Startseite  

22.01.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Sekt-Crashkurs für die Feiertage

Man muss kein Experte sein, um mit dem richtigen Schaumwein zu punkten


Ob zum Anstoßen, als Aperitif oder als Begleiter zum Essen – Für jeden Anlass gibt es zum Jahresende den passenden „Prickler“. Die wichtigsten Infos für Genießer hier auf einen Blick.

SEKT
... ist in Deutschland die bekannteste Bezeichnung für Qualitätsschaumwein und eine Veredelungsstufe des Weines durch eine zweite Gärung. Sekt muss vor der Auslieferung mindestens 6 Monate reifen.

PROSECCO
… ist eine geschützte Herkunftsbezeichnung. Nur Schaumweine der Rebsorte „Glera“ aus neun norditalienischen Provinzen im Veneto dürfen die Bezeichnung Prosecco DOC führen. Es gibt ihn als Spumante und Frizzante, wobei der Frizzante etwas schwächer prickelt.

CHAMPAGNER
… ist Schaumwein, der ausschließlich aus der Champagne stammen darf. Er wird nach traditioneller Flaschengärung (Méthode Champenoise) aus überwiegend drei Rebsorten hergestellt: Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay. Qualitativ und handwerklich zählt er zur Königsklasse unter den Schaumweinen.

CRÉMANT
… wird ebenfalls nach traditioneller Flaschengärung hergestellt, allerdings stammen seine Weine aus Anbaugebieten außerhalb der Champagne. Klassische Crémants kommen zum Beispiel aus dem Burgund, Elsass oder Loire-Tal.

WISSENSWERT
3,5 bar
Eine Sektflasche muss einen Druck (Kohlensäure-Überdruck) von bis zu 3,5 Bar aushalten. Ein Autoreifen hat zum Vergleich im Durchschnitt einen Druck von 2,5 Bar. 3,5 Bar ist der Druck bei 20 °C und mindestens 10 Prozent Alkohol in einer Flasche Qualitätsschaumwein.

6
6 Monate muss ein Sekt mindestens reifen

5,00
Ab ca. 5 Euro pro Flasche erhält man einen Premiumsekt.

30
Aus einer Doppelmagnum-Flasche, also 3 Litern Sekt, können zirka 30 Gläser gefüllt werden, mit einer 0,75-Liter-Flasche kann man in der Regel sieben Mal anstoßen.

0–6g
0 bis 6 Gramm Restzucker pro Liter ergibt einen „Extra Brut“ Sekt.

0,5%
Ab einem Restalkoholgehalt von weniger als 0,5 Volumenprozent darf sich ein Sekt „alkoholfrei“ nennen. Verglichen mit einem herkömmlichen halbtrockenen Sekt enthält dieser nur rund ein Drittel der Kalorien.

1,02 €
Die Sektsteuer wurde erstmals 1902 von Kaiser Wilhelm II. erhoben. 1,02 Euro pro Flasche muss auch heute noch in Deutschland bezahlt werden.

5–7° C
ist die ideale Trinktemperatur für weißen Sekt, 11° C ist die ideale Lagertemperatur.

50°
Der 50. Breitengrad – er geht durch Schloss Johannisberg im Rheingau – ist die magische Zahl für Sektproduzenten. Die hiesigen Weinanbaugebiete sind prädestiniert für besonders gute Grundweine.

Fürst von Metternich Riesling Sekt Trocken
Der Premium-Sekt hat seine Wurzeln auf Schloss Johannisberg, dem ältesten Riesling-Weingut der Welt. Nuancen von gelben Früchten, florale Noten und die leichte Säure harmonieren hervorragend z. B. zu cremigen Suppen.
UVP: 8,79 Euro


Henkell Trocken
Ein feinperliger Sekt mit frisch-würzigem Charakter aus einer einzigartigen Cuvée klassischer Rebsorten. Citrusaromen und ausbalancierte Säure, ideal zu Fisch und cremigen Desserts.
UVP: 5,99 Euro


Mionetto DOC Treviso Brut

Ein aromenreicher Prosecco Spumante aus der Provinz Treviso. Fruchtiges Bukett nach Golden Delicious und Honig, feine Akazien-Noten. Besonders als Aperitif, zu Fingerfood oder Fisch.
UVP: 7,99 Euro

Alfred Gratien Brut Rosé
Dieser Rosé von Champagne Alfred Gratien, eine kleine und feine, preisgekrönte Champagnerkellerei aus Épernay verbindet eleganten Chardonnay, fruchtigen Pinot Meunier und schwungvollen Pinot Noir. Aromatische Stärke und Anklänge an rote Beeren schmeicheln Risotto, Lamm und Rind, aber auch gebratenem Geflügel.
UVP 79,90 Euro, z. B. auf www.vicampo.de

Gratien & Meyer Crémant de Loire A.O.C. Brut
Für die Cuvée werden Chenin Blanc-, Cabernet Franc- und Chardonnay-Trauben aus dem Loiretal verwendet, das als einer der besten Orte der Welt für die Herstellung von erstklassigen Weißweinen und Crémants gilt. Feine Perlage, elegantes Bukett mit Mandel- und Pfirsichdüften. Besonders als Aperitif, aber auch zu Herzhaftem und Süßem.
UVP 7,99 Euro, z. B. auf www.vicampo.de

Neugierig geworden? Dann einfach auf www.sekt.de vorbeischauen und mit Unterhaltung, leckeren Rezepten und vielen nützlichen Infos den Wissensdurst rund um den beliebten Schaumwein stillen.

 


Veröffentlicht am: 05.12.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2016 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit