Startseite  

21.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Teppiche, Tapeten, Textilien

Das Revival der Stoffe im Wohnbereich

Teppiche hatten es lange Zeit schwer in modernen Haushalten, deren trendbewusste Bewohner eher auf Holzböden und andere textilfreie Materialien setzten, wenn es um die Wahl des richtigen Bodenbelags ging. Ebenso clean mussten sich auch die Wände geben – für Wohnlichkeit sorgte im besten Fall ein farbiger Anstrich, der die ansonsten immer gleiche weiße Wandfarbe gelegentlich ablösen durfte.

Doch die Zeiten des Minimalismus und der damit einhergehenden häuslichen Textilknappheit sind vorbei. Auf der imm cologne warten die Aussteller der Sonderschau „Pure Textile“ mit einer breiten Produktpalette neuer Qualitäten und Dessins für jede Wohn- und Lebenslage auf.

Teppiche erleben ein Comeback mit Modellen in ungesehener Farben- und Formenvielfalt, und Tapeten für jeden Geschmack und Geldbeutel erobern den Wohnraum zurück. Textile Accessoires wie Deko-Stoffe und Kissen – vor allem aus natürlichen Materialien – liegen derzeit voll im Trend.

Vor allem abgepasste Teppiche sind heute wieder stark im Kommen: Über glatten Holz- oder Kunststoffböden sorgen sie für Gemütlichkeit und sind in der Lage, die Raumwirkung wesentlich zu verändern. Das dänische Label &Tradition entsagt mit seinen Modellen altbekannten Vorbildern: „The Moor Rug“ des Designstudios All The Way To Paris legt den Fokus auf außergewöhnliche Formen, die an geschliffene Edelsteine erinnern.

Die „Björk Wool Rug Collection“ der schwedischen Designerin Lena Bergström für das Design House Stockholm erinnert dank einer verflochtenen, schwarzweißen Struktur an Birken. Der marmorierte Effekt entsteht dadurch, dass im Webprozess Wollfäden verschiedener Farbabstufungen miteinander verknüpft werden. Wolle ist nicht nur besonders wärmend, sondern dank ihrer natürlichen Öle auch schmutzabweisend. Das Programm ergänzt ein Pouf im selben Look.

Ebenfalls für das Design House Stockholm hat die isländische Gestalterin Ragnheiður Ösp Sigurðardóttir ein eigenwilliges Kissen entworfen: Das „Knot Cushion“ besteht aus einem voluminösen Knoten, der aus einem gestrickten, einige Meter langen Schlauch gebunden wird. Die farbenfrohen Modelle sind dabei so bequem wie auffällig.

Auch an der Wand wird es gemütlich. Das ADO CoverTexTM Wandbespannungssystem der Firma ADO Goldkante sorgt für neue Möglichkeiten der Raumgestaltung. Nicht nur Wände, sondern auch Schränke und Raumteiler lassen sich mit einer Vielzahl an Stoffen in unterschiedlichen Dessins aufwerten. Als positiver Nebeneffekt verbessert das System das Raumklima, sorgt für Wärmeisolation und dient als Schalldämpfer.

Kleider für die Wand gibt es auf der imm cologne aber nicht nur aus Stoff – auch aus Papier und anderen wandhaftenden Materialien gibt es hier viele inspirierende Ideen für eine ansprechende und originelle Auskleidung der Wohnung zu sehen. Moderne Tapeten eignen sich zum Hintergrund-Player genauso wie als Hauptdarsteller – je nachdem, welche Möbel mit ihr in Szene gesetzt werden sollen. Edel geht es zu bei der Firma Zimmer+Rohde: Die Tapetenkollektion „Identity“ steht für elegante Zurückhaltung mit subtilen, glamourösen Effekten. Eine feine Patina und das Spiel aus matter und glänzender Struktur zeichnen die Modelle aus.

Zur diesjährigen imm cologne wird auch das Deutsche Tapeten-Institut (DTI) wieder Tapetentrends auf der Einrichtungsmesse visualisieren. „Tapete gibt wie kaum ein anderes Gestaltungsmittel der Inneneinrichtung die Freiheit, das auszudrücken, was wir fühlen. Unsere ungewöhnliche, vieldeutig bunte Wohngemeinschaft versinnbildlicht die bunte Vielfalt und die sich daraus ergebende Möglichkeit, nach seiner eigenen Fasson zu leben. Tapete ermöglicht Individualität und Abwechslung statt Mainstream und Monotonie“, ist DTI-Geschäftsführer Karsten Brandt überzeugt.

Wohnlichkeit und Gemütlichkeit sind wieder stark gefragt. Mit Textilien lässt sich aber weit mehr erreichen als ein reiner Wohlfühlfaktor: Ihre vielfältigen positiven Eigenschaften machen sie zu dankbaren Helfern und besonderen Accessoires im Wohnbereich.

Foto: Zimmer+Rohde; Identity
Quelle: imm cologne / immspotlight

 


Veröffentlicht am: 31.12.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit