Startseite  

21.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 3. Dezember 2016

Michael Weyland informiert...



Von wegen dynamisch: Im Service geht es bei BMW eher gemächlich zu, da wird der Kunde schon mal mit halb fertigem Auto vom Hof geschickt.

Bereits seit 1986 führt AUTO BILD gemeinsam mit der Dekra den Werkstatt-Test durch. Für die aktuelle AUTO BILD-Ausgabe 48/2016 (EVT: 2.12.2016) standen acht zufällig ausgewählte BMW-Werkstätten in ganz Deutschland auf dem Prüfstand. Auf Basis der von BMW vorgegebenen Checkliste veränderten erfahrene Sachverständige bei allen acht Testfahrzeugen die gleichen sechs Bestandteile.

Die Mängel müssten bei Abarbeitung des Wartungsplans von den Werkstatt-Mitarbeitern bei der Inspektion daher problemlos erkannt und behoben werden. Bei den Autos wurde unter anderem das Kühlwasser unter Minimum gesenkt, der Verbandkasten entfernt und das ABS-Kabel ausgeclipst. AUTO BILD-Mitarbeiter Hendrik Dieckmann sagt dazu: "Kaum zu glauben: Die Werkstätten haben insgesamt ein Viertel aller Fehler übersehen. Eine schlechte Nachricht für alle Kunden: Sie müssen Angst haben, mit einem halb fertigen Auto vom Hof geschickt zu werden."

Neun der zwölf nicht behobenen Fehler gehen auf das Konto von Werkstatt-Mitarbeitern, die anstatt zu untersuchen einfach abhaken - und so die Mängel übersehen. Andere Autohäuser entdecken die Fehler, beheben sie aber nicht. Im Test zeigte sich aber auch ein weiteres Problem:  teure Zusatzprodukte, die für die Fahrzeugsicherheit nicht notwendig sind und ungefragt eingesetzt werden. So setzten gleich drei der acht Testkandidaten einen Pollenfiltergehäuse-Reiniger auf die Rechnung. Für diese Verkaufspraktiken gab es Abzug beim Service. Für den Münchner Autobauer ist das ein Ergebnis zum Abhaken, sagt man bei AUTO BILD.

Foto: AUTO BILD

Weiterlesen: 1 2 Vorwärts »

 


Veröffentlicht am: 03.12.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit