Startseite  

21.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wellness in Hessen

Unterwassermusik, orientalische Massagen und Brötchenbacken beim Saunieren

Die Wintermonate haben begonnen – für alle Wellnessfans die schönste Zeit des Jahres. Besonders jetzt sehnt sich der Körper nach seelischem und körperlichem Wohlbefinden, Ruhe und Entspannung.

Zahlreiche Angebote laden auch dieses Jahr wieder zum erholsamen Wellness-Kurzurlaub in die hessischen Regionen ein, Hotels locken mit individuellen Spa- und Beautybehandlungen, Gesundheits- sowie Fitnessprogrammen. Unter www.hessen-tourismus.de stellt die HA Hessen Agentur GmbH einige besondere Wellness- und Entspannungsangebote in Hessen vor.

Lehm-Spa und Bio-Wellness im Landhotel Kern

Wasser und Erde gehören nicht nur zu den vier Grundelementen, sie können im Landhotel Kern in Bad Zwesten auch auf einzigartige Weise am eigenen Körper erfahren werden: Neben natürlicher Strahlungswärme in den Lehmsaunen und Kneippschen Wasseranwendungen bietet das erste Themenhotel Hessens, umgeben vom imposanten Naturpark Kellerwald-Edersee schonende Beauty-Behandlungen mit Naturkosmetikprodukten wie ätherischen Ölen, wilden Kräutern, Lehm, Milch, Honig und Blüten aus ausschließlich kontrolliert biologischem, zertifiziertem Anbau.

Das Themenhotel versprüht mit seinen über 50 Themenzimmern auch die Exotik ferner Länder und begeistert beispielsweise mit australischer „Wambo Mambo Massage“, „African Mali Baha Massage“ und „polynesischer Muschelmassage“. Auch kulinarisch hat das Landhotel Kern einiges zu bieten und beeindruckt besonders durch seine fantasievolle Märchenküche, die heimische und historische Spezialitäten miteinander kombiniert. Speziell ausgebildete Märchenköche zaubern so das Beste, was die nordhessische und Schwälmer Küche zu bieten hat.

Brötchenbacken in der Sauna der Lahn-Dill-Bergland-Therme

Ein Bade- und Wellnesserlebnis der besonderen Art bietet die Lahn-Dill-Bergland-Therme in Bad Endbach: Hier dürfen Besucher beispielsweise während ihres Saunabesuchs ihre eigenen Brötchen backen. Im „Backhaus“ verströmen der Duft von frischem Brot und eine trockene Wärme auf der Haut. Durch das Backen werden Enzyme freigesetzt, die schonend den Stoffwechsel regulieren. Besucher können darüber hinaus in einer „Schmiede“ schwitzen und einzigartiges Dampfbad-Vergnügen bereitet die „Waschküche“. Das typische Klima des Dampfbads wird durch die Erzeugung von übersättigtem Wasserdampf mit einem Dampfkessel erreicht. Die ideale Kombination von Wärme und Feuchtigkeit sorgt für Reinigung, Pflege und Entspannung.

Heilkraft durch Salz und Sole in Bad Sooden-Allendorf

Inmitten der dezenten Hügel des Werratals liegt die Fachwerkstadt Bad Sooden-Allendorf verborgen. Ursprünglich diente die solehaltige Quelle einige Jahrhunderte lang vor allem der Salzgewinnung. Dass sich in dieser ein weitaus größerer Schatz der Natur verbirgt, wurde erst später im 19. Jahrhundert entdeckt. Von der einzigartigen Heilkraft der Sole wird heute mittels zahlreicher Gesundheits- und Wellnessangebote in der Werrataltherme gezielt Gebrauch gemacht: In der lauschigen 32 Grad warmen Salzwasserlake können Gäste in Ruhe entspannen. Großzügige Innen- und Außenbecken verfügen über Sprudelliegen, Massagedüsen, Nackenduschen sowie über einen Strömungskanal und Fontänen.

Die vielfältige Saunalandschaft besteht aus insgesamt sechs unterschiedlichen Saunen, einem Dampfbad, einem Ruheraum, Abkühlbecken sowie einer Salzgrotte, in der die natürliche Sole vernebelt wird. Zwischen den einzelnen Saunagängen lädt die Liegewiese am historischen Gradierwerk oder der überdachte Wandelgang zum Entspannen und Inhalieren der mit Sole angereicherten Luft ein. Das Gradierwerk wird als großes Freiluftinhalatorium als eines der letzten deutschen Bauwerke seiner Art in die attraktive Erlebniswelt mit einbezogen.

Barrierefreies Sole-Baden in der Weser-Therme Bad Karlshafen

Barrierefreiheit wird groß geschrieben in der Thermenwelt der Weser-Therme in Bad Karlshafen: Die Bedürfnisse von Badegästen mit körperlicher Behinderung wurden bei der Gestaltung des modernen Thermenbereiches besonders berücksichtigt – so stehen beispielsweise Rollstühle im Nassbereich und Wasserlifts garantieren einen problemlosen Einstieg in das warme Solewasser. Eine mediterrane Thermenwelt, zahlreiche Solebecken im Innen- und Außenbereich, verschiedene Ruhezonen und eine mit Edelsteinen besetzte Ruhegrotte machen die Weser-Therme zu einer absoluten Wohlfühloase.

Königliche Entspannung in Bad Soden-Salmünster

„King Henry“ wird der König-Heinrich-Sprudel in Bad Soden-Salmünster auch liebevoll von den osthessischen Einheimischen genannt. Aus einer beeindruckenden Tiefe von 500 Metern fließt die quellfrische und thermalwarme Sole in die Becken der Spessart Therme. Besonders zu Beginn der kalten Jahreszeit lassen sich Erkältungen und Verspannungen durch einen Aufenthalt in der Totes-Meer-Salzgrotte in der Spessart Therme vorbeugen. Die Wände und der Boden der Grotte bestehen aus speziell in Jordanien gefertigtem Totes-Meer-Salzriegeln und Schüttsalz. Das Totes-Meer-Salz gibt kontinuierlich Bestandteile von den Salz-Stalaktiden der Wand und vom Boden der Grotte in die Luft ab, sodass die Atemwege wohltuend befreit werden und die Haut auf natürliche Weise entschlacken kann. Salzpeelings reinigen schonend die Haut, in Original-Sole getränkte Handtuchrollen lösen Verspannungen – Bereits ein kurzer Aufenthalt in der Spessart Therme wirkt sich wie ein Kurzurlaub auf Geist und Körper aus.

Fürstliche Auszeit in der Aeskulap Therme in Schlangenbad 

Schlangenbader Heilwasser war bereits im 17. Jahrhundert in den europäischen Königshäusern als „Schönheitswasser“ bekannt. Das wohltuende 32 Grad warme Thermalwasser macht die Haut seidig weich und sorgt für eine geschmeidige Körpermuskulatur. Gäste erleben bei einer Minikur ein rundum Verwöhnprogramm und bringen Körper und Seele in Einklang. Mit einem Besuch der Sauerstoff-Sole-Kabine lassen sich Konzentration und Leistungsfähigkeit steigern und mithilfe der Infrarot-Kabine werden gezielt Rückenschmerzen und Verspannungen therapiert. Die zwei Mal wöchentlich stattfindende Aquagymnastik regt den Stoffwechsel an und stärkt schonend die Muskulatur. Die Minikur umfasst neben dem Besuch beider Kabinen auch den Eintritt in die Aeskulap Therme, je eine Nutzung eines Massagesessels sowie eine Tasse Cappuccino.

1001 Nacht im Kurbad Therme Bad Hersfeld

Von Hamam, Rhassoul Dampfbad über Sauna und Co. bietet die Kurbad Therme in einem der schönsten Kurpark Deutschlands in der Festspielstadt Bad Hersfeld orientalische Entspannung vom Feinsten. Besonders Bio-Fans kommen im hauseigenen Kosmetikbereich der Therme mit aus kontrolliertem Anbau stammenden Produkte der Kosmetikserie BIOMARIS auf ihre Kosten. Ob Meeresalge, Ziegenmilch, Tahiti Vanille, gemahlene Aprikosenkerne oder Orangenblüte – die hochwertigen Naturprodukte sorgen für strahlenden Teint und verwöhnen Körper und Geist mit wohltuenden Gerüchen. Im Kurbad-Shop finden Gäste darüber hinaus hochwertige Pflegeprodukte aus der BIOMARIS-Serie für zu Hause. Im Kurbad eigenen Bistro lassen sich Tee- und Kaffeespezialitäten, Sekt und Wein, sowie kleine Snacks und süße Verführungen in gemütlicher Atmosphäre genießen.

Tour de Natur und Unterwassermusik in Bad Salzschlirf

Das Wandern ist des Müllers Lust – Auf eine zwölf Kilometer lange „Tour de Natur“ können sich Wanderfreunde bei atemberaubendem Ausblick über die Rhöner Wasserkuppe freuen. Die circa dreistündige Wegstrecke führt durch den traditionsreichsten Kurpark im Westen der Rhön. Beginn der Route ist Bad Salzschlirf. Nicht durch Zufall trägt der hessische Ort diesen einmaligen Namen – Bereits im Mittelalter gewannen Fürstäbte aus dem benachbarten Fulda in Salzschlirf Salz aus Salinen. Seit dem 18. Jahrhundert ist der Ort als Heilbad bekannt. Die in Bad Salzschlirf gelegene Aquasalis Therme fasziniert vor allem durch ihren Klangdom mit Unterwassermusik. Verschiedene Wellnessangebote, Aqua-Fitness und Physiotherapie runden das bunte Angebot des Erlebnisbades ab und sorgen für Entspannung sowie körperliche Ausgeglichenheit.

Weitere Informationen und Tipps zu Wellness-Angeboten in Hessen finden Interessierte unter www.hessen-tourismus.de/wellness/unterwassermusik-orientalische-massagen-und-broetchenbacken-beim-saunieren-wellness-in-hessen 

Foto: ©Tourist-Information Bad Endbach

 


Veröffentlicht am: 14.12.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit