Startseite  

23.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 14. Januar 2017

Michael Weyland informiert

(Michael  Weyland) Bei uns in Deutschland werden die meisten Autos nicht bar bezahlt, sondern finanziert oder geleast. Ein Großteil der Finanzierungen läuft natürlich über die Hausbanken der Käufer. Die Hyundai Motor Group hat eine konzerneigene Autobank gegründet, von der Kia-Kunden in Deutschland als erste profitieren werden.

Die Hyundai Capital Bank Europe startet ihren Geschäftsbetrieb jetzt mit KIA Finance, einem markeneigenen Finanzservice, den die Kia-Autohäuser ihren Kunden künftig anbieten können. Bisher basierte KIA Finance  auf einer Kooperation mit einem unabhängigen Finanzdienstleister. Steffen Cost, Geschäftsführer (COO) von Kia Motors Deutschland.  

Steffen Cost:
Wir haben mit Kia Finance unsere eigene Bank gegründet, eine Bank im Besitz des Herstellers. Das ermöglicht es uns natürlich,  ganz andere, flexiblere Angebote an unsere Kunden zu machen, denn hier steht  nicht der kurzfristige Gewinn der Bank im Vordergrund, sondern maximale Flexibilität und Vorteile für unsere Kunden.

Der strategische Unterschied ist relativ einfach zu erkennen. Während es „normalen Banken“ in erster Linie darum geht, mit Geldgeschäften Renditen zu erwirtschaften, fördern herstellergebundene Autobanken, so genannte Captive Banks, den Absatz der Automobile und binden so natürlich auch Kunden an die Marke.   

Steffen Cost:
Wir als Kia in Deutschland wollen natürlich deutlich weiter wachsen, wir sind letztes Jahr doppelt so schnell gewachsen wie der Markt, wir planen deutliches Wachstum auch in den kommenden Jahren. Ein wesentlicher Aspekt dabei ist die Finanzierung und Leasing – Angebote die wir unseren Kunden machen können – die eigene Captive Bank, unsere Kia Finance, ist dort deutlich flexibler und auch wettbewerbsfähiger!

Schaut man sich im Detail an, wie viele Fahrzeuge finanziert werden, wird  der Stellenwert der eigenen Bank noch klarer!   

Steffen Cost:
Insgesamt sind es im deutschen Automobilmarkt über alle Hersteller 70 Prozent, die über Finanzierung laufen, bei den herstellereigenen Banken liegen wir bei etwa 50 %. Das ist auch bei Kia so, 50 % des Volumens werden finanziert oder geleast.  Das heißt, für 50 Prozent unserer Kunden haben wir jetzt eine individuelle, perfekte Lösung für die Mobilität.

KIA Finance umfasst natürlich die klassischen Finanzierungs-, Leasing- und Versicherungsprodukte für private und gewerbliche Kunden.  Die Hyundai Capital Bank Europe wiederum ist eine Tochtergesellschaft von Hyundai Capital Services. Der Finanzdienstleister der Hyundai Motor Group ist im Heimatmarkt Korea klarer Marktführer im automobilen Finanzierungs- und Leasinggeschäft.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/News20170113_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 14.01.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit