Startseite  

25.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Muss das sein

Warum nur Frau Merkel???

(Helmut Harff/Chefredakteur) Wenige Minuten bevor ich mir überlegte, was heute mein Thema sein sollte, meldeten die Agenturen, dass Angela Dorothea Merkel ihre vierte Dienstzeit als Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland anstrebt. Das war nun keine wirkliche Überraschung, aber meine Magenschmerzen - eigentlich aus Marokko mitgebracht - kehrten blitzartig zurück. Ich befürchte, diesmal kann mir keine noch so nette Apothekerin helfen.

Ja, ich weiß, die Parteien haben eigentlich niemand, der sich Frau Merkel in den Weg stellen kann. In ihrer eigenen Partei hat sie alle Widersacher kalt gestellt und der Rest ist froh, dass er unter den Fittichen von Mutter Merkel mitspielen darf. In den anderen Parteien wollen ja einige, doch sie haben so viele Chancen auf die Kanzlerschaft wie Ingolstadt auf die Deutsche Fußballmeisterschaft.

Warum ich Magenschmerzen bei einer erneuten Kanzlerschaft von Frau Merkel bekomme? Sie kuscht vor Diktatoren, hat viele Probleme mit diversen europäischen Partnern und augenscheinlich auch mit dem nächsten US-Präsidenten. Aus meiner Sicht hat sie auch beim Thema Flüchtlinge den Mund zu voll genommen und sich auch nicht immer im gesetzlichen Rahmen bewegt, wie ja auch CSU-Chef Seehofer häufiger festgestellt hat.

Noch viel schlimmer finde ich allerdings, dass Frau Merkel keinen Plan, keine Vision für die Entwicklung Deutschlands hat. Die liegt nicht allein in der Energiewende, im Elektroauto und der Rettung des Weltklimas. Wer behauptet, wir schaffen das und mit keinem Wort verrät, wie, den will ich nicht vier weitere Jahre als Regierungschefin. Ich will auch keine Frau Merkel an der Spitze des Landes, die es trotz notweniger Mehrheiten beispielsweise nicht schafft, die seit Jahrzehnten überfällige Steuerreform auf den Weg zu bringen.

Am allermeisten stört mich an einer erneuten Kandidatur von Angela Dorothea Merkel, dass es vielen Leuten wie mir geht, die von der Kanzlerin genug haben. Ich befürchte, dass die Leute gar nicht mehr wählen gehen oder sich wie in den USA, aber auch in anderen Ländern, gegen das Establishment und für die Populisten entscheiden.

Wahrscheinlich wird die AfD noch zu schwach sein, um mit Frauke Petry, die zweite Kanzlerin nach Frau Merkel zu stellen. Ich befürchte nur, dass die Populisten zumindest dafür sorgen, dass die CDU/CSU und SPD weitere vier Jahre das Land verwalten - und nicht regieren werden. Doch ob es dazu überhaupt reicht? In den USA hoffte man ja auch darauf, dass Trump das Rennen auf keinen Fall gewinnen wird. Das Ergebnis kennen wir.

Noch eines zur Erinnerung an Frau Merkel: Auch bei Helmut Kohl gab es irgendwann einen "Königsmörder".

Eines verspreche ich hier hoch und heilig: Wenn Frau Merkel wieder Kanzlerin wird, werde ich nicht auswandern, aber immer von Mutter Dorothea sprechen. Das klingt fast wie Mutter Teresa. Die wurde sogar heilig gesprochen. Bei Mutter Dorothea sei Gott davor.

 


Veröffentlicht am: 21.11.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit