Startseite  

28.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2017

Von den Anfangsjahren bis zu den Konzepten von morgen

Die weltweit exklusivste und traditionsreichste Veranstaltung für historische Automobile und Motorräder findet auch 2017 wieder am Comer See in Italien statt. Vom 26. bis 28. Mai 2017 präsentieren sich beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este die schönsten klassischen Fahrzeuge im norditalienischen Cernobbio.

Unter dem Motto „Around the World in 80 Days – Voyage through an Era of Records“ wird der Bogen von den Anfangsjahren des Automobilbaus bis in die Gegenwart und sogar die Zukunft gespannt. Denn neben den Wertungsklassen für die Raritäten der Vergangenheit garantiert die Fahrzeugklasse der Concept Cars und Prototypen auch einen Blick in die automobile Zukunft.

Dank seiner Eleganz, der unvergleichlichen Atmosphäre und dem kleinen, erlesenen Teilnehmerfeld nimmt das dreitägige Classic-Weekend seit vielen Jahren eine Ausnahmestellung unter den Schönheitswettbewerben für klassische Automobile und Motorräder ein.

Das mit internationalen Experten besetzte Selecting Committee hat bereits fünf der voraussichtlich neun Fahrzeugklassen festgelegt:

1. Speed demons: endurance pioneers of the Golden Age

In dieser Klasse sind Vorkriegsfahrzeuge und Rekordwagen zu sehen, die ihren historischen Charme mit einem robusten Auftritt vereinen.

2. Faster, quieter, smoother: heroes of the Jet Age
Hier messen sich Schönheiten aus den 1950er- und folgenden Jahren, die vor allem mit Langstreckenqualitäten begeisterten.

3. Traveling in Style: Around the World in 40 Years

Hätte Phileas Fogg, die Hauptfigur in Jules Verne’s berühmtem Roman, seine Reise um die Welt 40 Jahre später angetreten, dann wäre er wohl in diesen Fahrzeugen mit dem Luxus des Edwardian-Zeitalters unterwegs gewesen.

4. The Grand Tour Continues: The Next 40 Years
So wären die Nachkommen von Phileas Fogg zwischen 1946 und 1986 gereist. Nämlich mit diesen noblen Fahrzeugen und damit fraglos ähnlich stilvoll wie der Vorfahre.

5. Racers on the Road: Playboys Toys
Die Boliden dieser Kategorie sind laut, für öffentliche Straßen ungeeignet und völlig unpraktisch. Aber sie passen perfekt zu ihren ursprünglichen Besitzern, den Playboys ihrer Zeit.

Der Concorso d’Eleganza Villa d’Este ermöglicht aber nicht nur einen Blick in eine glanzvolle Vergangenheit des Automobilbaus, sondern schaut auch in die Zukunft der Branche. In der Klasse der Concept Cars und Prototypen, die es in dieser Form weltweit auf keinem anderen Classic-Event gibt, werden automobile Studien und Konzepte präsentiert, die das Automobil von morgen zeigen. Zu sehen sind dabei Fahrzeuge, die von den renommiertesten Designern der Gegenwart entworfen wurden. Diese Visionen für das Automobildesign von morgen stehen in einem reizvollen Kontrast zur Rückschau auf bedeutende historische Fahrzeuge und ihre Epochen.

Die Fahrzeuge sämtlicher Wertungsklassen stellen sich einer hochkarätig besetzten Experten-Jury. Für die Teilnehmer geht es aber auch um die Gunst des Publikums, dessen Stimmen – wie bei den Concept Cars und Prototypen – über die Gewinner mehrerer Sonderpreise entscheiden.

Historische Zweiräder und ein Meilenstein für die Mobilität

Ein erlesenes Teilnehmerfeld erwartet zudem die Freunde klassischer Zweiräder. Der Concorso di Motociclette ist einer der Höhepunkte am zweiten Veranstaltungstag. Der Konvoi der Raritäten wird auch 2017 einen Ausflug über öffentliche Straßen zur Villa d’Este und Villa Erba absolvieren.

Das Motto des Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2017 spannt in vielerlei Hinsicht einen Bogen zur Historie. Im Jahr 1873, in dem der Roman von Jules Verne erstmals erschien, öffnete auch die Villa d’Este ihre Pforten als Grandhotel. Noch heute zeugen auch die prachtvollen Parkanlagen und Gärten, in denen die Wettbewerbsfahrzeuge präsentiert werden, vom Glanz dieser Epoche. Die Ära der berühmten Reise um die Welt markiert auch einen Meilenstein in der Mobilität der Menschheit. Erstmals konnten nicht nur Seeleute, Missionare oder Wissenschaftler eine solche Reise antreten, sondern alle Dampfschiff- und Eisenbahnpassagiere. Es war eine Zeit, in der der globale Verkehr mit seinen Netzwerkstrukturen entstand. Eine Zeit, in der bahnbrechende Erfindungen wie die Telegraphie und das Telefon die Welt dramatisch veränderten.

Der Concorso d’Eleganza Villa d’Este wurde erstmals 1929 ausgetragen – damals noch als Ausstellung von Neuerscheinungen der Automobilbranche. Im Jahr 1999 übernahm die BMW Group die Schirmherrschaft, seit 2005 ist die BMW Group Classic gemeinsam mit dem Grand Hotel Villa d’Este Veranstalter der hochkarätigen Raritäten-Schau, zu der jedes Jahr mehrere tausend Enthusiasten und Teilnehmer aus aller Welt anreisen.

Registrierungen
Besitzer seltener historischer Automobile und Zweiräder können ihr Fahrzeug noch unter http://concorsodeleganzavilladeste.com/registration registrieren. Über die endgültige Zulassung zum hochkarätigen Wettbewerb entscheidet dann das internationale Selecting Committee.

 


Veröffentlicht am: 08.11.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit