Startseite  

11.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Michelin kürt Sterne-Köche

Es gab Wolfsbarsch, Schwarzfederhuhn und ein Flying Amuse Dessert

Exklusive Autos, Michelin-Reifen, die sich unter Extrembedingungen bewähren, und dazu genussvolles Essen in Einem: Geht denn so etwas? Na klar, bei der Gala in der Mercedes Welt am Salzufer im Zentrum von Berlin. Heuer galt die Gala dem Guide Michelin, dessen deutsche Ausgabe zum 51. Mal erschien.

Hunderte Gäste aus Wirtschaft, dem Gastgewerbe und viel Prominenz, selbstverständlich auch viel Koch-Prominenz mit Sternen dekoriert, erlebten die Auszeichnung der aktuellen Sterne-Köche. Zu den neuen Sterne-Trägern gehört Tohru Nakamuras, dessen Küchenstil von Japan beeinflusst ist. Das Erfolgsrezept des 33-Jährigen: die Mischung japanischer Elemente mit der europäischen Küche.

In den Küchen deutscher Restaurants geht es zur Sache: Die Spitzen-Häuser ergatterten heuer so viele „Michelin“-Sterne wie noch nie. 292 Speiselokale stehen im „Guide Michelin“ 2017, zwei mehr als im Vorjahr. Auf stolzen 1.176 Seiten beschreibt die „Koch-Bibel“ den aktuellen Zustand der deutsche Küche. Das Resümee: Die heutige Gastronomie ist überaus lebendig angesichts der sich ständig entwickelnden Küchen und kulinarischer Verschmelzungen. Der Hotel- und Restaurantführer des französischen Reifenherstellers gilt in Gourmetkreisen als das Maß aller Dinge.

Vor 51 Jahren hatten die ersten deutschen Restaurants ihren ersten Stern bekommen. Zwei Sterne gab es erstmals 1974 und drei Sterne 1980.

Mit 74 ausgezeichneten Restaurants, davon zwei mit drei Sternen und sieben mit zwei Sternen, liegt Baden-Württemberg traditionell an der Spitze der Bundesländer. Es folgen Bayern und Nordrhein-Westfalen.

Bei den zehn Restaurants mit der höchsten Wertung von drei Sternen änderte sich allerdings nichts – zu den Drei-Sterne-Köchen gehören Harald Wohlfahrt (Schwarzwaldstube, Hotel Traube Tonbach) und Claus-Peter Lumpp (Restaurant Bareiss).

Neu mit einem Stern ausgezeichnet wurden 28 Restaurants, drei erhielten einen zweiten Sterne: das „Rutz“ in Berlin, das „Opus V“ in Mannheim und „Geisels Werneckhof“ in München.

Ebenso erschien der Bib Gourmand. Das Buch stellt auf 288 Seiten alle 472 Restaurants vor, die 2017 die Auszeichnung für sorgfältig zubereitete Speisen zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis erhalten. Ihn gibt es seit 1997 im Guide Michelin Deutschland. Bereits für 37 Euro lässt sich in deutschen Bib Gourmand-Restaurants ein komplettes Menü, bestehend aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert, bestellen.

Für die Ausgabe 2017 des Guide MICHELIN Bib Gourmand Deutschland zeichneten die Tester 472 Häuser verschiedenster Küchenstile mit dem Prädikat für das „beste Preis-Leistungs-Verhältnis“ aus. Dies entspricht einer Steigerung um 56 Prozent und spiegelt die dynamische Entwicklung der deutschen Gastronomie wider. Insgesamt 60 Restaurants erhalten 2017 den Bib Gourmand neu. Erstmals erhält mit dem Lucky Leek in Berlin ein rein veganes Restaurant die beliebte Auszeichnung.

Selbstverständlich gab es am Gala-Abend in der Mercedes-Welt ein Drei-Gang-Menü, kreiert vom Berliner Sterne-Koch Markus Semmler: geangelter Wolfsbarsch, Schwarzfederhuhn und ein Flying Amuse Dessert.

Text und Fotos: BG

 


Veröffentlicht am: 03.12.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit