Startseite  

24.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Nur die Deutschen wollen noch nach Amerika

Weltweit gesunkenes Interesse an USA-Flügen

Das Wahlergebnis in den Vereinigten Staaten hat das Interesse am Reiseland USA beeinflusst, zeigt eine Analyse der Reisesuchmaschine KAYAK.de. Gleich am Tag nach dem Erfolg von Trump war weltweit die Zahl der Suchanfragen nach US-Flügen deutlich zurückgegangen. Die Deutschen bleiben eine Ausnahme.

Auch eine Woche nach dem Wahlerfolg von Donald Trump ist weltweit die Anzahl der Suchanfragen nach Flügen in die USA rückläufig. Am Tag nach den Wahlen beobachtete die Reisesuchmaschine KAYAK einen Einbruch um 30 Prozent im Vergleich zum Jahresdurchschnitt. Vor allem in Frankreich, Italien und der Schweiz waren die Zahlen rückläufig. Auch in den folgenden Tagen blieben Reisende weltweit zurückhaltend. In der gesamten Wahlwoche lag die Zahl der Suchanfragen 18 Prozent unter dem Jahresdurchschnitt.

Nur die Deutschen wollen jetzt in die USA

„Ob Trump oder der Wunsch nach günstigen Tickets der Grund dafür ist, können wir nicht sagen“
, erklärt sagt Julia Stadler-Damisch, Regional Director KAYAK Deutschland. Am Tag nach den Wahlen erlebte KAYAK.de einen regelrechten Run auf Flüge in die USA: 121 Prozent mehr Anfragen verzeichnete die Reisesuchmaschine am 9. November im Vergleich zur Vorwoche. Im Verlauf der Woche pendelten sich die Werte auf einem Plus von durchschnittlich 47 Prozent ein.

Am Tag nach den Wahlen war die Reiselust der US-Amerikaner groß. Vor allem das liberale Europa stand ganz oben auf der Liste. Suchanfragen für Flüge aus den USA nach Frankreich hatten um 29 Prozent zugelegt, nach Deutschland um 22 Prozent, nach Italien um 20 Prozent und nach Großbritannien um 19 Prozent im Vergleich zum Mittwoch der Vorwoche. Am stärksten nachgefragt war allerdings Russland: Plus 33 Prozent. Seit dem ist das Reisefieber in den USA aber wieder abgekühlt und die Zahl der Suchanfragen leicht rückläufig.

Nachfrage nach Trump Hotels steigt

Für die Hotelkette des designierten US-Präsidenten ist der Wahlsieg die beste Werbung. Jetzt wollen alle eine Nacht in der Hotelkette des zukünftigen Präsidenten schlafen. Die Zahl der Suchanfragen stieg in der Wahlwoche um 13 Prozent an.

 


Veröffentlicht am: 26.11.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit