Startseite  

27.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Modenschau mit Bierbänken

Isabella sah sich nicht nur die Mode an

Unsere jüngste Autorin war wieder für unsere Redaktion unterwegs: Die zwölfjährige Isabella Piekenbrock aus Berlin schaute sich auf der Mercedes-Benz Fashion Week 2017 um.

Isabella hatte sich an der rechten Hand verletzt, konnte nicht schreiben. Sie fand aber eine Lösung, nahm ihre Mutter mit und diktierte ihr ihre Notizen während der Modenschau. Das kam dabei heraus!

Mein vierter Journalistenauftrag führte mich zu der Mercedes-Benz Fashion Week am 19. Januar 2017 in Berlin. Wir betraten den Kronprinzenpalais an der Prachtstraße „Unter den Linden“. Der Eingangsbereich sah sehr edel aus, er war mit Blumen geschmückt und auf den Tischen standen silberne Platten mit Obst darauf. Insgesamt machte er einen guten Eindruck.

Doch wie sich herausstellte, wusste das Personal leider kaum Bescheid. Sie schickten uns fälschlicherweise in eine verkehrte Etage, wo Papierfetzten und Verpackungsreste verstreut auf dem Boden lagen. Nach kurzem Suchen fanden wir den richtigen Raum und setzen uns auf unsere Plätze. Es waren weiß und grau gestrichene Bierbänke. Wir hatten kaum Platz, da mehrere Menschen versehentlich denselben Sitzplatz bekommen hatten. Deshalb setze ich mich mit meiner Mutter auf das Fensterbrett. Bevor die Modenschau – wie bei der letzten auch – verspätet anfing, da die Menschen sich alle noch nicht hingesetzt hatten, sah ich das Model Franziska Knuppe. Es sollen auch noch andere prominente Gäste da gewesen sein.

Das Berliner Techno-Duo Schwefelgelb lieferte eine Live Performance während der Show ab. Sie spielten die beiden selbstkomponierten Lieder „Fokus“ und beim Finale „Es zieht mich“. Die Musik war sehr laut, noch dazu saßen wir direkt neben den Lautsprechern.

Die Models trugen bunte Klamotten. Pullis, Kleider, Jacken, Westen, Hemden, Hosen und Stiefel aus Lack und Leder. Oftmals waren die Schuhe so hoch, dass die Frauen gar nicht mehr richtig laufen konnten. Außerdem ist mir oft aufgefallen, dass die Models sehr dünn und schlaksig waren. Die Kollektion war im Stile der 80er Jahre angefertigt.

Die Designerin Julia Seemann aus der Schweiz entwarf mithilfe des englischen Designers Vaughan Oliver die Kleidung. Sie lebt in Zürich und schloss 2014 ihr Bachelor-Studium ab. Für den Look der Models sorgten die Kosmetikunternehmen Catrice und Wella.

Nach der Fashion-Show hatte ich noch Zeit, mit Jonas Förster von der Band Schwefelgelb ein kurzes Interview zu führen.

Sind Sie nur bei Modenshows dabei oder auch auf anderen Events?
Jonas Förster:
Nein, das ist tatsächlich unsere erste Modenschau auf der wir musizieren.

Was sind Ihre Schwerpunkte?
Jonas Förster:
Mixing, Mastering, aber auch Singen.

Komponieren Sie auch manche Lieder selber?
Jonas Förster:
Ja, die beiden Lieder „Fokus“ und „Es zieht mich“ habe ich selber komponiert.

Musizieren Sie immer zu zweit?
Jonas Förster:
Nein, auch alleine. Aber als Schwefelgelb treten wir zu zweit auf.

Text: Isabella Piekenbrock
Fotos: Erwin Halentz

 


Veröffentlicht am: 23.01.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit