schlimmes Vergehen. Er frühstückt am liebsten mit einem Cappuccino und einem Cornetto – einem croissant-ähnlichen Hörnchen wahlweise gefüllt mit Schokolade, Creme oder Marmelade. Viele Bäcker bieten auch im deutschsprachigen Raum mittlerweile italienische „cornetti“ an. Vorbei schauen und den Start in den Tag auf Italienisch genießen – Buongiorno!

Pizza braucht Bier

Köstlichste Pizza gibt es unter anderem in der Pizzeria Basiriccò des Fünf-Sterne Hotels Marinedda Thalasso & SPA der Delphina Hotels. Pizza gehört zu den Grundnahrungsmitteln der Italiener und passt eigentlich zu jeder Tages- und Nachtzeit auf die Speisekarte. Wenn es zur Getränkewahl kommt, so empfiehlt Delphina unbedingt ein Bier zu bestellen – beispielweise das sardische Bier Ichnusa, benannt nach dem historischen Namen für Sardinien. Wein wäre in italienischen Augen bei Pizza die falsche Wahl. Aber auch hier gilt: Jeder bestellt im Grunde, worauf er Lust hat, und alle Delphina Hotels & Resorts servieren fantastische Weine wie den roten Cannonau oder den weißen Vermentino. Eine besondere Auswahl verschiedener speziell für Delphina kreierter Weine gibt es direkt in den Hotels zu kaufen und einen kleinen Vorrat für zu Hause kann man sich auch schicken lassen. So erinnert der edle Tropfen an „bella Italia“ – idealerweise zu Pasta, Fisch oder Fleisch.

Ciao Bella

Italiener legen viel Wert auf ihr Äußeres. So wurden sie laut einer Umfrage auf Bild.de als die attraktivste Nation gewählt. Ein Grund dafür mag der ausgeprägte Sinn für Stil und Design sein. Aber im Grunde kommt wahre Schönheit ja von innen und so trägt das italienische Leben an sich, wie Lebensrhythmus, Klima und Ernährung zum Strahlen der Mensch bei. Insbesondere für Sardinien heißt es, dass nirgendwo so viele Hundertjährige leben würden, wie auf der sonnenverwöhnten Mittelmeerinsel. Die Sarden leben einfach, ihre Küche ist an die Traditionen gebunden und gilt als ausgesprochen gesund. Gäste der Delphina Hotels & Resorts können viele der sardischen und hausgemachten Spezialitäten, wie beispielsweise Olivenöl, Pani Carasau, das sardische Brot oder verschiedene Kräutersalze in den Hotels erwerben und mit nach Hause nehmen. Während einer pflegenden Gesichtsbehandlung und weiteren Beauty Treatments in einem der Thalasso Spas der Delphina Hotels & Resort bekommen Gäste außerdem zusätzlich einen ganz besonderen Schönheits-Kick. Auch hier gibt es die Pflegeprodukte für daheim zu kaufen.

Die Delphina Hotels & Resorts

Die familiengeführte Hotelgruppe Delphina Hotels & Resorts haben sich mit der sogenannten Gallura eine der schönsten Gegenden Sardiniens ausgesucht. Die acht Vier- bis Fünf-Sterne-Hotels und Resorts befinden sich in atemberaubenden Küstenlagen im Norden der Insel zwischen üppigen Korkeichwäldern, an pittoresken Buchten, blütenweißen Sandstränden und dem legendären türkisblauen Meer. Paare fühlen sich in den Delphina Hotels & Resorts ebenso wohl wie Familien – ganz gleich ob für einen Aktiv- oder Wellnessurlaub. Dazu tragen die zahlreichen Freizeitangebote, wie Bootsausflüge, zahlreiche Wassersportarten, Reitwanderungen, Trekking-Touren oder Ausflüge speziell für Kinder bei. Neben einem hochklassigen kulinarischen Angebot mit unverfälschten, sardischen Spezialitäten haben sich die Delphina Hotels & Resorts auch für ihr ausgezeichnetes Thalasso & SPA Angebot weit über Sardinien hinaus einen Namen gemacht. Je nach Lage und Größe der Anlage variiert das Angebot der einzelnen Hotels im Detail.

Weitere Informationen zur Hotelgruppe und den einzelnen Hotels finden Sie unter www.delphinahotels.de.

 


Veröffentlicht am: 06.11.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit