Startseite  

18.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wenn die Einbrecher wüssten…

... wie leichtsinnig viele Zeitgenossen sind

Worauf sollte man nicht alles achten: Ernährung, Geld, Sicherheit… Manchmal muss man auch einfach mal Fünfe grade sein lassen.

Wie viele von den Bundesbürgern das gemacht haben und vor allem bei welchen Punkten sich die kleinen Sünden eingeschlichen haben, wollte die Gothaer Versicherung wissen. Zusammen mit dem Meinungsforschungsinstitut forsa hat sie nachgefragt, wo sich die Deutschen 2016 kleine Nachlässigkeiten beim Thema Diebstahlschutz erlaubt haben.

Über ein Drittel lässt beim Weggehen die Fenster offen

Ein gekipptes Fenster ist ein offenes Fenster – sagt der Einbrecher. Tatsächlich bekommt man ein solches allein mit einer Schnur und einer Papprolle schon in wenigen Minuten auf, und das sogar ohne Einbruchspuren. Dennoch  gab über ein Drittel der Befragten an, im vergangenen Jahr beim Verlassen des Hauses ein Fenster in Kippstellung oder sogar offen gelassen zu haben. Ein Fünftel schloss schon einmal eine Tür nicht ab, sei es die Wohnungs-, Keller-, oder Garagentür. Jeder siebte gab außerdem an, den Haus- oder Wohnungsschlüssel schon einmal außerhalb versteckt zu haben, sei es unter der Fußmatte oder im Blumenkasten.

Einladung für Diebe durch sichtbare Wertgegenstände

Wertsachen im Eingangsbereich bieten die Gefahr, dass ein Dieb sogar bei Anwesenheit der Bewohner unbemerkt hereingreifen und das Portemonnaie oder die Autoschlüssel von einer Kommode oder vom Haken stehlen kann. Ein Fünftel der Befragten macht sich darüber aber anscheinend keine Sorgen, sondern schließt Wertgegenstände im Flur nicht weg oder deponiert sie weiter im Inneren der Wohnung. Bei Befragten unter 30 Jahren war bei diesem Punkt sogar ein Viertel leichtsinnig.

Auch das Auto birgt Einbruchpotenzial: Jeder sechste ließ schon mal Wertsachen im Auto offen liegen, wie beispielsweise in der Mittelkonsole oder auf dem Rücksitz. Aber auch als Fußgänger sollte man Vorsicht walten lassen, über eine offene Handtasche freut sich der Trickdieb. Dennoch gibt jeder siebte zu, schon einmal die Tasche oder den Rucksack offen getragen zu haben.

Sorglose Süddeutsche und nachlässige Jugend

Vor allem die Bewohner in Süddeutschland vertrauen auf ihr Glück, von Einbrechern verschont zu werden. Hier sind es nämlich sogar 45 Prozent (bundesweit: 38 Prozent) mit offenen oder gekippten Fenstern und ein Fünftel (bundesweit ca. ein Siebtel), die den Schlüssel schon einmal draußen versteckt haben.  Auch bei den anderen Punkten erreichen sie jeweils leicht höhere Werte als der Bundesdurchschnitt. Ebenfalls achtloser gehen Menschen in Orten um, in denen weniger als 5.000 Menschen wohnen. Auch die Unter-45-Jährigen nehmen es nicht so genau mit der Sicherheit: Ob gekippte Fenster, nicht abgesperrte Türen oder sichtbare Wertsachen – im Vergleich zu den älteren Befragten passen sie deutlich schlechter auf ihr Zuhause und ihr Hab und Gut auf.

Zum Schluss aber noch positiv zu nennen ist, dass über einem Drittel der Befragten im vergangenen Jahr gar keine der genannten kleinen Unachtsamkeiten passiert sind.

 


Veröffentlicht am: 14.12.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit