Startseite  

24.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Germany goes Hybrid! Der Peugeot 3008

Michael Weyland testet...


Wenn ein Löwe brüllt, ist das normalerweise nicht zu überhören. Anders, wenn es ein automobiler Löwe aus dem Hause Peugeot ist. Der ist dann schon deutlich leiser. Und wenn er einen Hybridmotor hat, dann kann er sogar mucksmäuschenstill sein. Wie der Peugeot 3008 Hybrid 4.

Darum geht es diesmal!

Germany goes Hybrid. Hybrid ist Trend. Immer mehr Fahrzeuge mit diesem Antriebssystem kommen auf den Markt, zugegebenermaßen sind es allerdings in aller Regel Benzinhybridfahrzeuge. Wer sich für einen Hybrid von Peugeot entscheidet, der lernt ein anderes System kennen - eine Kombination aus Elektromotor und Dieselantrieb. Wir stellen diese Kombination heute im Peugeot 3008 HYbrid 4 vor.

Das Outfit!

Optisch ist der Peugeot 3008 sofort als Vertreter der SUV Generation zu erkennen. Aufgrund seiner Form ist es gelungen, das großzügige Platzangebot eines Vans mit Optik und Robustheit eines Sports Utility Vehicle - kurz - SUV zu verknüpfen.

Power und Drive!

Den Peugeot 3008 gibt es mit Benzin und Dieselmotoren, außerdem als Hybrid Version, die– wie bereits angesprochen – eine Kombination aus Diesel und Elektromotor ist. Hier wird ein 2 l HDi Dieselmotor mit 163 PS (120 kW) mit einem 37 PS (27 kW) starken Elektromotor kombiniert.

Man kann unter insgesamt vier verschiedenen Betriebsmodi wählen. Neben Auto, Allrad und Sport findet sich ein Betriebsmodus mit dem Kürzel ZEV. ZEV steht für Zero Emission Vehicle, letzteres bedeutet: emissionsfreies Fahren ausschließlich mit dem Elektromotor. Im sogenannten Auto-Modus arbeiten beide Motoren optimal zusammen, der Sportmodus ist eine besonders dynamikorientierte Fahrweise. Die Verbrauchswerte schwanken natürlich stark, je nachdem, wie man das Fahrzeug bewegt. Im günstigsten Fall kommt man im kombinierten Verbrauch mit 3,3 l Diesel auf 100 km aus, wir sprechen dann von einer CO2 Emission von 85 g/Kilometer.

Dennoch muss sich das Fahrzeug von den Fahrwerten her keineswegs verstecken, den Sprint von null auf Tempo 100 erledigt der Wagen in 8,5 Sekunden, seine Spitze erreichte bei 191 km/h.

Das Gesamtbild!

Den Peugeot 3008 Hybrid 4 gibt es in zwei unterschiedlichen Varianten zu Preisen von 35.100 und 37.000 €.In der teureren Variante sind unter anderem ein Navigations- und Telematiksystem WIP Nav Plus und ein Head up Display serienmäßig vorhanden.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter www.was-audio.de/aatest/2015_kw_04_Peugeot_3008_HYBRID4_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Peugeot Deutschland GmbH

 


Veröffentlicht am: 15.11.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit