Startseite  

27.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Göttliches Design auf der Grundlage des Goldenen Schnitts

Visconti läutet mit der Magie einer Zahl die Renaissance des Schreibens ein

Die Kollektion ‚Divina' der Florentiner Schreibgerätemanufaktur Visconti hat die ästhetischen Maßstäbe von Füllfederhaltern revolutioniert.

Erstmals folgt bei dieser Kollektion das Design von Schreibgeräten dem Goldenen Schnitt, der auch als Göttliche Proportion (lat.: proportio divina) bezeichnet wird. Auch die magische Symbolik des Pentagramms hat die Formgebung der Stifte beeinflusst.

Umgeben wird jeder von ihnen zudem von Metall-Elementen, die im Ansatz den Gesetzen der Goldenen Spirale (auch Logarithmische Spirale oder Nautilus genannt) folgen. Bei den Schreibinstrumenten der Kollektionslinie 'Divina Black' aus tief schwarzem Acrylharz mit Details aus 925er Silber kommt besonders gut zur Geltung, wie die Stilelemente der Renaissance, denen sich schon Leonardo da Vinci widmete, zu einem modernen, zeitlos eleganten Design verschmelzen.

Die Magie einer Zahl bestimmt das Design von 'Divina Black'


Die Goldene Zahl (Phi = 1,61803399) als festes Teilungsverhältnis des Goldenen Schnitts galt in vergangenen Zeiten lange als Schlüssel der Erkenntnis. Bei Viscontis Schreibgerätekollektion ‚Divina' entspricht das Verhältnis zwischen der Länge jeden Stifts und seiner Kappe sowohl im offenen als auch im geschlossenen Zustand dem Goldenen Schnitt. Damit folgen diese oft als ideale Proportionen wahrgenommenen Maße des Füllfederhalters, Tintenrollers oder Kugelschreibers vollkommen den Gesetzen der Ästhetik.

Auch das Pentagramm hat die Form der Stifte der Kollektion ‚Divina' beeinflusst. Da es zu jeder Strecke und Teilstrecke in einem regelmäßigen Pentagramm eine Strecke gibt, die mit ihm im Verhältnis des Goldenen Schnitts steht, trägt auch dieses Stilelement der ‚Divina'-Schreibgeräte der göttlichen Proportion Rechnung. Im Mittelalter wird das Fünfeck für Maler und Architekten zum Symbol für die „fünfte Essenz“, also das fünfte Element, und stand für absolute Perfektion und Schönheit. Pentakel und Kreise, die mit dem Zirkel gezogen worden waren, unterlagen oft strenger Geheimhaltung. Sie wurden oft mit Magie in Zusammenhang gebracht. 1509 zeichnete Leonardo da Vinci die Bilder für das Werk „De divina proportione“ (lat.: Von der göttlichen Proportion) des Franziskaners und Mathematikers Luca Pacioli. Dieses Buch mit da Vincis Bildern war ein großer Erfolg, denn eine mündliche Tradition wurde zum ersten Mal aufgeschrieben und verbreitet.

In die 'Divina Black'-Schreibgeräte sind die Details aus 925er Silber so eingearbeitet, dass sie sich in einer endlosen Spirale um den Stift zu winden scheinen. Sie folgen den Gesetzen der Goldenen Spirale (auch logarithmische Spirale oder Nautilus genannt). Der Goldenen Spirale liegt die Zahlenfolge des italienischen Wissenschaftlers Fibonacci (auch Leonardo da Pisa genannt) aus dem 12. Jahrhundert zugrunde. Bei dem sogenannten Fibonacci-Code handelt es sich um eine unendliche Folge natürlicher Zahlen, die ursprünglich mit zwei Einsen beginnt. Im Anschluss ergibt jeweils die Summe zwei aufeinander folgender Zahlen die unmittelbar nachfolgende Zahl. Der Quotient von zwei aufeinander folgenden Zahlen strebt wiederum gegen die Goldene Zahl. Seine geometrische Umsetzung findet der Fibonacci-Code in der Goldenen Spirale, die entsteht, wenn man ein Rechteck nach dem Goldenen Schnitt teilt und seine Eckpunkte verbindet.
 
Die Kollektion 'Divina Black' von Visconti verkörpert die Magie des Goldenen Schnitts in ihrem Design. Die Füllfederhalter der Kollektion verfügen über edle Dreamtouch-Federn aus 23-karätigem Palladium. Sie enthalten das Pull & Turn-Kolbenfüllsystem mit Klappmechanismus zu seiner Aktivierung. Der Füllfederhalter und der Tintenroller der Kollektion sind als Medium Size-Modell oder  als Oversize-Variante erhältlich. In einer Sonderedition gibt es den Oversize-Füllfederhalter in einer besonderen Geschenkbox mit einem Reduktionszirkel, der auf den Goldenen Schnitt eingestellt ist.

 


Veröffentlicht am: 13.12.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit