Startseite  

22.01.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Eine Grande Dame ist zurück

Die Modernisierung des Travel Charme Kurhaus Binz ist vollendet

(w&p) Es ist vollbracht: Mit der Renovierung des historischen Hotelteils ist die anspruchsvolle Neugestaltung des denkmalgeschützten Travel Charme Kurhaus Binz auf Rügen abgeschlossen.

Das Grand Hotel in legendärer Bäderarchitektur gehört zu den berühmtesten und meistfotografierten Gebäuden der gesamten Ostseeküste. Im letzten Schritt der viel beachteten Auffrischung erhielten nun auch die Suiten, Zimmer und Flure im Herzstück des Hotels – dem eigentlichen Kurhaus – ein effektvolles Facelift.

Residieren in Traumlage

Viele der Räume bestechen bereits durch ihren individuellen Zuschnitt aufgrund der besonderen Architektur des denkmalgeschützten Gebäudes. So befindet sich ein charmantes Zimmer unter der Turmkuppel über dem Haupteingang und bietet direkte Sicht auf den zentralen Kurplatz sowie die berühmte Seebrücke von Binz. Vier große Suiten, zwei davon als Maisonette, liegen in den seitlichen Türmen des Hotels und eröffnen ein atemberaubendes Panorama. Highlight sind die Suiten mit fantastischem Blick über die Küstenlinie.

Königliches Wohnerlebnis

Königin ist die „Kurhaus-Suite“: Parkett, Tapeten, Stoffe, Möbel und Leuchten der 107 Quadratmeter großen Suite tragen hier eine ganz individuelle Handschrift. Selbstverständlich aber steht auch sie in der Linie des neuen Designs des Kurhauses Binz. Herausragend ist auch die neue „KPM-Suite“, eingerichtet durch die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin mit Bodenvasen, Porzellan und eigens für das Kurhaus gefertigten Leuchten des traditionsreichen Berliner Luxusherstellers. Das künstlerisch und handwerklich hochwertige Porzellan kann auch in einem kleinen exquisiten Shop erstanden werden, den KPM im Atrium des Hotels - mit direktem Zugang von der Strandpromenade - eingerichtet hat. Dieser führt neben Porzellan auch hoteleigene Produkte mit dem Label der Travel Charme Hotels & Resorts.

Die Goldenen Zwanziger neu inszeniert

Blütenweiße Sprossenfenster, originale Stuckprofile, edle Holzelemente: Wesentliche Teile der historischen Ausstattung der Zimmer blieben nicht nur erhalten; durch die Schlichtheit zeitgemäßer Ästhetik wurden sie sogar noch stärker in Szene gesetzt. Geschmackvolle Möbel, dezente Farben, innovative Stoffe, Tapeten und Leuchten sorgen für ein frisches Raumerlebnis, Schwarzweiß-Fotografien als Stilelement der Goldenen Zwanziger erzählen die geschichtsträchtige Vergangenheit des Hotels in neuem Kontext. Insgesamt umfasst das Kurhaus 137 Zimmer, Junior Suiten und Suiten.

Zwei Jahre, vier Bauabschnitte, ein roter Faden


Unter Regie der Stuttgarter Firma Maden GmbH wurden die Gestaltungsentwürfe aus der Feder des Innenarchitektur-Büros Geplan Design verwirklicht. Beide Unternehmen sind dem Travel Charme Kurhaus Binz seit weit über einem Jahrzehnt eng verbunden, da bereits das erste Design des Hauses unter Travel Charme Flagge gemeinsam konzipiert wurde. Behutsam, aber wirkungsvoll wurde nun die Neuinterpretation der Hotel-Ikone in zwei Jahren und vier Bauabschnitten vollzogen - vom großzügigen Atrium über die Genusswelten bis hin zu den Zimmern im Kaiserhof und nun auch im historischen Kurhaus. Harmonische Perfektion bestimmt den neuen Look mit einheitlicher Handschrift: modernes Design in großartiger Bäderarchitektur - luftig, leicht und exklusiv.

Foto-Copyright: Pocha-Burwitz

 


Veröffentlicht am: 22.12.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2016 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit