Startseite  

17.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Tick, tack

Wieder zurück: mechanische Wanduhren

Nachdem die Kirchturmuhr immer kleiner wurde, konnte der Einzug der Wanduhren in den eignen Wohnraum, zuerst nur für betuchte, dann aber auch breiten Bevölkerungsschichten, zugänglich gemacht werden.

Damit war die Souveränität der Kirche über die Zeit beendet, und man war selbst Meister der Zeiteinteilung. Zusätzliche Funktionen wie die Klingelfunktion zu einer bestimmten Zeit halfen wohlhabenden Gutsherren, den Tag pünktlich zu beginnen, ohne sich auf den Kirchturm oder den Gockelhahn verlassen zu müssen.

Präzise Wanduhren mit Pendel oder auch Regulatoren kennen wir noch aus den Zeiten von unseren Großeltern, die für wertvolle Dienste als Hauptuhr sowohl im öffentlichen wie auch privaten Bereich zuständig waren. Sie sorgten für pünktliche Züge und standen auf zentralen Plätzen unserer Städte. Dann halfen sie uns als Zeitnormal für die neue Generation der Kleinuhren wie Taschenuhren und Armbanduhren.

Heute hat eine Pendüle oder der Regulator längst nicht mehr die Bedeutung, die einst abverlangt wurde. Aber dennoch ist die tickende Großuhr als Designelement, als lebendes Möbelstück oder aus Liebe zur Mechanik nicht wegzudenken. Nicht nur daheim, sondern auch in Büros, Praxen und in Sitzungszimmern hinterlassen diese Zeitmesser einen guten Eindruck.

Von der tickenen Pendüle – heute nennen wir sie Kaminuhr, Tischuhr oder Stiluhr – bis zur Wanduhr mit Pendel, dem Regulator oder einem Monatsläufer mit echter Sekunde, ist die Spanne der Uhrenmodelle so groß wie nie, um Tempus Fugit darzustellen. Dafür stehen namhafte Uhrenhersteller und Großuhren, Manufakturen wie AMS, Hermle, Kieninger, Vuillemin und Helmut Mayr.

Foto: www.grossuhren.de

 


Veröffentlicht am: 11.12.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit