Startseite  

17.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Schlanker Bonus für jeden Tag

Fettarm backen mit kalifornischen Trockenpflaumen

Essen macht Spaß! Versteckte Fette und Zucker in Fertignahrungsmitteln können einem jedoch schon einmal den Appetit verderben. Alle, die gerne wissen möchten, was sie essen, greifen am besten selbst zu Nudelholz und Mixer.

Noch dazu gibt es eine einfache Methode, um den Fett- und Zuckergehalt von Speisen zu reduzieren: Ein Püree aus kalifornischen Trockenpflaumen hilft, beim Backen Butter und Zucker zu sparen.

Das Grundrezept
200 g kalifornische Trockenpflaumen werden mit 90 ml lauwarmem Wasser püriert. Hierfür eignen sich eine Küchenmaschine oder ein Pürierstab. Während des Mixens hin und wieder die Konsistenz überprüfen, bis die Masse glatt und geschmeidig ist. Sie kann in einem luftdicht verschlossenen Vorratsglas etwa einen Monat im Kühlschrank aufbewahrt werden. Je nach Rezept kann Trockenpflaumenpüree sogar die gesamte Menge Butter oder Margarine ersetzen. Dann zusätzlich ¼ Teelöffel Backpulver hinzufügen.

Mit Trockenpflaumenpüree erhält Gebäck eine feine Süße, so dass sogar die verwendete Menge Zucker reduziert werden kann. Die in den Früchten enthaltene Apfelsäure wirkt wie ein natürlicher Geschmacksverstärker: Das reiche Aroma des Gebäcks kommt so noch besser zur Geltung. In Sachen Zartheit können Kuchen und Plätzchen ohne weiteres mit Gebäck mithalten, das mit Butter oder Margarine zubereitet wurde. Da Trockenpflaumen reich an Ballaststoffen sind, speichern sie viel Wasser. So bleibt das Gebäck länger saftig.

Trockenpflaumenpüree sorgt so für einen schlanken Bonus an jedem Tag: Während 100 g ungesalzene Butter einen Energiegehalt von 763 kcal haben, sind es bei der gleichen Menge Trockenpflaumenpüree nur 166 kcal. Damit lassen sich überflüssige Kalorien sparen – bei vollem Genuss!

Pflaumen-Cinnamon-Rolls

Zutaten für ca. 24 Stücke:
Für den Hefeteig:
70 g Butter
180 ml fettarme Milch
350 g Weizenmehl, Type 550
1 Päckchen Trockenbackhefe
40 g Zucker
Außerdem:
60 g kalifornische Walnüsse
40 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zimt
1 Eiweiß (M)
40 g weiche Butter
ca. 24 kalifornische Trockenpflaumen (ca. 280 g)
nach Belieben Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Butter schmelzen, Milch zugeben. Mehl mit Trockenhefe und Zucker in einer Schüssel mischen. Butter-Milch-Gemisch zugeben und alles mit Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verarbeiten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Walnüsse fein hacken, mit Zucker, Vanillezucker und Zimt mischen. Eiweiß untermengen.

Hefeteig in vier Portionen teilen. Jede Portion zu einem schmalen Rechteck von ca. 12 x 24 cm ausrollen. Jedes Rechteck mit einem Viertel der Butter und der Walnuss-Masse bestreichen. Dann quer in ca. 4 cm breite Streifen schneiden. In jeden Streifen eine getrocknete Pflaume wickeln.

Auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas: Stufe 2-3, Umluft: 160 Grad) ca. 15-20 Minuten backen. Nach Belieben mit etwas Puderzucker bestreuen. Schmecken frisch am besten.

Foto: Amaz!n Prunes │ Kalifornische Trockenpflaumen

 


Veröffentlicht am: 04.11.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit