Startseite  

22.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Jede Menge weiße Wunder

Obertauern: Geheimtipp für Skitourengeher


Ja, so ist das mit dem Image. Obertauern gilt als Top-Ten-Destination für Skifahrer und als Hot-Spot für alles, was nach der letzten Abfahrt auf den bestens präparierten Pisten folgt. Kommt ein solcher Ort für Skitouren-Geher, die mit dem glatt gebügelten Wintervergnügen eher wenig anfangen können, überhaupt in Frage? Er kommt, und wie!

Auf zahlreichen Berg- und Wintersportportalen führt die Eingabe „Obertauern“ zu dutzenden Skitouren-Empfehlungen, die man entweder direkt von Obertauern aus gehen kann oder mit Standort Obertauern in der weiteren Umgebung findet. Damit zählt Österreichs schneereichster Wintersportort zur Premium-Klasse für alle, die auf eigenen Spuren nach weißen Wundern suchen.

Skitouren-Erlebnisse bekommt man nicht so auf dem Tablett serviert wie Pistentage. Da geht es um das richtige Gerät und um das ökonomische Gehen, da sollte man die Sprache des Schnees verstehen, um unnötige Gefahren zu vermeiden und der Natur seine Reverenz erweisen, indem man Wald und Wild schont. All das kann man jetzt auf der Gnadenalm in Obertauern bei einer Lehr-Skitour lernen, die von der Atomic Mountain Academy organisiert wird.

An acht beschilderten Stationen gibt es erklärende Inhalte zu Planung, Ausrüstung, Verhaltensweisen und Skitechnik. Richtig gerüstet geht es dann von der Gnadenalm auf einem Forstweg und über offenes Gelände zur idyllisch gelegenen Tauernkarleitenalm. Die Abfahrt erfolgt über das Aufstiegsgelände oder auf Varianten zwischen den Kehren des Forstweges, immer mit atemberaubender Aussicht auf die imponierende Tauern-Gipfelwelt.

Überhaupt ist die Gnadenalm ein guter Ausgangspunkt für Skitouren von genussreich bis herausfordernd. Zu den Klassikern zählt hier die Tour zur Südwiener-Hütte, die man in rund 2 Stunden erreicht. Von dort aus können besonders ehrgeizige Sportler auch noch den Gipfelsieg zum Spirzinger auf 2.066m in Angriff nehmen.

Zu den „must haves“ für Skitourengeher zählen in Obertauern aber auch die Route auf die 2.361m hohe Große Kesselspitze, die von der Taurachbrücke über die Gastalm zum Gipfel führt, sowie die Tour auf die fast gleich hohe Zehnerkarspitze. Letztere startet an der Talstation der Zehnerkarbahn und führt entlang der Piste zur Bergstation. Von dort geht’s vorbei am Gamsspitzl zum Gipfel der Zehnerkarspitze (2.382m).

Foto:
© Obertauern

 


Veröffentlicht am: 21.11.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit