Startseite  

25.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Grüne Perle an der Ostsee

Ostseebad Boltenhagen stellt sich als Ganzjahresziel vor


Treffpunkt von Natur, Kultur und Aktivurlaub: Das Ostseebad Boltenhagen zwischen den Hansestädten Lübeck und Wismar an der mecklenburgischen Ostsee gelegen begeistert Familien, Paare und Alleinreisende das ganze Jahr mit seinem feinsandigen fünf Kilometer langen Strand, einer imposanten Steilküste, einer 290 Meter in die Ostsee ragenden Seebrücke und dem Küstenwald, der das Örtchen in ein grünes Band einbettet.

An zwei Promenaden reihen sich klassische Villen und Pensionen in restaurierter Bäderarchitektur aneinander. Dazwischen laden kleine Cafés, Restaurants und der Kurpark mit Konzertpavillon zum Verweilen ein. Konzerte, Festivals und Führungen sorgen das gesamte Jahr für kulturelle Vielfalt. Wer sportlich aktiv werden möchte, radelt in das Umland mit den Naturschutzgebieten Tarnewitzer Huk und Klützer Winkel, über Felder entlang der Redewischer Steilküste, zu alten Kirchen und herrschaftlichen Gutshäusern.

Nordic Cross Skaten, Reiten, Schnuppertauchen in der Ostsee, Klettern im Kletterpark mit Ostseeblick und SwinGolf sind weitere Freizeitgestaltungen für Groß und Klein. Hafenflair erleben Gäste in der Yachtwelt Weiße Wiek, eine moderne Marina mit 350 Liegeplätzen, einer Werft sowie den beiden Vier-Sterne-Hotels Iberotel Boltenhagen und das familienfreundliche Dorfhotel Boltenhagen. Gleich nebenan befindet sich der Fischereihafen mit den Kuttern und kleinen, roten Holzhütten der Boltenhagener Fischer. Hier lässt sich fangfrischer Fisch genießen.

1803 wurde mit Badekarren und geringelten Schwimmanzügen der Badebetrieb im zweitältesten Ostseebad in Mecklenburg aufgenommen. Seitdem begeistert die Mischung aus Natur, Kultur, Aktivurlaub und Erholung die Gäste. Für viel Grün sorgt nicht nur das Ensemble Ostsee, Strand und Küstenwald. Der üppige Mischwald, der 1861 zwischen Ort und Strand angepflanzt wurde, sorgt auf einer Länge von zweieinhalb Kilometern im Sommer für schattige Plätze und lockt mit Spazierwegen und Spielplätzen zum Verweilen. Kein Haus überragt die Baumkronen in Boltenhagen, so dass sich der Ort als grüne Perle an der Ostsee präsentiert.

Die romantische Steilküste westlich von Boltenhagens Zentrum besticht mit einer Höhe von bis zu 35 Metern. Sie ist nach Rügens Kreidefelsen die zweithöchste Steilküste der deutschen Ostseeküste. Das herrlich verträumte Hinterland mit den vielen Alleen, Hügeln und Feldern lädt zu Erkundungstouren mit dem Fahrrad oder zu Fuß ein.

Mit dem umfangreichen Aktiv- und Sportangebot werden im Ostseebad Klein und Groß glücklich. Kinder gehen mit Piraten des Openair-Theaters Grevesmühlen auf eine Schatztour durch Boltenhagen, bauen zusammen mit Jürgen Kubatz im Buddelschiffmuseum ihre eigenen Buddelschiffe oder fahren in der Morgendämmerung mit Fischer Uwe Dunkelmann auf seinem Kutter „Uschi“ hinaus auf die Ostsee. Bei Bauer Mann sind nicht nur die Kleinen verzückt, wenn sie die Kälbchen sehen und mehr zu Landwirtschaft und Kälberaufzucht erfahren. Und dann ist da ja noch der fünf Kilometer lange Sandstrand, der zum Sandburgen bauen und schwimmen in der Ostsee einlädt. Eltern entspannen derweil im Strandkorb bei einem Kaffee, schmökern im „Buch im Kurpark“, in Deutschlands kleinstem Buchladen oder machen einen Spaziergang am Strand.

Dabei heißt es Augen offen halten für Donnerkeile, versteinerte Seeigel, Bernstein und Muscheln. Zu einem leckeren Kaffeepäuschen laden die verschiedenen Cafés mit selbstgebackenen Kuchen und Torten ein. So lässt sich im Café Pralinchen die in Boltenhagen bekannte Steilküstentorte probieren. Von April bis Ende Oktober entdecken Gäste die schönsten Ecken des Ostseebads von der Steilküste bis zur Weißen Wiek mit dem „Carolinchen“, der blauweißen Bäderbahn.

Im Kurpark und am Strand veranstaltet die Kurverwaltung des Ostseebads rundum das Jahr ein abwechslungsreiches, Musik-, Tanz- und Festivalprogramm für die ganze Familie. Jahreshöhepunkte sind das traditionelle Neujahrsbaden in der Ostsee, die Kneipennacht und die Saisoneröffnung mit großem Sandburgenwettbewerb und Lasershow im Frühling, das Seebrückenfest und die Sommerserenade mit White Picknick und Kleinkunstfestival im Sommer sowie Strandderby und Feen, Faunen und Fabelwesen im Kurpark im Herbst.

Nähere Informationen zum Ostseebad, Gastgebern und Veranstaltungen gibt es telefonisch unter +49 (0)388/2536012, per E-Mail unter ostseebad@boltenhagen.de und auf der Webseite www.boltenhagen.de.

Fotos:
Ostseebad Boltenhagen / Patrick de Jourdan

 


Veröffentlicht am: 04.11.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit